Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Hier könnt ihr Fotos von euren Schnecken posten. Außerdem: Wer hält welche Arten?

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 03.06.2022 am 07:57

Hallo Lieber Ras, und liebe Gelbhalsmaus,

also erstmal @Ras: sie ist nicht eine der winzlinge, ich werde mal sehen wenn sie rumschnecken möchte, das ich ein größenvergleich wieder mache, sehe aber selber einen recht großen Wachstumsrand an ihr wo ich sage, trotz eben unmöglichster bedingung eigentlich ist dieser kleine Ausreißer tatsächlich gewachsen :eek:


nun zu @Gelbhalsmaus: Ich bin froh wenn dir das geholfen hat und eben ist es nur eine Beobachtung dessen, das ich ja meine Kleinen in einer Box gemäß wo sie durchaus platz haben gehalten habe, sie aber leider trotz aller bemühung starben, und nun sehe ich eine der kleinen lebend nach wirklich langer zeit in unmöglichen verhältnissen, wo ich eben nur beobachten kann, das sie es dunkler mögen, und eben gerne so recht viel schneckmöglichkeit wollen und dies auch tun, neugierig sind sie ja wirklich das merke ich auch bei dem wiedergefundenen, das ich auch überlege wie ich das alles noch besser für ihn mache wenn er sich da unten überlebend soweit wohl fühlte das er das Regal lange nicht verlassen hat um was besseres "zu suchen".
daher in bezug dessen was ich bei den zusammen gehaltenen und dem einzellnen da sehe ist die zusammen gehalten oder dann in einem relativen Größenverhältnis, starben leider, doch hier unter härtesten Bedingungen lebt einer noch. Da ja noch nicht soo viel über diese Art bekann ist war es mir auch sehr wichtig diese Überraschung hier zu teilen mit der Beobachtung, den daraus folgenden Schlussfolgerungen und mal sehen wie es eben dann nun weiter geht mit meinem Wiedergefundenen Schnecki.


ich bin jedenfalls echt mehr als auf den hosenboden gefallen als ich dieses Häuschen da so fand und bin echt etwas aufgeregt, nervös und gespannt wie es nun weiter geht.

Liebe Grüße
Cassie
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 03.06.2022 pm 15:30

so das kleine Schneckerl schneckt noch ganz frei herum und ist äusserst neugierig, ich versuche übergangsweise ihm die Freiheitsliebe soweit zu ermöglichen, ohne das es mir wieder vielleicht sonst wohin verschwindet, bis ich meine wohnung umgeräumt und ihm ein geeignetes heim darin machen kann.
bei der gelegenheit aber mal ein kleines Foto zur Größeneinschätzung.

auch vermeide ich es eben das kleine Schneckchen hoch zu heben, wenn sie eben doch recht gerne mehr ruhe haben wollen, war das vielleicht auch ein fehler. Ich lasse ihn freiwillig herum schnecken und gebe dennoch leicht im ansatz zu sehen, gelegenheit zum Einbuddeln, was es bisher nicht nutzte, fresschen und Wasser in einer eher kleinen Box momentan noch. Nicht ideal, wie gesagt ich will so schnell wie möglich meine wohnung umgestalten und da dann auch ihr das einrichten, daher versuche ich soweit die Freiheit zu geben indem er halt mal frei schneckeln kann.

Auch merke ich das ich das schneckchen eher als Bursche sehe :-D Wohl wegen dem "verlorenen Sohn" gleichnis.
Na mal sehen wie es mit dem Bürschchen weiter geht.
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 05.06.2022 pm 17:56

So, ich hab es geschafft sowas wie eine "Tür" an mein Lowboard zu basteln, das mein verlorenes Söhnchen frei darin herum schnecken kann ohne das ich es am ende irgendwo doch verliere.
Zwei Fotos für euch hab ich da, eines entstanden als ich anfing herum zu basteln und das zweite heute morgen nachdem alles soweit dran war und er sein Regal hat.
Interessante beobachtung ist das er sich noch nicht einbuddelte wieder. Machen sie das eben vielleicht auch nur stärker wenn sie eben an helleren Orten sind?
Die gelegenheit hat er gegeben, nach dem langen leben ohne dachte ich eigentlich das macht er gleich, nö, interessiert ihn null, eher sehe ich ihn irgendwo eben kleben und pennen oder eben Fressen, oder eben herum schnecken XD
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Rasplutin am 17.06.2022 pm 12:42

Wie geht es ihm seitdem und inzwischen?

Das interessiert mich sehr, denn die frühe Jugend des "verlorenen Sohnes" ist so ganz anders verlaufen ist als die seiner Geschwister, und die leben alle nicht mehr...
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 16.07.2022 pm 14:44

Hallo Ras und alle die das hier verfolgen,

meinem kleinen "Lost", geht es augenscheinlich immernoch echt gut, er verhält sich ruhig, hat wenig Grund zum Grunzen- ausser einmal als ich ihn geweckt hatte und ihm das so gar nicht gefiel :oops: - er frisst und fühlt sich ganz offensichtlich im Regalfach echt wohl. Nun wohl umso mehr wo er da nicht Hungern und dursten muss :oops:
Ich schau nun auch immernoch nach weil es ja eigentlich zeit wäre das er sich vergraben zudeckelt, aber bisher wie man sieht...Nö. aber es war ja nun erstmal wieder angenehm kühl. Mal sehen wann er das macht, ich lass ihn da in Ruhe und fütter ihn nur und seh eben nach ihm wo er sich manchmal dann eben etwas hier umschaut und seine oberen Fühler immer wieder spitz nach oben stehen :mrgreen:

hier ein ganz frisches Bild von ihm wo er grade wieder frisches futterchen bekommen hat (P.S. Zucchini wird auch von ihm ignoriert, ebenso Basilikum. die ernährung ist daher ein wenig Einseitig, aber er frisst echt nur die Gurke und den Kopfsalat -.-')
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Rasplutin am 16.07.2022 pm 19:35

Das sind tolle Nachrichten!

Der Aufenthalt in deinem Regal scheint ihm gut getan zu haben, auch wenn das schwer vorstellbar ist.
Ich drücke meine Daumen, dass es so gut weitergeht!

Vielleicht bist du ja einem Geheimnis der Grunzschneckenaufzucht auf der Spur und die Kleinen BRAUCHEN eine Ruhephase ab einer gewissen Grösse?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 18.07.2022 pm 19:10

Hallo Ras, danke für deine Teilnahme bei dem ganzen,

jaaa vielleicht ist es ein Geheimniss das ich gefunden habe. recht Dunkel die ganze zeit, Ruhe und dennoch Neugierig wie die bisher immer waren möchten sie dennoch etwas mitbekommen ohne direkt dran zu sein...schwer zu beschreiben, aber der Lebt halt seit dem echt unter meinen ganzen Medienkram XD

und wenn eben was gemacht wird und er bekommt das mit, gehen die Fühler immer Spitz nach oben das ist so witzig irgendwie XD

ich behalte das ganze weiter im Auge, das Fach gönn ich ihm.
Vielleicht find ich auch wieder ein Freund für ihn oder jemand will in der Sommerruhe ein Grunzchen verschicken ^^'

ich behalte das ganze im Auge, er hat nun fressen, trinken, Erde wenn er will...und bisher macht er sich da ganz gut ^^

Bisher hat ja nur einer hier Längere Zeit grunzschnecken, leider hab ich von diesem noch nichts gehört für Tipps. Daher ist vielleicht das nun echt die Lösung für die kleinen Hausbesitzer ^^

ich halte immer mal auf dem laufenden, im moment warte ich darauf das sich Lost verdeckelt.

liebe Grüße
Cassie
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Gelbhalsmaus am 19.07.2022 am 06:20

Hallo Cassie,
schön, dass sich deine Grunzschnecke im Regal so gut entwickelt. :thumb:
Ich habe, wie schon mal geschrieben, jetzt mein Terrarium mit den zwei Grunzschnecken etwas dunkler gestellt, nämlich unter den Tisch, auf welchem das Terra der Helix lucorum und Cornu aspersum steht. Mal sehen, ob sich die Grunzschnecken dann auch so gut entwickeln, wie dein Findelkind. Ich würde mich jedenfalls echt freuen.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1319
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Rasplutin am 19.07.2022 am 11:53

Gelbhalsmaus, ich hoffe auch,dass sich deine beiden gut entwickeln und vielleicht bekommen sie Nachwuchs, dann sind wir besonders gespannt auf deine Erfahrungen!

Cassie, ich verlinke hier auf den Thread mit deinen Jungschnecken, ab da, wo dir im Januar das Erste gestorben ist:
Stirbt mein Findelchen so plötzlich?
Ich kann nicht erkennen, dass du irgendetwas falsch gemacht hast. Wir können wohl nicht mehr herausfinden, woran die Kleinen gestorben sind - ich habe zwei Vermutungen, was passiert sein könnte:

1) Du hast etwas gefüttert, was für die Kleinen "giftig" gewesen ist.
Sowas können wir nie ausschliessen, wir wissen ja nicht, was mit dem Grünzeugs für unsere Schnecken gemacht wurde. Das muss nicht so extrem gewirkt haben wie bei den Berichten hier im Forum über Kartoffeln oder deren Schalen, es könnte ja etwas gewesen sein, was langsamer wirkt.
"Lost" hat sich wahrscheinlich Ende April oder im Mai von den anderen Kleinen ins Regal abgesetzt und wäre der Vergiftung entkommen, weil du das schädliche Futter erst danach serviert hast.

2) Junge Grunzschnecken brauchen eine gewisse Zeit nach dem Schlupf eine Ruhephase.
"Lost" hat sich diese Ruhephase im Regal holen können, die anderen Kleinen nicht.
Ich merke gerade, dass das doch eher unwahrscheinlich ist, gefundene Salatschnecken haben so eine Ruhephase ja auch nicht, ausser in einem Kühlraum. Aber in der freien Natur dürfte das gar nicht funktionieren...

Von diesen beiden Möglichkeiten ist wohl 1) die wahrscheinlichere.
Fällt jemandem noch etwas dazu ein?

Übrigens:
Cassie hat geschrieben: 18. Jul 2022 21:10
Vielleicht find ich auch wieder ein Freund für ihn oder jemand will in der Sommerruhe ein Grunzchen verschicken ^^'
Aktuell gibt es in den "Angeboten" einige Findelschnecken, darunter auch mindestens zwei Grunzies...
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 19.07.2022 pm 18:34

Rasplutin hat geschrieben:Gelbhalsmaus, ich hoffe auch,dass sich deine beiden gut entwickeln und vielleicht bekommen sie Nachwuchs, dann sind wir besonders gespannt auf deine Erfahrungen!


Dem Schließe ich mich vollens an und bin da auch gespannt ^^


Rasplutin hat geschrieben:Ich kann nicht erkennen, dass du irgendetwas falsch gemacht hast.



Danke sehr Ras, ehrlich das Beruhigt ein wenig das gewissen.

mit den Vermutungen kann ich nachvollziehen. ich versuchte es bei ihnen ja mit einigem, es blieb aber bei Gurke und Kopfsalat was sie und alle anderen gefuttert haben. Basilikum, Dill, andere Salate, zucchini, Aubergine, Süßkartoffel (ohne Schale) haben sie alles ignoriert. Und vom zeitpunkt her war nur ein zeitpunkt wo ich dachte ich hätte ein Verstorbenen nicht eingetragen. entsprechend sind vor ihm welche gestorben und nach ihm der rest. (oha ein Noah aspekt, soviel Bibel mit dem kleinen grunzi :mrgreen: Nach ihm die Sintflut :mrgreen: ) entsprechend war vielleicht was am Salat trotz waschen und das es nur die Grunzis erwischte.

sonst kann ich mir in der Wildbahn nur vorstellen das vielleicht die jungen grunzschnecken nach einer Zeit sich ruhige Nischen und Steinritzen suchen? da hätten sie ja auch ruhe...es ist verzwickt, beides klingt logisch und man kann nun immernoch nur beobachten :-?

Danke auch für den Tipp, schau ich gleich mal, mein kleiner will sich ja derzeit nicht zudeckeln obwohl sie alle mir schon mal zeigten das sie es können XD
ich bin gespannt, danke sehr echt Ras ^^
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 28.07.2022 am 11:52

hallo ihr lieben,

gestern sind die zwei Schneckis von Ellen hier angekommen. die große blieb verdeckelt, die Kleine hat die luftfeuchte des moos aufgenommen und sich aufgedeckelt. das dürfte aber okay sein da Lost sich bisher auch nicht zudeckelte. hier sind es auch zum glück nur einzellne tage über 30° gewesen und nun wieder angenehm alles drunter. die beiden schneckten etwas herum, haben gefuttert und sich dann eingegraben. ich bin gespannt wie sie sich machen und geb mir mühe das es ihnen gut geht
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Rasplutin am 28.07.2022 pm 13:16

Schön, dass der bei diesem Wetter doch etwas riskante Versand so gut geklappt hat!

Ist die untere Schnecke auf dem Bild "Lost"? Nicht, dass ich das wirklich erkennen könnte, aber die Schnecke hat auch einen hellen Fleck am Apex...

Ich hoffe, dass sich alle drei gut vertragen!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Gelbhalsmaus am 30.07.2022 am 06:52

Das hört sich doch super an. Ich hoffe, dass du jetzt wirklich etwas auf der Spur bis. Vielleicht kannst du das Geheimnis der Grunzschnecken-Haltung lösen! Ich freue mich auf weitere Entdeckungen von dir, Cassie.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1319
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Cassie am 30.07.2022 am 10:40

Hallo Gelbhalsmaus und Ras ^^

So riskant war der Versand nicht, da ich darauf achtete das hier keine hohen Temperaturen angehen, und Ellen war so klasse das sie es per express schickte am Abend. Das Moos wo sie drin waren war feucht und hielt auch kühl also wurde jedes Risiko bedacht und eleminiert ^^

Lost ist mit der kleinen auf dem Salatblatt, die an der Ecke ist eine mit geschickte Ausgewachsene.

liebe Gelbhalsmaus, ich hoffe es ebeno :lol:

ich halte weiterhin auf dem Laufenden ^^ Drückt mir die Daumen das die Drei sich weiterhin gut entwickeln ^^

liebe Grüße
Cassie
Cassie
 
Beiträge: 129
Bilder: 0
Registriert: 03.04.2021 pm 19:38

Re: Mein Findelchen (Cantareus apertus)

Beitragvon Gelbhalsmaus am 01.08.2022 am 09:47

Hallo Cassie,
ich drücke dir ganz fest die Daumen und hoffe so sehr für dich, dass die Grunzschnecken es schaffen. Du hättest es echt verdient. :) :thumb:
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1319
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

VorherigeNächste

Zurück zu Schnecken-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder: Hännchen, Schneckenmutti