Posthornschnecken Problem im Teich

Hier könnt ihr alles rund um Wasserschnecken posten.

Posthornschnecken Problem im Teich

Beitragvon Schopeno1 am 15.09.2022 pm 18:10

Hallo zusammen,
bin neu hier, habe ein Problem mit Posthornschnecken in meinem kleinen Teich.
Vor 2 Monaten bin ich zufällig auf einem wilden Teich auf tausende Posthornschnecken aufmerksam geworden und da ich Schnecken schön finde hab ich 50 Stück in einem Glasbehälter mit Wasser ca. 5 Minuten nach Hause gefahren und diese in meinen kleinen Teich eingebracht die sind auch direkt los gestartet allerdings 1 Woche später habe ich ca. 30 leere Schnecken Häuschen aus dem Wasser rausgefischt (traurig) , jetzt meine Frage ich habe im Teich 7 ca. 15cm große Shubunkin Fische drin kann das sein dass die Fische sich an die Schnecken ran gemacht haben oder ist es was anderes?

Vielen Dank schon Mal für eure Antwort
Schopeno1
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.09.2022 pm 17:54

Re: Posthornschnecken Problem im Teich

Beitragvon Diana am 16.09.2022 pm 15:10

Soweit ich weiß fressen Shubunkin schon auch Kleinlebewesen im Teich aber es sind keine ausgesprochenen Schneckenfresser. Bei 15cm Länge kann ich mir allerdings schon vorstellen, daß die Posthornschnecken als Leckerbissen herhalten mussten. Manche Fische spielen einfach nur damit. Goldfische, Koi und Co nehmen gerne alles mögliche ins Maul lutschen drauf rum und spucken es wieder aus, oder sie nibbeln einfach an irgendetwas- selbst wenn sie das nicht fressen wollen. Das hat schon manchem Schneckenleben vorzeitig ein Ende gesetzt.

Es kann aber auch am Wasser selbst liegen. Hast du die Wasserwerte schon gemessen? Nitrat, Nitrit, ...Vor allem auf Phosphat reagieren viele Schnecken und andere Weichtiere empfindlich. Das kann schon länger dauern. Meist stellen sie erst das Fressen ein und machen dicht. Fische sind gegenüber Phosphat wenig empfindlich und in den üblichen Streifentests wird Phosphat nicht getestet.

Es kann an der Umstellung von einem zum anderen Teich liegen, obwohl Posthornschnecken relativ hart im nehmen was Temperatur, Leitwert und Wasserhärte angeht wenn sie sich daran gewöhnen können.

Und natürlich können sie auch einfach krank geworden/gewesen sein.Jedes Gewässer hat seinen eigenen Keimpool. Die neuen Tiere bringen Keime aus ihrem Gewässer mit und müssen ihrerseits mit den evtl. fremden Keimen in der neuen Umgebung klarkommen.Und manche tun das eben nicht.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1456
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Posthornschnecken Problem im Teich

Beitragvon Schopeno1 am 16.09.2022 pm 16:00

Danke für die Antwort.
Schopeno1
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.09.2022 pm 17:54


Zurück zu Wasserschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Gelbhalsmaus