Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 15.11.2022 pm 13:17

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Dass ihnen die Faunabox zu klein war, glaube ich eigentlich auch nicht so richtig aber vielleicht ist das Klima in dem Glasterrarium ja einfach besser. Allein wegen der Pflanzen müsste es ja schon einen Unterschied machen und sie fühlen sich hoffentlich wohler.

Heilerde haben sie übrigens in der Badeschale drin. Das hatte ich glaub ich vergessen zu schreiben.

Was das Futter angeht, sind sie immer noch recht wählerisch. Zucchini, Aubergine und Gurke haben sie mal probiert aber diese bleiben seitdem regelmäßig liegen. Am besten schmeckt ihnen Süßkartoffel. Karotten fressen sie gar nicht, weder am Stück, noch geraspelt, noch in dünnen Scheibchen. ¯\_(ツ)_/¯

Ich habe jetzt mal sicherheitshalber ein zweites Hygrometer bestellt. Kann die Luftfeuchtigkeit denn auch zu hoch sein?

Die Sepia haben wir nicht gewässert. Sollte man das tun?

Danke für den Link. Die Seite Tinas Achatschnecken kenne ich aber schon.
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon Arol am 15.11.2022 pm 14:08

Das mit der Sepia kommt drauf an, wo ihr sie gekauft habt. Ist sie für Vögel, dann ist sie schon gewässert und entsalzt, denn die dürfen das auch nicht haben.
Ist sie von Euch oder einem privaten Verkäufer selbst gesammelt, dann muss sie recht aufwendig gewässert (und damit entsalzt) werden.

Vogelbedarfsepia muss man also nicht wässern. Und meine Erfahrung ist, dass die Schnecken trockene Sepia bevorzugen, weshalb ich sie nicht direkt auf den feuchten Bodengrund lege und sie, wenn sie zu feucht ist, einfach mal herausnehme, um sie wieder zu trocknen, und eine andere hineinlege.
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 15.11.2022 pm 17:50

Die Sepiaschalen haben wir online gekauft. Die sind extra für Achatschnecken und dürften dann wohl ok sein.

Die im Terrarium liegenden Sepia habe ich aber gerade rausgenommen und gegen trockene ersetzt. Danke für den Tipp. :)
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 17.11.2022 pm 13:36

Das zweite Hygrometer ist angekommen und ich habe heute im Verlauf des Tages an mehreren Stellen mit beiden gemessen.







Tja, welchem Wert sollte man nur mehr Glauben schenken? Angesichts der kräftig beschlagenen Scheiben und der Tatsache, dass einem richtig feuchtwarme Luft entgegen kommt, wenn man das Terrarium öffnet, bin ich beinahe geneigt, den höheren Wert anzunehmen.

Das würde allerdings bedeuten, dass wir die Schneckchen schon die ganze Zeit bei einer viel zu hohen Luftfeuchtigkeit halten. Könnte das eventuell der Grund sein, warum sie nicht bzw. nur verkrunkelt wachsen?
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon Rasplutin am 17.11.2022 pm 19:52

Die Zuverlässigkeit von Hygrometern ist leider ein ganz "trauriges" Thema.
Um zu sehen, welchem von deinen beiden du eher trauen kannst, könntest du sie beide in ein nasses Handtuch einwickeln und nach ca. einer halben Stunde ablesen.
98% wäre ein realistischer Wert.

Hier beschäftigt sich Gelbhalsmaus intensiv mit dem Kalibrieren von Hygrometern:
Kabelfühler an Scheibe befestigen
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon Kessi am 18.11.2022 am 06:49

Da gebe ich Rasplutin absolut Recht! Die Zuverlässigkeit von Hygrometern ist tatsächlich ein Glücksspiel.
Inzwischen habe ich für mich allerdings meine Lösung gefunden und fahre damit sehr gut.

Ich habe all meine speziellen Terrarien-Hygrometer entsorgt (bis auf ein paar mit Fernfühlern, die aber "nur so zum mal so Draufgucken" noch in den Terrarien hängen). Das Problem bei den Terrarien-Hygrometern ist u. a., dass sie doch meist für Wüstenterrarien bzw. Terrarien mit nicht gar so hoher Luftfeuchtigkeit, wie sie in tropischen Feuchtterrarien vorherrscht, konzipiert sind. Mit der Zeit dringt da einfach das Kondenswasser ein, egal, was draufsteht oder wie "dicht" sie sein sollen.

Ich habe mir nun zwei ganz normale Zimmer-Thermo-Hygrometer (derselben Marke) bestellt, die ich nur ab und zu zuerst auf den Boden stelle (meist auf eine der großen Sepia-Schalen, die ist so gut wie trocken sind) und dann weiter oben, auf einen Ast bzw. Korktunnel, und schon einige Minuten (!) abwarte. Das ist wichtig, da die Thermo-Hygrometer einfach eine gewisse Zeit benötigen - das kann schon einige Minuten dauern - bis sie die Werte aktualisieren.

Diese beiden Hygrometer habe ich jetzt eingehend über mehrere Tage getestet, indem ich sie an verschiedenen Stellen nebeneinander aufgestellt habe. Am Anfang zeigen sie ganz leichte unterschiedliche Werte, wenn ich einige Zeit später wieder draufschaue, zeigen sie die gleichen Werte an. Man muss den Dingern echt ein bisschen Zeit geben, sich zu aktualisieren.

Eigentlich muss man nur immer eines davon (ich wechsle ab) für einige Minuten in das jeweilige Terrarium stellen, um die LF und auch die Temperatur zu sehen. Das zweite habe ich quasi nur zum Test, ob sie einheitlich funktionieren. Wichtig ist, sie dürfen wirklich nicht über längere Zeit (mehrere Stunden) im Terrarium bleiben, sonst sind sie natürlich hinne. ¯\_(ツ)_/¯

Ich weiß ja jetzt nicht, ob ich hier die Produkt-Namen nennen darf oder gar Links, aber wen es interessiert, kann mir gerne eine PN schicken. :)
Sonnige Grüße an euch alle :)
Kessi
Benutzeravatar
Kessi
 
Beiträge: 255
Bilder: 0
Registriert: 05.04.2022 am 10:07

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon simsenlilie am 21.11.2022 pm 19:52

Hallo SamGoldiChuck :)

ich halte keine Achatschnecken.
Aber ich kenne Probleme beim Wachstum des Schneckenhauses ... und wie schwierig es sein kann, eine Ursache zu finden, wenn die Haltungsparameter scheinbar richtig sind.

Bei mir dauert es bei einer Kontrollmessung etwa eine Viertelstunde bis das Hygrometer den neuen Wert erfasst hat. Aber mir fehlt die Erfahrung, wie sich eine Wärmequelle auf die Luftfeuchtigkeit auswirkt, um einen Rückschluss zu ziehen, welches eurer Hygrometer nicht richtig mißt.

Hat euch der Funktionstest den Rasplutin empfohlen hat, geholfen?
Und wie geht es euren Schnecken aktuell?

Liebe Grüße,
simsenlilie
simsenlilie
 
Beiträge: 169
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 29.11.2022 am 10:02

Hallo,

vielen Dank für eure hilfreichen Antworten! Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst wieder melde aber uns hatte leider die Grippe erwischt.

Wir haben den Test mit dem nassen Handtuch vorgenommen und tatsächlich zeigte das neue Hygrometer einen Wert von ca. 96 % an, während das alte bei knapp über 80 % stehen blieb. Kalibrieren war leider nicht möglich, sodass wir es entsorgt haben und nun hin und wieder das neue Hygrometer ins Terrarium geben, um die Luftfeuchtigkeit zu überwachen. Diese liegt nun hoffentlich wirklich immer bei 80 - 85 %. Wir werden auf jeden Fall aber noch ein weiteres (Zimmer-)Hygrometer zur Kontrolle anschaffen.

Leider hat die Korrektur der Luftfeuchtigkeit aber bisher auch nicht zur Änderung des Verhaltens der Schnecken geführt. Sie sind nach wie vor ziemlich inaktiv und fressen auch nicht sonderlich viel. Wachsen wollen sie auch immer noch nicht. Außer Chuck, der so vor sich hinkrunkelt. Wir sind langsam wirklich verzweifelt.

Hier ein paar aktuelle Fotos:







Ich habe hier auch mal die Größen- und Gewichtsentwicklung der drei grafisch dargestellt:





Das sieht einfach nicht gut aus und wir wissen immer noch nicht, was wir falsch machen. :cry:

Ist vielleicht die Gruppe mit 3 Tieren zu klein? Würde es Sinn machen, eine weitere, vielleicht schon etwas größere Schnecke dazu zu setzen, um die anderen quasi zum fressen etc. zu motivieren?
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon HelenZer am 29.11.2022 pm 17:28

Ich glaube nicht, dass es an der Gruppengröße liegt. Es gibt auch Leute, die Fulicas einzeln halten, die aktiv sind und gut wachsen.
Unter Umständen habt ihr einfach Pech und habt genetisch schwache Tiere erwischt. Das gibt es. Wisst ihr, wie groß die Elterntiere waren?

Ich habe auch zwei Fulicas, die einfach bei 5-6 cm aufgehört haben zu wachsen. Die habe ich anfang diesen Sommer von privat geholt und sie sind einfach überhaupt nicht gut gewachsen. Die Häuschen sehen gut aus und sie sind auch aktiv, aber einfach nur... sehr klein. Winzig im Vergleich zu meinen anderen Fulicas, die 15-16 cm Gehäuselänge aufweisen.

Ihr macht soweit alles richtig, ich habe auch absolut keine Verbesserungsvorschläge mehr. Ich denke, es liegt einfach am 'Material'.
HelenZer
 
Beiträge: 622
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon simsenlilie am 30.11.2022 pm 22:42

Hallo SamGoldiChuck,

wie schon gesagt, halte ich keine Fulica.

Es gibt hier einen Bericht über eine Cornu aspersum, die über Monate nicht so recht wachsen wollte, vielleicht läßt sich das auf die Fulica übertragen? viewtopic.php?f=25&t=31959&start=0

!! Ganz wichtig: bitte wartet unbedingt eine Rückmeldung ab, ob Achatschnecken Haferflocken vertragen !!

Bei meinen Cornu habe ich ganz gute Erfahrung gemacht mit Süßkartoffelbrei als Grundlage für gemörserte und gut eingeweichte Saaten (als kleine Tropfen darauf verteilt) ... ihr hattet ja schon mal einen Körnerbrei angeboten, habt ihr das noch mal wieder versucht? Vielleicht locken sie ein paar Fischflocken?
simsenlilie
 
Beiträge: 169
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon HelenZer am 01.12.2022 am 05:52

Fulicas vertragen so ziemlich alles. Meine bekommen auch hin und wieder Haferflocken.
HelenZer
 
Beiträge: 622
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 02.12.2022 am 09:10

Also, wie groß die Elterntiere sind, wissen wir leider nicht. Wir haben die Schnecken online bei einem Züchter bestellt und gehen davon aus, dass vernünftig selektiert wurde etc. Ich hatte den Züchter auch nochmal angeschrieben und ihn gebeten, sich den Thread hier im Forum anzuschauen. Seiner Meinung nach sieht auch alles gut aus und er kann leider auch nicht sagen, warum die drei nicht bzw. nicht richtig wachsen wollen. Sie kamen ja auch in einem makellosen Zustand hier an. ¯\_(ツ)_/¯

Den Körnerbrei haben wir in allen möglichen Varianten ausprobiert: mit Kanarienfutter, mit Rennmausfutter, mit verschiedenem Kalk, mit verschiedenen Babybreien, in Tee eingeweicht, mit Gammarus, mit Fischfutter... Wurde leider bisher alles wenig bis gar nicht angenommen.

Haferflocken pur ohne Saaten haben wir allerdings noch nicht probiert, wird heute Abend gleich mal getestet. Süßkartoffelbrei klingt auch gut, werden wir auf jeden Fall auch testen.

Einen leichten Hoffnungsschimmer gibt es jetzt allerdings: Ich hab vor zwei Tagen auf gut Glück einfach nochmal die Temperatur etwas runtergeregelt und siehe da, gestern Abend nach dem Sprühen kamen alle drei raus und haben über Nacht auch gefressen. Ich hatte z. B. einen Teelöffel Kürbis-Babybrei in den Futternapf getan und davon war heute morgen fast die Hälfte weg. Außerdem sind Fraßspuren am Salat zu sehen, den wir eingepflanzt haben. 8D
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon simsenlilie am 02.12.2022 pm 17:58

Die Haferflocken bitte gut einweichen ... aber das habt ihr sicher schon an anderer Stelle gelesen.
Und vielleicht erstmal mit einer kleineren Portion beginnen ...?

Macht ihr die Seemandelbaumbäder noch?
ich drücke euch ganz fest die Daumen :)
simsenlilie
 
Beiträge: 169
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon SamGoldiChuck am 04.12.2022 pm 19:44

So, den Brei aus Haferflocken, Fischfutter und Kalk haben wir ausprobiert. Ist leider auch nicht sonderlich beliebt. ¯\_(ツ)_/¯

Auf jeden Fall sind sie aber deutlich aktiver als bisher. Goldi und Sam waren heute sogar mal tagsüber etwas unterwegs.

Das mit dem Seemandelbaumsud haben wir eine Woche lang gemacht und die Schnecken dann erstmal wieder in Ruhe gelassen. Sollten wir das vielleicht nochmal machen?
SamGoldiChuck
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.10.2022 am 07:15

Re: Lissachatina Fulica inaktiv und fressen wenig

Beitragvon simsenlilie am 04.12.2022 pm 23:12

Da die Ursache für das Problem nicht wirklich klar ist und die Seemandelbaumbäder bisher nicht zu einer Verbesserung geführt haben, würde ich die Bäder derzeit nicht fortsetzen und die Schnecken weiter möglichst in Ruhe lassen.

Vielleicht brauchen sie beim Futter erstmal das Vertraute und kommen allmählich auf den Geschmack, etwas neues zu probieren?
Es bleibt ja gar nicht viel Alternative als weiter anzubieten, was sie kennen und annehmen und zusätzlich die Päppelbreie zu versuchen: vielleicht mal mehrere Tage nacheinander den gleichen zb. Babybrei, aber mit kleinen Variablen: mal mit ein paar Fischflocken, mal gemörserte Körner oder eingeweichte Haferflocken, in der Hoffnung, daß sie eine Mischung davon akzeptieren ...

Es ist doch ermutigend, daß die etwas niedrigere Temperatur ihnen anscheinend ganz gut tut :)
simsenlilie
 
Beiträge: 169
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

VorherigeNächste

Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Bagira