Seite 1 von 1

Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 14.01.2022 pm 19:51
von Kutnahora
Hallo,

ich habe vor ca. 2 Monaten mit Maulwurferde ohne es zu wissen eine kleine graue Wegschnecke (gehe ich aufgrund von Google aus) eingesammelt. Da ich nicht wollte, dass sie in der Kälte erfriert, habe ich ihr eine 10 l Box mit Erde Moos, Baumrinde usw. eingerichtet. Sie wächst und gedeiht. Heute habe ich eine Beule entdeckt, die nur zu sehen ist, wenn sie sich lang macht während sie an der Box hoch kriecht. Ist sie krank? Wenn ja, was kann ich tun?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

VG
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 16.01.2022 pm 18:36
von Diana
Hallo Steffi,

wie geht es der Schnecke? Hat sich irgendetwas geändert? Ein Anschwellen des Bereiches hinter dem Kopf kann einen Befall mit Nematoden anzeigen. Ich könnte mir aber auch eine stumpfe Verletzung vorstellen, also daß sie irgendwo eingeklemmt war. Oder eine Reaktion auf eine Verletzung durch was auch immer. Bei einem Nematodenbefall oder anderen Parasiten kannst du ihr nicht mehr helfen. Gegen Verletzungen kannst du ihr ein Heilerdebad anbieten.

Lieben Gruß
Diana

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 17.01.2022 am 11:11
von Kutnahora
Hallo Diana,

gestern Abend beim säubern war bei ihr alles ok. Ich hoffe, es sind keine Nematoden.
Bleibt ja nur abwarten.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Liebe Grüße
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 18.01.2022 pm 18:36
von Kutnahora
Hallo,

heute scheint sie Eier zu legen oder sind das die Eier der Nematoden? Sie steht zur Hälfte hochkant an dem Eisbergsalatblatt.
Entschuldigt bitte die schlechte Fotoqualität. Mein Handy ist nicht das Neuste.

Grüße
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 18.01.2022 pm 18:40
von Gelbhalsmaus
Hallo Kutnahora,
es sollten eigentlich die Eier der Nacktschnecke sein. Wenn diese aus einer kleine Öffnung neben dem Kopf kommen, ist alles in Ordnung.
Es ist ein bisschen komisch, dass sie sich beim Eierlegen nicht eingräbt, aber das ist nicht besorgniserregend, da das manchmal vorkommt.

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 18.01.2022 pm 19:35
von Kutnahora
Hallo Gelbhalsmaus,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Da bin ich ja beruhigt, die Eier liegen neben der Öffnung am Kopf.

Kann ich die Eier drin lassen oder lieber einfrieren? Die Graue soll bei mir nur Überwintern und im Frühjahr wieder raus. Ich habe oft gelesen Nachwuchs soll nicht ausgesetzt werden.

Grüße
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 18.01.2022 pm 21:07
von Diana
Neamtoden, die der Schnecke gefährlich werden verlassen sie erst als Larven und erst dann, wenn nichts verwertbares mehr übrig ist - zumindest laut Internet.
Ist die kleine Nacktschnecke jetzt wieder schlank? Dann wäre das die Lösung für die Beule gewesen.
Meiner Meinung nach kannst du den Nachwuchs schon aussetzen. Du hast ja nur die eine Schnecke und sie war nicht mit Terrarienschnecken zusammen.
Lass die Eier mit in der Box, wenn du Jungschnecken aufziehen willst. Wenn nicht, solltest du die Eier möglichst bald einfrieren oder ins kochende Wasser legen.

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 19.01.2022 pm 12:47
von Gelbhalsmaus
Die Eier würde ich tendenziell nicht in der Box lassen, da doch junge Nacktschnecken überall durchpassen, oder nicht?
Ich würde sie eher in eine kleine Heimchendose oder Haribodose setzen. Vielleicht solltest du diese Dose dann auch in das Terra der Nacktschnecke stellen, damit es immer die gleichen Bedingungen wie bei der großen Nacktschnecke sind.
Ich bin mir aber unsicher, vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich da etwas verwechsle oder nicht? Sollte Kutnahora vielleicht die Eier auf alle Fälle eingraben?
Liebe/Lieber Kutnahora, bitte führe meine Vermutungen, die ich in diesem Beitrag schildere, erst aus, wenn sie bestätigt, bzw. von einem anderen User widerlegt wurden, da es alles nur Vermutungen sind und ich nichts falsches sagen möchte.

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 20.01.2022 pm 19:13
von Kutnahora
Hallo,

der Grauen scheint es weiterhin gut zu gehen, obwohl sie noch etwas heilig ist. Sie frisst und kriecht umher. Die Eier habe ich jetzt in eine kleinere Box mit kleineren Luftlöchern in frischer Erde getan. Ich frage mich nur, wie viele Schnecken es im Frühjahr sind, wenn die aus den Eiern überleben und in kurzer Zeit auch wieder Eier legen. Die Graue war am Anfang ja auch nur so groß wie ein Centstück :lol:.

Grüße
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 26.01.2022 pm 20:37
von Diana
Das mit der kleinen Box war eine gute Idee. Vor dem Frühjahr werden die Neuen keine Eier legen, sondern erst mal kräftig futtern und wachsen. Meist sind in einem Gelege nicht alle Eier befruchtet. Die unbefruchteten Eier dienen den geschlüpften Schneckchen als Notration, falls sie wegen widrigen Wetters längere Zeit in ihrer Erdhöhle ausharren müssen. Freut mich, daß die Graue noch lebt.

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 12.03.2022 pm 14:33
von Kutnahora
Hallo,

die Graue lebt und ihr geht es gut. Ich habe mittlerweile einige kleine Graue, paar kleine Braune und zwei Orangene (die eine ist mittlerweile 15 cm lang). Ausversehen entweder mit Erde oder Flechten/ Rinde eingeschleppt. Wann kann ich die Schnecken in die Freiheit entlassen? Wir haben aktuell tagsüber um die 14 Grad und nachts 2-6. Allerdings ist es sehr trocken und außer zwei-drei kleine Schwarze an einer Mauer habe ich noch keine Schnecken gesehen.

Vielen Dank & liebe Grüße
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 12.03.2022 pm 17:37
von Kutnahora
Die große Orangene lebt alleine, mit der Grauen lebt die kleinere Orangene, kleine graue Babys und mehrere von den kleinen Braunen. Auf dem Foto ist die Braune bestimmt schon 5x so groß wie beim ersten Sichten.

LG
Steffi

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 12.03.2022 pm 17:40
von Kutnahora
Die große Orangene :)

Re: Nacktschnecke mit Beule

BeitragVerfasst: 12.03.2022 pm 19:39
von HelenZer
Die 'große Orangene' ist eine Arion Vulgaris, spanische Wegschnecke, eine invasive Art die sehr zahlreich und ein großer Schädling für Gärtner ist. Gibt's wie Sand am Meer. Werden tatsächlich recht groß, ich habe mal eine gesehen die war locker 13-14 cm lang. Du kannst sie jederzeit 'in die Freiheit' entlassen wenn du sie nicht halten möchtest, sie kommen mit leichtem Frost gut klar.