Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 01.09.2021 pm 21:15

Schnecken sind nachtaktiv, tags wirst du selten Bewegung sehen, es ist also normal das sie da bleibt, wo sie sich angepappt hat.

Ich würde jetzt erstmal abends ein wenig sprühen, so daß es in ein paar Stunden abgetrocknet ist, vielleicht wird sie davon wach - wenn sie weiterschläft, braucht sie einfach gerade Ruhe.
Das Futterangebot noch um eine kleines Kohlrabi- und Radischenblatt und einen Flechtenast ergänzen - dann ist sicher etwas für sie dabei das sie mag, wenn sie aufsteht; die Wasserschale leicht auffüllen und Temperatur/LF im Blick behalten.
Schnecken können in einer Ruhephase lange Zeit ohne Nahrung auskommen, das kleine Häutchen schützt sie vor Austrocknung solange es intakt ist.
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 01.09.2021 pm 21:37

also ich glaube langsam dass es wirklich zu trocken ist. Ich hab gestern abends wenig rein gesprüht, heute ist da drinnen alles wieder knochentrocken. sie scheint sich gestern nicht vom Fleck bewegt zu haben.
Ich hab jetzt wieder reingesprüht und geh jetzt mal schlafen, mal sehen ob sie morgen wo anders klebt als jetzt. Mir bereitet das ganze etwas Sorgen, aber ich kann ja eh nicht viel mehr machen als schauen dass ich ihr die möglichst guten Bedingungen schaffe. Ans Haus klopfen werd ich morgen mal, mag sie heute nicht mehr stören, hab angst dass sie dann nicht mehr fest klebt.

vielleicht eine blöde Frage, aber wo krieg ich einen Flechtenast her? :)
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 02.09.2021 am 05:42

Es ist gut möglich, das es zu trocken ist! 55-60% klingen eigentlich ideal, aber wenn das doch nicht ganz stimmt ... und etwas Bodenfeuchte über Nacht ist richtig, sprüh gerne mehr, du kannst es vor Ort am besten einschätzen und beobachten :)

Fundorte für Futter sind am besten abseits von Straßen, ideal ist ein Park, Wald oder Garten; Apfelbäume sind oft stark mit Flechten bewachsen sowie Totholz das runterbricht, manchmal findet man ein Rindenstück. Vor Ort gut absuchen auf Krabbler und kleine Schnecken, die sollen alle am besten da bleiben, wo sie wohnen (das gilt für alles von draußen; auch auf Gelege achten zb von Spinnen). Den Ast kannst du noch in Wasser einweichen und dann in in die Kiste geben.

Edit: Ich kann nicht sagen, warum sie etwas zurückgezogen ist - ob es zu trocken ist oder sie einfach besonders tief ruht und repariert; wenn du das Gefühl hast, daß es aktuell viel zu trocken ist, kannst du auch jetzt etwas sprühen - sie hat ja Frischluft, wenn sie oben klebt. Probier es so aus wie du denkst. Hängt sie an den Gittern oder an einer geschlossenen Fläche?
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 02.09.2021 pm 19:26

sie hängt an den Gittern. Ich hab sie jetzt mal genauer unter die Lupe genommen und gesehen dass sie ein kleines Loch im reparierten Teil hat :( lebt sie überhaupt noch?
ich hab jetzt gestern etwas mehr gesprüht weil ich das Gefühl hab es ist zu trocken - wenn ich abends sprühe ist morgens kein Tropfen mehr zu sehen.
Woher kann denn das Loch kommen? Ist sie vielleicht mal abgestürzt und ich weiß es einfach nicht? Hat da was bei der Reparatur nicht gepasst? Kann sie das Loch noch schließen?
ich hab ihr ein Kohlrabiblatt hingelegt und überlege sie wieder mit etwas Karotte zu locken, die hat ihr damals ja sehr gut geschmeckt. Spricht da was dagegen? Ich würd einfach gerne wissen ob sie überhaupt noch drin und am leben ist. Riechen tut sie nicht, aber ich stell mir vor dass das etwas dauert bis sie müffeln, oder? Also falls sie schon gestorben sein sollte.
Oder soll ich sie jetzt einfach in Ruhe lassen und inzwischen mehr sprühen?
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon Skilltronic am 02.09.2021 pm 20:04

Guten Abend,

ich würde sie jetzt einfach in Ruhe lassen und abwarten.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2318
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 02.09.2021 pm 20:10

jetzt wollte ich gerade deinem Rat Folge leisten und sie wieder ins Faunarium setzen, da seh ich dass sie grad aus ihrem Haus hervorkommt :) Sie lebt also, ob sie sich auch wohl fühlt weiß ich aber natürlich nicht. Sie schaut aber wirklich irgendwie kleiner aus, das Haus quetscht sich in sie rein, als wäre es zu schwer für sie... Ich setz sie wieder rein, vielleicht hats ja einen sehr guten Grund wieso sie nur kopfüber sein mag - abgesehen davon dass Schnecken das ja eh mögen.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 02.09.2021 pm 20:47

sie schneckt jetzt im Faunarium herum und hebt immer wieder den Kopf dramatisch hoch :lol: ich glaub ihr schmeckt das Kohlrabiblatt nicht aber ich glaub sie ist irgendwie auf Futtersuche. Sie probierts grad bei einem Grashalm und dem Löwenzahn, aber auch da streckt sie den Kopf hoch. Wisst ihr was das zu Bedeuten hat? Sie steckt den Kopf dann auch manchmal kurz ins Gehäuse und dann gehts weiter.
Sollte ich ihr die Karotte geben oder lieber nicht?
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon Arol am 02.09.2021 pm 20:48

Wahrscheinlich braucht sie einfach Ruhe, um zu reparieren, das ist ja ein Kraftakt. Und in der Natur ziehen sich Schnecken zum Wachsen und Reparieren ja auch zurück - was logisch ist, denn sie sind ja bei Verletzungen so lange ungeschützt, bis sie ihr Häuschen wieder in Stand gesetzt haben.
Du machst das schon richtig, sorgst für Feuchtigkeit, ausreichend Kalk und eine ausgewogene Ernährung - den Rest muss die Schnecke selbst schaffen. Alles Liebe!

Gib ihr ruhig Karotte - unsere Weinbergschnecken (Cornu aspersum) mochten auch keinen Kohlrabi :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 64
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon Arol am 02.09.2021 pm 20:51

Unsere mochten Malven/ Hibiskusblüten super gerne, die (ungespritzten) jungen Triebe von Weinreben, Wegerich aber keinen Löwenzahn, Radischenkraut war lecker, Karotte auch ...

Du musst es einfach ausprobieren :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 64
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon simsenlilie am 02.09.2021 pm 21:05

Das kleine Loch kann sie gut reparieren - schau mal wieviel sie bisher geschafft hat!
Auf den Bildern vom 27.8. sieht man das genau dieser Bereich hinter dem intakten Häuschen sehr eingefallen ist - jetzt hat sie sich komplett eingezogen und es ist dort gedehnt worden, vielleicht ist dabei eine kleine Scherbe abgeplatzt. Hast du vorsichtig einen Klopftest machen können?

Ich glaube das mit der Feuchtigkeit hast du schon gut im Blick, taste dich mal ran; vielleicht hilft es dir ein kleines Hygrometer reinzulegen.
Wenn sie aufsteht und trinkt und futtert ist es gut - wenn sie schlafen will auch; bitte nicht durch ansprühen wecken, sie macht das schon.

Versuch es mit einer winzigen Portion Karotte, aber wirklich mini.

Kannst du Bilder von allen Seiten machen?
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 02.09.2021 pm 21:21

ich hab mein Bestes gegeben, ich hoffe man sieht alles gut. Stimmt, ich mach mir Gedanken wegen dieses Mini-Lochs während sie schon so fleißig repariert hat ¯\_(ツ)_/¯ :lol: ich bin halt eine alte Glucke und sollte ihr wohl wirklich einfach die Ruhe gönnen die sie benötigt :) Macht auch Sinn was du sagst, simsenlilie, dass sie das Haus gedehnt hat. Die weiß ja bestimmt was ihr gut tut und was sie momentan tun muss damit ihr Haus gut ausschaut.

Das mit dem Hygrometer ist eine gute Idee, ich schau mal ob ich ein kleines gutes finde. Ich glaube meine hier sind nicht so genau, die hab ich damals ganz billig auf Ebay gekauft. So wie sie sich jetzt über das Sprühen gefreut zu haben scheint (sie ist absichtlich überall dort rumgeschneckt wo die Wassertropfen waren) dürfte es wirklich zu trocken gewesen sein.

Mein Umzug steht bald bevor, ich fang jetzt mal an mich nach einem geeigneten Terrarium umzusehen. Ich lese mich grade etwas ein wie ich das gut angehen kann :)
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 04.09.2021 pm 17:59

die hier hab ich heute von draußen gesammelt, ist das richtig so? :) soll ich das irgendwie ins Backrohr geben oder kann ich es so wie es ist reingeben?
Sie hängt wieder am Deckel, ich hab grad wieder gesprüht, ich glaub es war wieder zu trocken.
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 05.09.2021 am 10:13

Falls du es nicht schon längst reingelegt hast:
Ja, das kannst du so ins Terra legen, ohne Überbacken.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon elsuzu am 06.09.2021 am 08:04

ich hab mich erst nach eurem okay getraut es rein zu legen :) und es scheint gut angekommen zu sein, zum ersten mal pickt sie nicht an der Decke - sie pickt jetzt am Eisbergsalatblatt dass ich ihr reingelegt hab, allerdings hängt ihr Körper ein kleines Stückchen raus.

Mir ist leider aufgefallen dass sich beim Gras etwas Schimmel bildet, ich werd das Faunarium also heut abend putzen und das Gras entfernen. Sie pickt da gleich daneben, ist der Schimmel irgendwie gefährlich für sie? sollte ichs jetzt schon sauber machen? Ich dachte mir ich machs lieber abends damit ich sie nicht beim Schönheitsschlaf störe :) Sie setzt brav Kot ab aber ich glaub nicht dass sie am Salatblatt genascht hat. Darf ich ihr eigentlich diese Bachflohkrebse geben? Hab viel davon im Forum gelesen, aber noch nicht rausgefunden ob das eher was für die Exoten ist als die heimischen Schnecken. Sonst besorg ich ihr heute mal Süßkartoffel. Vorgestern hat sie kurz am Löwenzahn genagt, aber ich weiß nicht ob sie viel davon tatsächlich gefuttert hat
elsuzu
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.08.2021 pm 12:28

Re: Stark beschädigte Cornu aspersum - bitte um Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 06.09.2021 am 08:59

Schimmel ist nicht "gefährlich" für sie, aber eher unangenehm. Wenn sie jetzt sowieso schläft ist das egal, entferne das Gras heute abend - ich denke, du brauchst es nicht durch neues Gras zu ersetzen.

Meine Cornus sind sehr zurückhaltend bei Bachflohkrebsen, aber es spricht nichts dagegen, sie anzubieten.
Leider gibt es sie meist nur in grösseren Packungen, ungeeignet für Single-Schneckenhaushalte.
In Zoogeschäften mit Aquariumabteilung gibt es kleinere Tütchen, sowas könntest du probieren.

Süsskartoffel wird gerne gefressen und ist gut haltbar - die wird sie trotzdem nicht alleine wegmümmeln können. Vielleicht hilfst du ihr ja dabei. :)
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Wassn, Zerschmetterlin