Mein Biotop

Hier könnt ihr Fotos von euren Schnecken posten. Außerdem: Wer hält welche Arten?

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 08.08.2022 am 05:23

HelenZer hat geschrieben: 08. Aug 2022 05:36
Bezüglich der Platten ein Tipp - es gibt im Baumarkt so Kanten aus Plastik. Von denen kannst du welche passend zuschneiden und auf den langen Seiten draufkleben oder draufschrauben. Das stabilisiert die Acrylplatte. Habe ich auf meinem großen Terrarium auch.


Hast du da vielleicht mal ein Bild? Ich hab jetzt nämlich auf der offenen Seite schon ein Alu-T-Profil, so daß die Platten eigentlich auf allen 4 Seiten plan aufliegen, trotzdem sackt die Mitte durch und die Ecken heben sich.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 10.08.2022 pm 15:20

Da ich ja nun schneller als gedacht an eine Nudelschnecke gekommen bin, durfte ein neues Terrarium einziehen und ich hab mich nach langer Recherche für ein Hobby Selbstbaumodell entschieden. Es war schnell geliefert und bis auf eine fiese Schraube dann auch schnell und einfach zusammengebaut. Diese Modelle haben ja an 3 Seiten schwarze Scheiben, ursprünglich hatte ich geplant, 2 davon gegen Plexischeiben auszutauschen. Dann kam mein Göttergatte aber auf die Idee und wir haben einfach 2 LED-Leisten obendrauf gelegt - und das ist echt super. Die hängen jetzt an einer Zeitschaltuhr und ich denke ich werde das Terra nicht mehr zerlegen, es ist sogar mit nur einer LED Leiste hell genug.



Eingezogen sind erstmal Strolch, die Nudel und die zwei Weinis die auf ihre Freilassung nach dem Sommer warten, dazu noch eine eingeschleppte Jungschnecke, die noch nicht verrät, was sie mal werden will. Bis jetzt hielt ich sie für eine junge Weini, aber heute sah sie auf einmal quietschrosa aus ¯\_(ツ)_/¯
Und dann werden sich nach der Hitzewelle hoffentlich noch ein paar hübsche Nudelkumpels zum Strolch finden. Der ist übrigens die totale Wasserratte (nach diesem Foto ging er wieder ganz auf Tauchstation, ich konnte nicht zusehen und hab ihn rausgeholt).


Und eine der jungen Otalas hat dann heute ihre Mündungslippe gebildet - wie bei Susi damals geht das ganze innerhalb von 24 Stunden vonstatten, der Nabel wird verschlossen und die Lippe ausgeformt (den Regenwurm bitte nicht beachten, der wollte unbedingt mit aufs Bild :mrgreen: )


In die kleine Box sind nun alle undefinierten Babyschnecken umgezogen, das sind einige braune (können Baum- oder Laubschnecken werden) und ein paar einzelne gelbe - da hab ich inzwischen ja fast die Thebas in Verdacht, wobei Strolchi auch auf der Liste der Verdächtigen steht. Für Otalas sind sie jedenfalls viel zu klein.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 14.08.2022 pm 12:16

GreenLeaf hatte wohl richtig geunkt... so wie es aussieht, hat mir Strolchi gleich nach Ankunft ein Gelege versteckt - es quollen mal wieder einen ganzen Tag lang unendlich viele kleine Babies aus dem Boden :shock:
Um Klarheit zu haben, habe ich die alle eingesammelt und einen extra Kindergarten eröffnet, wo sie nun strikt selektiert werden bis klar ist, ob sie tatsächlich Nudeln sind. Das vermute ich aber stark, denn sie sind alle ein bißchen kleiner als die Otalas beim Schlupf und viel größer als die paar wenigen hellgelben Babies die ich den Thebas zuschreibe bis das Gegenteil bewiesen ist. So habe ich jetzt eine Box mit den Nudelbabies und eine Box in der ich die gemischten ungeklärten Kleinschnecks sammle.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Rasplutin am 14.08.2022 pm 13:02

Vielleicht ein Fall für den Jungschneckenfoto-Thread ?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3182
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mein Biotop

Beitragvon GreenLeaf29 am 15.08.2022 pm 21:54

:-D :-D
Ich dachte mir noch... Nudelschnecken, wie auch Otalas, vergraben sich eher nicht grundlos :lol:

Meine ersten 2 sind übrigens auch seit vorgestern erwachsen! :)
Ich muss dringend Fotos machen und einstellen! :-D
Benutzeravatar
GreenLeaf29
 
Beiträge: 284
Registriert: 29.08.2017 pm 13:59

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 16.08.2022 am 11:05

GreenLeaf29 hat geschrieben::-D :-D
Ich dachte mir noch... Nudelschnecken, wie auch Otalas, vergraben sich eher nicht grundlos :lol:

Meine ersten 2 sind übrigens auch seit vorgestern erwachsen! :)
Ich muss dringend Fotos machen und einstellen! :-D


Ja, Fotos wären toll!
Meine großen sind zuletzt nicht so schön gewachsen, da sich an den Parametern aber absolut nix geändert hat, schiebe ich es mal auf die verdammte Hitzewelle, das kommt nämlich genau mit der Größe des schlechteren Bereichs hin.

Susi ist seit 3 Tagen wieder verbuddelt... aber diesmal merk ich mir die Stelle und grab gleich nach sobald sie wieder rauskommt :twisted:

Mit dem Hobby Terrarium kämpfe ich noch kräftig, ich krieg das Ding einfach nicht feucht, hab jetzt schon massig Wasser in den Boden geschüttet, sprühe jeden Tag exzessiv. Das Gitter oben im Deckel werde ich nun mit einer passenden Plexiplatte verschließen, hoffentlich wirds dann besser. Sonst kann ich noch die beiden Seitenstreifen abkleben die ja auch Gitter sind. Entsprechend sind die Bewohner im Terra seit dem Einzug durchgehend im Trockenschlaf und rühren sich keinen Millimeter.

Hier mal wieder einer der besonders süßen Biotop-Bewohner - ein Kugelspringer. Die süßen Kerle hab ich mir mit Ästen eingeschleppt, bin aber gar nicht böse drüber. Sie sind nur ein bißchen doof, alle paar Tage muß ich einen aus der Bademuschel retten. Die erinnern mich immer ein bißchen an Loriots Steinlaus 8D



Die roten Springschwänze die ich zugekauft habe, machen sich echt toll und sind immer fleißig am putzen, dazu halt einfach ein süßer Anblick in ihrem pinken Outfit. Sie ballen sich immer zusammen wenns irgendwo was zu futtern gibt.

Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 18.08.2022 am 11:01

Nochmal ein Biotop-Bewohner - der ist schon seit dem Winter in der kleinen Box, den hatte ich auch in irgendeinem Gemüse aus meiner Biokiste gefunden. Ich wollte ihn ja immer raussetzen, aber er läßt sich einfach nicht erwischen. Und offenbar gehts im gut da drinnen. Heute nach dem Füttern kam er tatsächlich mal raus und hat in aller Ruhe an den Fischflocken genascht.


Susi ist nach 3 Tagen wieder aus ihrem Erdloch gekommen, meine umfangreichen Grabungen förderten zum Glück kein neues Gelege zutage :mrgreen:

Ich hab mir Asseln für das Terra bestellt, die werden nun schon seit 4 Tagen von DHL munter durchs Land gekarrt :evil: Ich hoffe die kommen noch lebend an, der Verkäufer ist jedenfalls zuversichtlich.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Schnecki am 18.08.2022 pm 20:55

Hallo Ulla,
die roten Springschwänze sind ja toll! Und der Kugelspringer ist wirklich niedlich! Sind das die Kugelkäfer, die man auch oft in Altbauten hat?
Für deine Asseln drücke ich dir feste die Daumen! Welche Art hast du denn geordert?
Gruß Anne
Benutzeravatar
Schnecki
 
Beiträge: 119
Bilder: 0
Registriert: 11.06.2022 pm 20:09
Wohnort: Saarland

Re: Mein Biotop

Beitragvon Arol am 18.08.2022 pm 21:56

Ich hänge mich hier mal hinein:

Kugelspringer (Allacma fusca) sind eine Springschwanzart (Collembolen);

die rund geformten Käfer aus Altbauten sind Kugelkäfer (auch Buckelkäfer genannt) (Sphaeriusida).

Kugscheißermodus aus :)

Ich wünsche allen eine geruhsame Nacht!
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 170
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 19.08.2022 am 04:28

Arol, danke für die Aufklärung, Kugelkäfer kannte ich noch gar nicht. Aber sollte das nicht Gibbium sein? Spherusidae sind doch aquatisch?

Ich hab Zebrarollasseln bestellt, leider sind sie auch gestern nicht gekommen. Nun hoffe ich heute weiter, am 5. Tag :|
Zuletzt geändert von Maxima am 19.08.2022 am 05:06, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Schnecki am 19.08.2022 am 05:04

Danke Arol für die Aufklärung! :)

Oh je! Dann drücke ich mal weiterhin die Daumen. Zumindest ist es im Moment nicht sooo heiß und Asseln sind ja recht hart. Zebras haben wir auch, einfach hübsch!
Benutzeravatar
Schnecki
 
Beiträge: 119
Bilder: 0
Registriert: 11.06.2022 pm 20:09
Wohnort: Saarland

Re: Mein Biotop

Beitragvon Arol am 19.08.2022 am 07:39

Danke Maxima für die Korrektur - ich sollte nicht völlig übermüdet klugscheißen ;) Es sind natürlich Gibbium (Gibbium psylloides) und sie gehören zu den Ptinidae :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 170
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 19.08.2022 pm 12:47

Jippiiieee, sie sind da und sooo schön!
Die armen Kerle waren jetzt ganze 5 Tage unterwegs, haben es aber bestens verkraftet dank guter Verpackung.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Mein Biotop

Beitragvon Schnecki am 19.08.2022 pm 15:08

Wie wundervoll, dann ist ja alles gut gegangen! :)
Benutzeravatar
Schnecki
 
Beiträge: 119
Bilder: 0
Registriert: 11.06.2022 pm 20:09
Wohnort: Saarland

Re: Mein Biotop

Beitragvon Maxima am 16.09.2022 am 11:18

Endlich wieder online, es hat sich viel getan inzwischen.


Diese 5 sind zu Slimyfriends in den hohen Norden gezogen, DHL hätte es fast versaut...

Mein merkwürdiges Bänderschneckle (das ich anfangs für eine Helix gehalten hatte, da es einfach braun war) hat immer merkwürdigere Farben, oben von Braun zu Rosa verfärbt, mittig Gelb und unten zwei breite dunkle Streifen. Aber es wächst inzwischen munter und ist nach der Sommerruhe wieder aktiv. Die anderen Bänderschnecken hatten nun bis auf zwei sehr lange Sommerruhe gehalten, vergraben und verdeckelt, sind jetzt aber mit dem Regen auch alle wieder aufgetaucht und haben sich offenbar auch gepaart.


Die kleinen Nudeln hatten sich so schnell und prächtig entwickelt, daß sie am 2. September zu ihrem Papa ins große Terra umziehen durften.




Papa Strolch hatte seit Einzug ins Terra durchgehend in einer Ecke oben angepappt geschlafen während ich mit der Luftfeuchte bzw. Trockenheit im Terra gekämpft habe. Schlußendlich habe ich oben mit Acrylplatte und seitlich mit durchsichtigem Paketband abgeklebt, dann blieb das Moos endlich auch mal über Nacht feucht. Nun habe ich das Klebeband an einer Seite zentimeterweise wieder weggemacht und mich so an die passende Öffnungsgröße für die richtige Luftfeuchtigkeit rangetastet.
Am 3. September ist Strolchi dann auch wieder aufgewacht und wuselt seither mit seinen Kindern durch die Gegend:


Die beiden Weinis durften mit Beginn der Regenfälle wieder in die Freiheit, das gerettete Findelkind hat sich von Daumennagelgröße zu einer wirklich prächtigen Schnecke entwickelt.


Die Otalas haben sich farblich sehr unterschiedlich entwickelt, sehr helle, manche mit Streifen, manche mit früh ganz dunklem Mantel und leicht schwärzlichem Unterton auch im Gehäuse, eine hat einen deutlich dunkleren Körper als alle anderen, bei den ausgewachsenen sind alle Brauntöne dabei bis hin zu einem sagenhaften rotbraunen Kastanienton.


Otala-Mutti Susi hat einen etwas dunkleren Körper bekommen, sie ist jetzt ca. 9 Monate alt




In der kleinen Box entwickeln sich die Mysterien-Minis sehr langsam weiter, ich weiß noch immer nicht was da mal draus werden will. Am wahrscheinlichsten immer noch Baumschnecken, Laubschnecken und Thebas ¯\_(ツ)_/¯



Die Asseln in der kleinen Box sind inzwischen so zahlreich daß ich etliche davon in den Garten entlassen konnte. Die Bandfüßer haben sich prima entwickelt, sind immer kräftig am Mitfuttern und sind einfach meine Lieblinge. Die Moosasseln entwickeln sich auch gut, diese Art möchte ich noch etwas fördern da ich sie so wunderschön finde.

In der großen Box sind Kurzflügler aufgetaucht und ziemlich gleichzeitig habe ich immer weniger von den roten Springschwänzen gesehen. Ich hatte schon üble Sorgen um die süßen Kobolde, aber die hatten sich nur tief in den Boden zurückgezogen und sind nun auch wieder häufiger. Zudem sehe ich die Kurzflügler und ihre Larven auch immer nur am Gemüse und den Fischflocken futtern, ich hoffe mal daß es also keine der räuberischen Arten ist.

Die Gewächshausschnegel haben sich leider so explosionsartig vermehrt daß ich da massiv einschreiten mußte, super schade weil meine zwei recht blaß gezeichneten Alttiere da ein paar wunderschöne, kräftig braun getigerte Nachkommen hatten. Das Zusammenleben mit den Schnegeln war mit allen anderen Tieren völlig problemlos und ich bin eigentlich echt traurig daß es einfach wegen der vielen Nachkommen nicht klappt. Ich habe immer wieder genau geschaut wie die Schneckenarten untereinander reagieren, ganz oft kam es vor daß Schnegel und Otala Kopf an Kopf am gleichen Futter nagten. Bei Begegnungen waren es immer die Schnegel, die ganz höflich Platz gemacht haben.

Mein größtes Problem momentan sind die empfindlichen Häuser der Jungschnecken - vor allem die Nudeln im 60cm hohen Terra schaffen es immer wieder von der Decke zu fallen und sich dabei übel die Häuschen zu beschädigen. Eine fiel vor meinen Augen in die Bademuschel und war angeknackst, die Muschel steht jetzt unter ein paar Ästen. Die nächste fiel auf ein Stück Rinde und hatte zwei riesen Risse vorne im Gehäuse. Eine saß auch stark beschädigt da, da mußte ich ein großes Stück vorne abmachen weil der Schaden so blöd seitlich war. Aber auch in der ganz flachen Otala Box schaffen es die Jungen sich große Stücke aus den Häuschen zu brechen, da habe ich auch zwei Fragmente gefunden, eine muß die 10cm auf den Futtertisch gefallen sein, eine auf ein Stück Holz. An einen Versand so zerbrechlicher Tiere braucht man echt nicht denken.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Vorherige

Zurück zu Schnecken-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder: Lenaa, Rasplutin, Slimyfriends