Seite 1 von 1

Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 am 11:14
von DieMona
Hallo liebe Schneckenfreunde :)

Nachdem ich gestern eine Nacktschnecke im Endiviensalat gefunden habe, ging die Google-Suche los..
Schließlich bin ich hier gelandet und habe auch schon einige Beiträge gelesen.
Da ich 'meine' Schnecke aber nicht finden konnte und ja scheinbar von der Art abhängt, ob man sie raussetzen darf, bzw. wie sie ansonsten zu überwintern ist und was danach mit ihr passiert, habe ich mich mal flott angemeldet und hoffe auf ein paar Infos :)




Wenn Ihr weitere / bessere Fotos braucht, bitte ich das Tierchen nochmal zum Fotoshooting.
Bisher war es leider etwas schüchtern.


Liebe Grüße,
Schneckenlaie Mona :-D

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 16:16
von Kirsten
Moin Mona,
melde mich nachher noch mal, aber bevor alle Verpackung weg ist, woher stammt der Salat? Italien vielleicht? Und nicht aussetzen!

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 16:27
von DieMona
Verpackung gab es (in dem Fall ausnahmsweise leider) keine, der Salat war lose.
Ich weiß auch leider überhaupt nicht mehr ob / was auf dem Verkaufsschild stand.

Ich habe die Schnecke gerade mal in ein kleines Plastikterrarium umgesetzt, im Gläschen tat mir das Würmchen langsam leid.
Allerdings komme ich heute nicht mehr an Erde, weswegen ich für den Übergang echtes Dekomoos (gut ausgewaschen und etwas feucht gelassen), ein paar trockene Apfelblätter + Zweige und was vom Endiviensalat reingepackt habe. Passt das erstmal so?

Beim Durchgucken der Nacktschnecken-Beiträge bin ich vorhin auf die Ackerschnecke gestoßen. Einige der Bilder hier im Forum sehen meinem Kerlchen doch sehr ähnlich.
Könnte das sein, oder ist sie für die Bestimmtung noch zu klein?
Hier nochmal ein paar Bilder im ausgestrecktem Zustand.





Mich würde noch interessieren ob ich das Terrarium ruhig bei Zimmertemperatur stehen lassen kann, oder ob ich es zurück ins unbeheizte Badezimmer stellen sollte, nachdem ich die Schnecke ja im Kühlschrank gefunden hatte :-?

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 18:20
von Kirsten
So, da bin ich wieder. Zunächst müssen wir ein paar Dinge klären, bevor es an die Einordnung geht. Deroceras reticulatum will mir im Moment nicht so recht passen. Bitte miss das Schneckchen mal genau aus, gerne im ausgestreckten Zustand. Und dann brauche ich bitte ein besseres Bild vom Atemloch, so dass ich seine Lage beurteilen kann. Dann sehen wir weiter.

Erde finde ich z. Z. gar keine so gute Idee, Du wirst sie u. U. kaum wieder finden. Leg unten nasses Küchenpapier rein (keine Angst, wenn die Schnecke etwas davon frisst, das ist völlig ok) dann sehr gerne einen kleinen Blätterhaufen zum Verstecken, etwas Moos und vor allem ein paar Zweige, die mit Flechten und/oder Algen bewachsen sind. Alles bitte lieber zu feucht, als zu trocken. Pilze sind meist sehr beliebt. Was ist bei Dir Zimmertemperatur? 18° Grad? Das wäre noch ok. Mit Kälte kommen Europäische Schnecken meist besser zurecht als mit Hitze.

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 21:14
von DieMona
Erstmal vielen vielen Dank für die Rückmeldung! :)

Hier die Bilder. Ich hoffe die helfen weiter, obwohl sie so unscharf sind.
Sonst knipps ich das Schneckchen morgen nochmal bei Tageslicht.




Sind getrocknete Blätter okay oder sollte ich versuchen morgen, zusätzlich zu den Ästen, noch irgendwo frische zu finden?
Gibt es irgendwelche Baumarten die nicht geeignet sind?

Noch eine Frage zum Bodengrund.. soll das Moos nur in eine Ecke oder als dünne Lage übers Küchenpapier?
Bisher scheint die Schnecke das Moos eher zu meiden und kriecht lieber von Blatt zu Blatt oder über die Wand zum Ziel :-?
Ich habe auch einen kleinen Deckel mit Wasser reingestellt, braucht sie das überhaupt?

Im Wohnzimmer sind ca. 18-19 Grad, im Badezimmer um die 16-17 Grad.
Also lieber ab ins Bad?
Das Tierchen ist total aktiv und frisst wie ein Scheunendrescher, aber ich nehme an das muss nichts heißen, oder?

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 22:10
von Kirsten
Sehr gut, passt. Nun sehe ich den typischen Kranz um das Atemloch, welches uns verrät, dass es doch ein Deroceras reticulatum ist. Dieser Kleinschnegel gilt leider als Schädling. Erstaunlich welche Portionen die in einer Nacht verdrücken. Der kommt in D durchaus vor, ob auch in Deiner Gegend weiß ich nicht. Ich weiß ja nicht wo Du wohnst. In meinen Garten würde ich ihn z. B. nicht entlassen, weil ich hier bisher nur den Deroceras agreste habe. Noch einen braucht hier niemand. Betüddel ihn doch erst mal bis zum Frühling und erfreue Dich an ihm. Vielleicht meldet sich ja jemand, der ein 2. Tier braucht oder Dir ein 2. anbietet. Nun weißt Du zumindest, worum es sich handelt.

Der frisst fast alles, verträgt auch Grünes, Möhre, Süßkartoffel, matschiges Obst. Kannst alles ausprobieren. Badeschale ist toll, die nutzen sie vor allem im Sommer. Trockene Blätter sind genau richtig, die können auch schon leicht zersetzt sein, vor allem schön nass. Eiche und Buche schimmeln nicht so schnell durch die Gerbsäure. Ein Mooseckchen ist gut, aber hol ihm morgen Frisches. Jetzt ist doch überall ganz viel. Selbst die Mülltonnen sind hier komplett bewachsen. Du wirst schnell lernen, was er mag und was nicht. Da ich zwischenzeitlich so viele verschiedene Arten gehalten habe, lagen immer Listen an den Terras.
Viel Spaß :-)

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 22:33
von DieMona
Ach, da ging die Bestimmung ja flotter als gedacht, vielen Dank :-D

Magst du mir noch sagen ob die Temperatur im Wohnzimmer okay ist, oder ihr auf Dauer zu warm wird?
Und reicht das kleine Terrarium bis zum Frühling? Das hat die Maße (LxBxH) 21 x 13 x 15 cm.
Falls das zu klein ist, nach was für einer Größe sollte ich mich für das Einzeltierchen umgucken?

Bei deiner oben beschriebenen Einrichtung für den Boden kann ich auch bleiben, keine Erde notwenig?
Ich werde mich hier morgen nochmal ausführlicher durchs Forum lesen, Google gibt ja leider eher Tipps zum Beseitigen der Tierchen..
Da bin ich jetzt auf die schnelle leider zur Haltung nicht fündig geworden

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 09.01.2022 pm 22:47
von Skilltronic
Hallo,

ich würde ihr durchaus etwas Erde, evtl. aus dem eigenen Garten, zur Verfügung stellen.
Neben den schon erwähnten Leckereien kannst du ihr Salat, Gurke, Apfel, Kohlrabiblätter, Eierschalen, Karotten und div. Kohl anbieten.

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 10.01.2022 am 10:07
von Kirsten
Moin zusammen,
Skill, mir ist nicht bekannt, wie viele Deroceras Du schon in der Haltung hattest und ob Du weisst, wie winzig die Eier sind. Selbst, wenn man das fertige Tier findet, die Eier übersieht man ohne Lupe sogar am Küchenpapier. Und die müssen ja regelmäßig vernichtet werden. Deroceras ist sehr legefreudig und kann auch in Einzelhaltung sehr produktiv Eier legen. Wie soll Mona all das bewältigen? Erde regt das Legen zusätzlich an, Moos eigentlich auch, aber darin sieht man sie meistens noch, vor allem an der Unterseite. Ich spreche mich bei Deroceras ganz ausdrücklich und auf Grund meiner langjährigen Erfahrung gegen Erde aus.

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 10.01.2022 pm 12:32
von DieMona
Hallo und danke euch beiden für die Antwort :)

Ohje, an die Fortpflanzung habe ich ja noch gar nicht gedacht. Das heißt diese Art legt euch ohne Partner Eier?
Wie oft sollte ich denn dann das Terrarium komplett entleeren und neu einrichten? Und gibt es da was zu beachten? Wenn ich alles in die Tonne werfe, ist da ja noch nichts 'vernichtet'..

Ich würde auch gerne nochmal meine Frage zur Terra Größe einwerfen. Ich lese hier immer von deutlich größeren Unterkünften, da geht es ja aber auch um Gruppen.
Reicht dem Schneckli das erstmal mit der kleinen Box?


Dann haben sich heute früh noch ein paar Fragen gestellt :oops:
Übernachtet hat das Kerlchen jetzt im Badezimmer. Als ich heute früh nach ihm gucken wollte, hatte er sich unter den Wasserdeckel ins Moos gewühlt und regte sich kaum.
Das änderte sich auch über Stunden nicht. Ich habe das Moos daraufhin etwas ausgedünnt und die Schale direkt auf den Boden gestellt, damit ich ihn auch wiederfinde.
Seitdem hat er sich in den Blätterhaufen verkrochen.

..ist das normal, oder war es doch zu kalt im Bad?
Oder sind die Tierchen einfach eher nachtaktiv? Der Kontrast zu gestern Abend, wo er von einer Ecke zur nächsten rannte und freudig gefuttert hat ist schon enorm :-?

Re: Nacktschnecke im Salat - Überwintern oder raussetzen?

BeitragVerfasst: 10.01.2022 pm 12:49
von Gelbhalsmaus
DieMona hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:32
Hallo und danke euch beiden für die Antwort :)

Ohje, an die Fortpflanzung habe ich ja noch gar nicht gedacht. Das heißt diese Art legt euch ohne Partner Eier?
Wie oft sollte ich denn dann das Terrarium komplett entleeren und neu einrichten? Und gibt es da was zu beachten? Wenn ich alles in die Tonne werfe, ist da ja noch nichts 'vernichtet'..

Ich würde auch gerne nochmal meine Frage zur Terra Größe einwerfen. Ich lese hier immer von deutlich größeren Unterkünften, da geht es ja aber auch um Gruppen.
Reicht dem Schneckli das erstmal mit der kleinen Box?


Dann haben sich heute früh noch ein paar Fragen gestellt :oops:
Übernachtet hat das Kerlchen jetzt im Badezimmer. Als ich heute früh nach ihm gucken wollte, hatte er sich unter den Wasserdeckel ins Moos gewühlt und regte sich kaum.
Das änderte sich auch über Stunden nicht. Ich habe das Moos daraufhin etwas ausgedünnt und die Schale direkt auf den Boden gestellt, damit ich ihn auch wiederfinde.
Seitdem hat er sich in den Blätterhaufen verkrochen.

..ist das normal, oder war es doch zu kalt im Bad?
Oder sind die Tierchen einfach eher nachtaktiv? Der Kontrast zu gestern Abend, wo er von einer Ecke zur nächsten rannte und freudig gefuttert hat ist schon enorm :-?

Hallo DieMona,
um die Eier zu vernichten, könntest du diese entweder für ca. 10min. kochen oder für mindestens 24h einfrieren. Wenn man die Eier so schlecht sieht, wie Kirsten geschrieben hat, würde ich persönlich die ganze Einrichtung, jedenfalls das, was nicht schmilzt oder kaputtgeht, für 10min. backen. Somit sind alle Eier dann auch abgetötet.
Zu der Frage mit der Größe kann ich leider nichts Genaues sagen, aber ich denke, die Beckengröße wird
vorerst sicherlich reichen.
Wenn die Nacktschnecke auch in Deutschaland, so wie Kirsten geschrieben hat, vorkommt, würde ich die Temperatur als richtig bezeichnen.