Arch. marginata ovum Gelege

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Beitragvon Tanja am 21.01.2007 pm 18:06

Hallo viana,

wo ich das von Evelyn gerade lese:
Ich habe auch tatsächlich schon mal ein margi-Gelege übersehen (unglaublich aber wahr) und auf einmal hatte ich dann drei junge margis im Terri........ :-D

Das schadet den Kleinen überhaupt nicht, man muss nur darauf achten, dass sie auch genügend Futter bekommen. Meine großen margis schlafen praktisch neben der Futterschale und fressen eigentlich die ganze Nacht. :-D

Falls Du Dir sorgen wegen zu viel Nachwuchs machst würde ich auch welche aufnehmen, falls Du demnächst jede Menge Nachwuchs und keine Abnehmer hast.
Besonders die Fußfarbe ist bei margis immer sehr interessant, da gibt es echt wunderschöne, solche mit Aalstrichen oder so welche die ein ganz tolles grau haben.

lg
Tanja
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 370
Registriert: 14.12.2005 pm 15:44
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Beitragvon Tiegerlilli am 21.01.2007 pm 18:48

ich würde auch welche aufnehmen können, wenn du nicht weist wohin :-D
aber ich glaube sowas hat wohl noch Zeit. Noch sind sie ja noch längst nicht da.
Tiegerlilli
 

Beitragvon viana am 21.01.2007 pm 23:36

danke für die Antworten. ich werd mal schauen, wie sich das ganze ergibt, ich hab ja ne Menge Zeit ^^ ich habe jedoch keine Erfahrung mit dem Schlupf im Terri, deswegen bin ich da noch etwas skeptisch. wobei die grossen Eier ja robuster und die Bedingungen im Terri gut sind.

falls es dazu kommen sollte dass ich dann welche weggeben muss, wird sich schon ne Lösung finden.. solange sie klein sind hab ich hier schon Platz, bis Herbst 07 schau ich mal was passiert. ich habe nicht vor zu züchten, aber die Tiere sind schon echt toll, und nu Eier von denen zu haben, so grosse.. jo das macht schon Spass.

Bilder von meinen Schnecken sind in der Galerie zu finden. Da sind die beiden auch noch ganz klein zu sehen :) hier
viana
 

Beitragvon Tiegerlilli am 22.01.2007 am 07:48

das Forum steht dir ja mit rat und tat zur seite. Du schafst das. Das meinste machen die Kleinen dan ja selbst, die wollen ja auch nicht sterben :-D
Tiegerlilli
 

Beitragvon viana am 22.01.2007 pm 12:21

Tiegerlilli, da hab ich weniger Angst; eben eher, dass es zu viele werden ;)

jetzt hab ich aber ne ganz andere, etwas doofe Frage. aber ich führ mich hier sowieso schon wien Anfänger auf, also... mich hat die Bestimmung um ovum/suturalis immer verwirrt, und nachdem ich wo im Forum gelesen hab, dass im Buch wo was vertrauscht wurde war die Verwirrung komplett; hab mich immer mal wieder gefragt, ob Placebo und Elend ovum sind oder suturalis (bin von ovum ausgegangen).
und nun hab ich aber grad wieder was gelesen... jetzt frag ich doch mal, da sie nun adult sind. könnten das auch Mischlinge sein, oder sind das wirklich ovum?

Image
danke
viana

1 verlinktes Bild gefunden.

http://www.viana.li/images/tiere/achatis/wasndes.JPG
viana
 

Beitragvon Wildfang76 am 22.01.2007 pm 13:15

also für mich ist die Columna eindeutig orange. Und ich finde zu oranger Columna nur a. marginata ovum
"Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen."
Gruß, Sanja
Benutzeravatar
Wildfang76
 
Beiträge: 638
Bilder: 18
Registriert: 08.11.2006 am 01:37
Wohnort: Böblingen

Beitragvon Tiegerlilli am 22.01.2007 pm 13:28

Das sehe ich aus so, die ist orange. Dan hast du da also zwei ovum´s.
Tiegerlilli
 

Beitragvon Nati am 26.01.2007 pm 12:36

Noch ein kleiner Tip: Wie Tanja schon gesagt hat, fressen die Kleinen gerne ihre eigenen Eierschalen auf. Bei meinen Margis (Suturalis) ist es aber so, dass sie, sobald sie ihre Schalen halbwegs fertig haben, sich sofort auf die noch ungeschlüpften Eier stürzen. Würde deshalb Anfangs die frisch geschlüpften von den Eiern trennen.

LG,
Nati
"Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen. (B. Franklin)"
Benutzeravatar
Nati
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 pm 15:23
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Wildfang76 am 27.01.2007 am 01:18

Was wiederum die natürliche Auslese bestätigen würde. Nur die Starken überleben. Wenn wir der Natur da freien lauf lassen würden, dann hätten wir sicher mit vielen Tierarten weniger Probleme, dass sie schwächeln und kränklich sind. Aber ich könnts auch nicht und würde brav die Eierchens schützen.
"Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen."
Gruß, Sanja
Benutzeravatar
Wildfang76
 
Beiträge: 638
Bilder: 18
Registriert: 08.11.2006 am 01:37
Wohnort: Böblingen

Beitragvon miri101 am 27.01.2007 am 09:19

Ja das sind echt brocken, naja ich lass auch die Eier im Terra!
miri101
 

Beitragvon viana am 27.01.2007 am 11:31

danke für die Tipps und Antworten..

die Eier sind nun mitumgezogen. damit ich sie im Überblick habe und nicht ausbuddeln muss um zu kontrollieren was da geht hab ich sie an die Scheibe plaziert. mitten im Terri wäre es mir zu heikel.
hab die Temp und LF da paar Tage/Nächte lang gemessen, und es scheint mir passend.. (die Lampe ist sonst hinten, ned direkt über den Eiern, nicht dass das Substart austrocknet)

Image

ja, und nu wart ich mal 4 Monate und dann gibt's hoffentlich Fotos von kleinen ovums ;)

danke euch für die Hilfe
viana

1 verlinktes Bild gefunden.

http://www.viana.li/images/tiere/schnecks/eierterri.JPG
viana
 

Beitragvon Linden am 27.01.2007 am 11:43

Hi!

Na dann drück ich dir die Daumen.Und hoffe das da kleine schlüpfen und du Bilder machst.
Linden
 

Beitragvon viana am 28.01.2007 pm 12:25

bezüglich der natürlichen Auslese; den Gedanken kenne ich. werde mal sehen wie sich das hier entwickelt... ist ja auch immer wieder anders. so hab ich aber guten Überblick über die Entwicklung.

ich überleg noch an dem einen Ei rum; lag ja oben auf dem Substrat. das wird das letzte Ei gewesen sein, und ist irgendwie an der Schnecke hängen geblieben? die anderen 8 Eier waren verbuddelt und zugedeckt; und ich frag mich ob das Ei oben drauf n "Spezielles" ist *gg
ich mach mir zu viele Gedanken..
aber, ich mach mir weniger Sorgen dass es zu viele werden wenn ich seh wie schnell Geli die 7 kleinen Margis los geworden ist; dauerte ja keine 24 Stunden ^^
viana
 

Beitragvon Tiegerlilli am 28.01.2007 pm 18:12

ja sie wären sehr begert. Viel glück
Tiegerlilli
 

Beitragvon viana am 22.02.2007 pm 20:50

Zusammenfassung inkl. News:

Arch. marginata ovum Eier, gelegt am 18. Jan 07
am 27. Jan wogen sie 3 Gramm
das Schaufenster war mir auf Dauer zu unsicher, zu kalt.
hab die Eier deswegen in einen sep. Terri getan, nähe der Beleuchtung in die Erde, alle 2 Tage Erde besprüht. so hab ich aber immer mal wieder nach den Eiern gegraben - Neugierde.. :roll:
heut' sind dabei zwei Eier angebrochen. darunter sah ich je ein helles Häuschen.. beim einen hab ich einen Teil der Schale weggenommen und in ein sich bewegendes, halb eingezogenes "Gesichtlein" geblickt...
hab die Tiere mit Schale erstmal wieder eingegraben und viel gesprüht.
das Haus steckt ja noch in der Schale, die 2. Schneck noch ganz im Ei, das ist nur angebrochen dadurch dass ich die Erde verschoben hab darüber...

wie muss ich nun weiter vorhegen?
die Tiere leben ja die ersten Wochen (Monate) ausschliesslich in der Erde. hab trotzdem schon mal Salat rein gelegt, auch wenn ich nicht denke, dass die Kleinen die nächsten Stunden an die Oberfläche kommen. muss/kann ich die Erde von oben aufkalken, um zu unterstützen? ein Sepiastück ist schon in der Erde vergraben, in der Mitte des Kreises, welche die 9 Eier bilden... ^^

gefreute "Mama" viana
viana
 

VorherigeNächste

Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: Apple, Kirsten