Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon Skilltronic am 26.08.2021 pm 15:44

elsuzu hat geschrieben: 26. Aug 2021 15:04
hallo! die Schnecke hängt momentan etwas komischer als sonst rum, ihr Mantel ist glaub ich recht gebläht - das könnte soweit ich gelesen hab an dem Futter oder ungünstiger Luftfeuchtigkeit/Wärme liegen. Es ist hier nicht so warm, ich schätze 24 Grad aber vielleicht zu wenig feucht?

Ich habe selbst beobachtet, dass gerade Cornu aspersum auf zu hohe LF sensibel ragieren.
Falls du die Lüftungsschlitze zugeklebt hast, würde ich das wieder rückgängig machen.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2318
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 26.08.2021 pm 23:25

okay, also ich hab vorhin die Folie wieder von den Schlitzen gemacht, ich glaub sie ist etwas weniger gebläht, oder vielleicht gar nicht mehr? ich hab auch den Deckel eine Weile abgemacht (mit Schnecki drauf) damit sie etwas "frische Luft" kriegt, sie wird da eigentlich immer recht aktiv. Vielleicht hockt sie auch ständig am Deckel weil es ihr unten zu feucht ist? Ich dachte mir ich geb neues Küchenpapier rein, sprüh das nur leicht an (habs vorher immer kurz unter den Wasserhahn gehalten, das war vielleicht zu gut gemeint?) und geb eine Wasserschüssel rein, das reicht dann hoffentlich an Feuchtigkeit, oder?

Sie hat jetzt eine Klettertour außen am Faunarium gemacht, bei der Gelegenheit hab ich etwas sauber gemacht und "neu eingerichtet" und merke jetzt schon dass das Teil einfach sehr klein ist, da muss was größeres her. Ich hab ihr dann die Sepiaschale angeboten und da hat sie sich dann schnell drauf gestürzt und schabt jetzt hörbar daran :-D dass einem so leise Geräusche so viel Freude machen können hätte ich auch nicht gedacht, ich finds aber sehr witzig da zuzuhören.
Die Cherrytomate hat sie leider gar nicht interessiert, aber ich sollt ihr langsam was anderes anbieten als Gurke (das Kohlrabiblatt hat sie auch nicht angeschaut)

Ich hab neue Fotos gemacht, schaut schon alles sehr matt aus - ich glaub überall ist jetzt eine schützende Haut drüber. Sieht der Mantel okay aus? Ich hatte ein paar mal das Gefühl der bläht sich oder rutscht recht weit vor, aber ich hab ja gar keine Ahnung wie der normal ausschaut. Heute vormittag war er aber definitv gebläht und sie hockte eben so komisch rum.

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal etwas einlesen bzgl. Einzelhaltung, Gelege, etc., finde es aber spannende Gedanken dass man gar nicht genau weiß wie das Verhalten zusammen mit anderen Schnecken zu deuten ist. In diese seltsamen kleinen Wesen können wir uns wahrscheinlich einfach gar nicht gut hineinversetzen, wer weiß was die sich denken :) Ich würde wenn wohl höchstens 2 oder 3 nehmen wollen, wenn es nicht bei der Einzelhaltung bleibt - wie groß sollte denn dann das Terrarium sein? Ich nehme an, verschiedene heimische Arten (also zbsp. die Cornu, eine Bänderschnecke und eine Weinbergschnecke) zusammen halten wird auch so seine Tücken haben, oder ist das eine sinnvolle Alternative?
1.jpg
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 27.08.2021 am 10:11

:)

Sinn der Folie in der Akutphase war es, den Verdunstungsprozess des Küchenkrepps so zu verlangsamen, daß du möglichst selten und wenig nachsprühen mußt - die Schnecke braucht in den ersten Tagen wirklich viel Ruhe! Gleichzeitig ist es eine Schwierigkeit, daß Cornu hohe Luftfeuchtigkeit auf Dauer nicht gut verträgt - beim sprühen in einem begrenzten Raum (Faunarium oder Terra) erreicht man schnell 80 % oder auch mehr (auch ohne Folie!); deswegen würde ich beim vorübergehenden Abdecken mit Folie immer einen Teil rechts/links offen lassen, so das Frischluft zirkulieren kann.

Da die Haut jetzt anscheinend geschlossen ist und fester wird, würde ich die LF auch langsam abgesenken - je nach dem wie warm/trocken bei dir der Raum ist, kannst du vor Ort am besten beobachten, wie Kimmy sich verhält und dann darauf reagieren, die neue Einrichtung klingt soweit gut. Eventuell wird sie sich auch stärker oder ganz einziehen, es kann sein das die Haut dabei einreißt, also: gut beobachten.

Auf dem 3. Bild ist der Mantel links tiefer oder täuscht das? Und wie sieht er aktuell aus?

Helen hatte schon darauf hingewiesen: Schnecken sind Destruenten und futtern vertrocknetes oder auch angemoddertes (schimmeliges muß raus). Versuch Radieschenlaub, Kohlrabiblätter, Löwenzahn - alles alternativ auch getrocknet. Dünne Süßkartoffel- oder Pastinakenscheibe, Möhre geraspelt. In sehr kleinen Mengen (nicht täglich) reife Nektarine, Melone oder Birne; mürber Apfel. Getrocknetes Laub von Buche, Haselnuß und Linde. Abwechslung ist wichtig, alles trockene kannst du einfach liegen lassen.
Ergänzend für die Versorgung kannst du ihr noch ein Heilerdebad anbieten (Luvos 1, innere Anwendung), einfach ein kleiner Löffel in eine separate Trinkschale.

Mach dir keinen Druck, ob sie einsam sein könnte - derzeit ist immer noch die Reparatur das wichtigste, sie kommt gut ein paar Wochen alleine klar.

:)
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 27.08.2021 am 10:33

Cornus sind wahre Meister im Regenerieren.
Jetzt, wo überall eine Schutzschicht zu sehen ist, wird erst das Ausmass der Beschädigung erkennbar...

Du kannst die Luftfeuchtigkeit wieder auf "normal" herunterfahren, sie hat alles verschlossen.
Wenn du mit dem Finger die neuen Hausteile berührst, werden sie sich vielleicht noch ledrig anfühlen und elastisch sein, aber schon in wenigen Tagen wird das alles fest sein.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 am 11:48

danke für die Tipps mit Futter, ich hab jetzt mal Karotten gekauft :)

Ich glaub am 3. Bild sieht es nur so aus, in der Mitte ist so eine kleine U-förmige "Einkerbung" und ich glaub da sieht man die Innenseite davon. Er sieht recht gleichmäßig aus, glaube ich. Heute ist von Blähungen nichts mehr zu sehen. Ich hab ihr jetzt ein paar Tropfen Wasser zu ihr getropft und auf die hat sie sich gestürzt, es scheint gar nicht so einfach zu sein eine gute LF herzustellen. Ist zuviel schlechter als zuwenig oder umgekehrt?

Heute pickt sie etwas komisch am Glas, was sagt ihr dazu? Ist sie leicht gebläht oder ist das normal so? EDIT: ich hab den Deckel runtergenommen und die "Blähung" ist sofort besser geworden, also doch immernoch zuviel LF?
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 14:33

schon wieder so gebläht, oder ist das normal? Sie kommt mir irgendwie komisch vor, fast als wäre das Gewicht des Gehäuses etwas zu schwer und sie hat Schwierigkeiten sich festzuhalten. Sie frisst aber fleißig wie man an der Gurke sehen kann und die Karotten (fein gerieben) scheint sie auch zu mögen.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 15:28

noch ein paar Fotos, sie mampft fleißig die Karotte aber die Blähung schaut recht stark aus, oder ist das eben normal?
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 28.08.2021 pm 15:30

nimm die Karotte raus - ich schreibe gleich ausführlicher.
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 15:43

danke dir, ich hab sie jetzt mal rausgenommen. Sobald sie am Boden sitzt scheint die Blähung besser zu sein, aber sobald sie quer oder kopfüber hängt bläht sie sich wieder.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 28.08.2021 pm 15:45

Das 1. der letzten 6 Bilder sieht gut aus: wenn es trockener ist, heften sie sich an und bilden eine kleine Schutzhaut. Auf dem 2. Bild ist mehr Blähung sichtbar - danach hast du den Deckel abgenommen? Eigentlich sieht die Einrichtung jetzt schon sehr trocken aus -- wie ist denn bei dir das Wetter?

Auf den letzten Fotos hängt sie wirklich schlapp - irgendwie sieht der Körper so klein aus ... vielleicht hat sie Schwierigkeiten mit der Ernährungsumstellung? Ich weiß es nicht, aber spontan würde ich das Essen entfernen, auch die Gurke. Kannst du noch irgendwie "Grünes" besorgen: ein paar Löwenzahnblätter, Vogelmiere, Knopfkraut, ein paar Grashalme. Auf dem Markt bekommt man immer Kohlrabiblätter, Radieschenlaub und Möhrengrün oder einzelen Salatblätter als Tierfutter geschenkt; evt hast du auch im Supermarkt Glück (einfach nachfragen, du mußt keinen ganzen Salat kaufen). Laß es einen Tag liegen, so das es etwas welk wird und leg es morgen rein, heute würde ich nichts mehr füttern (und morgen bevorzugt etwas von draußen).

Schnecken sind in der Regel eher nachtaktiv - eigentlich sollte sie jetzt schlafen. Laß sie tags möglichst in Ruhe, nur abends füttern und sehr wenig sprühen.

Den Boden würde ich unbedingt polstern!! So matschig wie sie da rumhängt kann es durchaus passieren, daß sie runterplumpst - leg mindestens 3 Lagen aus, einmal drübergehaucht ansprühen, sie können auch auf trockenem Papier laufen.

@ Rasplutin: ich finde die Idee mit der Luftpolsterfolie soo gut!! Und wollte es gerade nochmal anregen, als mir eine Frage einfiel: ob sie sie vielleicht anfressen?
Zuletzt geändert von simsenlilie am 28.08.2021 pm 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 15:56

okay, ich geh nachher raus und sammel mal etwas Grünzeugs - Löwenzahn und Gras find ich sicher.

bei uns ist es heute eher kühl und regnerisch, und in der Wohnung hab ich ca. 60% Luftfeuchtigkeit dank meiner vielen Zimmerpflanzen. Ich hab jetzt einige Lagen reingelegt und kurz angesprüht, damit sie weich und nicht zu tief fällt, sollte es passieren.

Sie hat ziemlich viel von der Sepiaschale abgenagt, aber ich glaub sie hat kaum Kot abgesetzt - können Schnecken "Verstopfung" haben?
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 28.08.2021 pm 16:27

simsenlilie hat geschrieben: 28. Aug 2021 17:45
@ Rasplutin: ich finde die Idee mit der Luftpolsterfolie soo gut!! Und wollte es gerade nochmal anregen, als mir eine Frage einfiel: ob sie sie vielleicht anfressen?

Ganz bestimmt wird die nicht angefressen, an einer Kunststoffbox wird ja auch nicht rumgeknabbert, oder?
Ich hab die Folie zwar noch nicht ausprobieren (müssen), kann mir aber keine Probleme vorstellen.

Grünzeugs als Futter ist eine gute Idee! Blattware ist sehr beliebt - Grashalme haben meine allerdings noch nie angerührt. Die schaden nicht, aber ich glaube nicht, dass davon gefressen wird.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 16:32

hoffentlich hilft das Blattzeugs ihr dann :)

Ich hab jetzt Löwenzahn, ein paar Grashalme und Kleeblätter eingesammelt - passt das so? Ich habs jetzt kurz in einer Schüssel Wasser eingelegt damit mögliches Ungeziefer nicht mit zu der Schnecke kommt und biete es ihr dann morgen abend an.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 28.08.2021 pm 16:38

Ob sie eine Verstopfung bekommen können weiß ich nicht, denkbar ist es.

Gras habe ich immer erst gut durchgetrocknet (mehrere Tage) als Heu angeboten, es wurde wenig gefressen. Schau nach Lindenlaub (große Blätter) und Spitzahornblättern. Und nach veralgten Ästen mit Flechten!!

Ich weiß hier gerade nicht wirklich weiter. Sie hat unglaublich viel mitgemacht die letzten Tage - Unfall, LF hoch, LF runter, andere Ernährung ... soweit möglich würde ich alles weitere so behutsam und langsam wie möglich machen, sie braucht Ruhe.
Die LF im Zimmer ist mit 60 % recht hoch - für Cornu wird 50-70% angegeben, darüber soll es auf Dauer nicht gehen; wird es trockener ziehen sie sich einfach ein und ruhen. Vielleicht wäre das gerade das beste für sie?
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 28.08.2021 pm 16:56

also sollte ich das Faunarium grade besser gar nicht besprühen? Es ist eine kleine Wasserschüssel drin, reicht das? Oder sollte ich die rausnehmen weil sie die LF auch steigert?
Sobald der Deckel ab ist erkundet sie jedenfalls die Umgebung, ich hab das Gefühl sie mag das wenn offen ist - ob das jetzt wegen der LF ist oder einfach weil der Horizont erweitert wird weiß ich natürlich nicht.
Die Blähung schaut etwas weniger stark aus als vorhin, sie hängt nach wie vor etwas komisch am Glas. Die Tage davor war sie ja immer am Deckel, ich hatte gestern aber das Gefühl dass sie etwas "durchhängt" und bin eigentlich recht froh dass sie das grade nicht macht, es könnte aber natürlich auch bedeuten dass sie es gerade nicht kann.

Aber du hast natürlich recht, sie hat grad viel durchgemacht und vielleicht braucht sie einfach mehr Ruhe. Ich greif sie natürlich eh nicht an und lass sie soweit in Ruhe, lediglich den Deckel hab ich jeden Abend mal eine Zeit lang geöffnet um die LF etwas zu senken.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Diana, elsuzu, Gaby62, Scooter, Wassn