Haltungsberichte der versch. Arten

Alles über die Haltung der Achatschnecken (Terrarien, Ernährung,...)

Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 26.10.2020 am 09:48

Hallo Gemeinde,
beim Stöbern und Lernen im Forum (sowie im "Nachbarforum") ist mir aufgefallen, dass viele - bis alle - der hier geposteten Haltungsberichte schon etliche Jahre alt sind. Manche der aufgelisteten Arten haben sich für eine dauerhafte Haltung im Terrarium - soweit ich das in einzelnen, neueren Aussagen von Haltern herauslesen konnte - als doch recht schwierig bis eher unmöglich herausgestellt.
Nun wollte ich einmal nachfragen, wie es z. B. mit Achatina tincta, Megalobulimus oblongus haemastomus, Achatina balteata oder auch Archachatina marginata egregia und grevillei nach heutiger Sicht und Erfahrung aussieht - leben die Tiere denn noch oder gab es doch Probleme?
Wäre es nicht sinnvoll, die Haltungsberichte nicht zu sperren, sondern auch für neuere Erfahrungen der entsprechenden Halter weiterhin zugänglich zu machen, sodass evtl. auch von der ein oder anderen Schnecke als Heimtier abgeraten werden kann, bzw. wenigstens gegebenenfalls zu vermerken, dass jeweilige Arten nur für Könner geeignet sind?
Nur mal so ein Gedanke ... :)
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Sandy am 26.10.2020 am 11:52

Hallo Abby,
wir haben es damals so gehandhabt, dass jeder seinen Haltungsbericht posten konnte, das hat dafür gesorgt, dass teilweise schon nach einer Woche der Haltung Berichte eingestellt wurden, die teilweise so stark auseinander gingen, dass sie kaum mehr eine Hilfe waren. Irgendwann haben wir dann beschlossen, für jede Art einen einzigen Haltungsbericht einzustellen, der als Leitfaden dient.
Die jeweiligen Berichte wurden erst nach jahrelanger Haltung erstellt.

Es gab da letztens auch schon ein Thema zu, sollte dir konkret etwas auffallen, wo es heutzutage neue Erkenntnisse gibt, kannst du das gerne anmerken, dann wird es ergänzt oder geändert. Wichtig wäre allerdings, dass die Aussagen möglichst auf eigenen Erfahrungen beruhen. Ansonsten sehe ich da aktuell keinen Grund, warum Haltungsberichte nach ein paar Jahren ihre Gültigkeit verlieren sollten. Grundsätzlich tue ich mich auch schwer Arten in Kategorien der Haltbarkeit zu unterteilen. Der Großteil der von Dir genannten Arten ist auf jeden Fall gut haltbar, aber da hat ja auch jeder ein anderes Empfinden und Händchen für. Solltest du da konkrete Ergänzungen haben, kannst du uns dies gerne mitteilen. Ich suche nachher mal den Link zum anderen Thread raus.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
 
Beiträge: 2652
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008 pm 12:24
Wohnort: Warburg

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 26.10.2020 pm 12:45

Huhu Sandy,
danke für deine genauen Erklärungen zu meiner Anfrage. Nun verstehe ich, warum es so gehandhabt wird.
OK - dann lese ich nochmals die Themen und Berichte durch, die bei mir zu Fragen geführt hatten und melde mich zeitnah wieder ... :)
Ein kleines "korinthenkackerisches" Beispiel hätte ich da jetzt schon parat.
Sandy, du schreibst:
Die jeweiligen Berichte wurden erst nach jahrelanger Haltung erstellt.

Bei diesem Bericht z. B. über A. balteata trifft das nicht zu - die Schnecken waren zu diesem Zeitpunkt erst seit einem Monat in der Obhut des Pflegers.
(Nicht hauen - du wolltest ja wissen, was mir so aufgefallen ist - und ich fange erst an :mrgreen: O:) )
viewtopic.php?f=31&t=9335
Athene am 06.10.2012, 18:51 - Sonstiges: Tiere seit Sept. 2012 bei mir
...

edit: Nicht, dass meine Fragen falsch verstanden oder gar als Provokation aufgefasst werden, bitte nicht! Mir liegt einfach daran, mich umfassend zu informieren und auch daran, dass die Informationen, die ich im Forum lesen, auch noch Bestand haben. Darum finde ich es auch wichtig, ältere und alte Threads zu "durchforsten", denn das tun andere User und "nur Mitleser" ja auch. Auf diese Infos stützt man dann sein Handeln in Bezug auf die Schneckenhaltung - dafür ist das Forum ja letztlich auch da. Darum müssen Infos - meiner Ansicht nach - eben auch immer wieder mal auf ihre Richtigkeit geprüft und gegebenenfalls angepasst oder berichtigt werden. Ich fände es schön, wenn auch andere User das so sähen und mich darin unterstützen würden, denn wie bereist an anderer Stelle von mir mal angedeutet (glaube ich zumindest?!), stimmen manche Infos leider nicht mehr und müssen zum Wohle der Schnecken überarbeitet werden :thumb:
Zuletzt geändert von Abby am 26.10.2020 pm 13:28, insgesamt 1-mal geändert.
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Sandy am 26.10.2020 pm 13:27

Hallo Abby,

nein, ich verstehe das nicht als Provokation.

viewtopic.php?f=1&t=29499

Dort hatten wir das Thema letztens schon mal.

Was die balteata betrifft, der Haltungsbericht ist auch nicht gesperrt. Es ist ein Uralt-Bericht, der einfach nur als Platzhalter dient, bis irgendjemand mal bereit ist und die Erfahrung hat, einen neuen Haltungsbericht zu dieser Art zu schreiben. Die Alternative hierzu wäre, ihn komplett zu löschen, weshalb wir ihn bislang einfach ungesperrt stehen lassen haben.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
 
Beiträge: 2652
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008 pm 12:24
Wohnort: Warburg

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 26.10.2020 pm 13:51

Huhu Sandy,
ah - OK. Soll ich dann in dem von dir verlinkten Thread weiterschreiben, damit es nicht zu viele verschiedenen Themen-ähnliche Thread gibt?
Ich sehe ja auch das Problem bei all den Ambitionen - es wird schnell alles sehr unübersichtlich. (°_°)
Eigentlich müssten sich ein paar User die Zeit nehmen und direkt in den alten Thread die Berichtigungen vornehmen. Das geht natürlich nicht, ist mir klar!
Ach, schwierig.

Was mir in Bezug auf die verschiedenen, im Hobby gehaltenen Arten eigentlich auf dem Herzen liegt ist folgendes: Es gibt ein paar User, die sehr viele verschiedenen Schnecken halten - und offensichtlich auch sehr erfolgreich! :thumb:
Doch mir fiel beim Lesen auf, dass sich der Schneckenbestand mancher User innerhalb nur weniger Monate oder eines Jahres auch sehr verändert. Leider geben diese Halter nicht an, ob dies daran liegt, dass ihnen die Schnecken doch zu heikel in der Pflege waren und vielleicht sogar gestorben sind oder ob sie einfach nur gerne immer wieder neue Arten quasi "ausprobieren" wollen (nur so kann an ja möglichst viel über die verschiedenen Arten lernen, denn wer hat schon den Platz für "alle" Arten?!). Aber wenn ersteres zuträfe, fände ich es von großer Wichtigkeit, dies eben im Forum mitzuteilen, damit nicht der Eindruck entsteht, dass all diese Arten ohne Probleme auch für den Anfänger oder generell für die Terrarienhaltung geeignet wären. Wie verhält es sich z. B. mit dieser Art: Tropidophora cuvieriana
Sie tauchte einmal via Bild hier auf ...
Klar kann man niemanden "verpflichten", dass er genauestens über Erfolg und gerade auch Misserfolg in seiner Schbneckenhaltung berichtet. Aber ... eigentlich wäre genau das doch so wichtig, oder?

Versteht ihr, was ich meine. :oops:
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 26.10.2020 pm 15:54

Ich noch mal kurz :mrgreen:
Nachdem ich nun meine Gedanken habe kreisen lassen, komme ich zu dem Schluss, dass es sicherlich das einfachste ist, wenn ich meine Anmerkungen, bzw. Fragen direkt immer unter die jeweiligen Threads poste. So hole ich zwar sicherlich auch den ein oder anderen "Dinosaurier" unter den Threads wieder hoch - aber genau hierin liegt ja auch der Sinn. So können neue Ideen oder Fakten zu alten, vielleicht auch mittlerweile veralteten Themen wiederbelebt und möglicherweise auf den "neusten Stand" gebracht werden.
Hat jemand Einwände? 8)
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon die_clauz am 26.10.2020 pm 18:42

Hallo Abby,

Abby hat geschrieben:auch den ein oder anderen "Dinosaurier" unter den Threads wieder hoch - aber genau hierin liegt ja auch der Sinn. So können neue Ideen oder Fakten zu alten, vielleicht auch mittlerweile veralteten Themen wiederbelebt und möglicherweise auf den "neusten Stand" gebracht werden.
Hat jemand Einwände?


Ja, ich :D
Ich hatte zuerst den Beitrag unter dem Balteata-Haltungsbericht gefunden und habe dank dem schlechtesten Netz aller Zeiten fast eine halbe Stunde meiner Urlaubszeit in der Eifel mit dem Abtrennen und Verschieben eben dieses Beitrags verwendet ;)
Sofern es zu dem Thema wirklich passt, dürfen natürlich auch alte Threads wiederbelebt werden. Aber eine Grundordnung gibt es hier im Forum schon, da brauchen wir jetzt nicht eine Neue anfangen, eben damit es übersichtlich bleibt.

Ich finde den Ansatz definitiv gut, auch die negativen Berichte mehr in den Vordergrund zu setzten bzw Leute mit negativen Erfahrungen dazu zu animieren dies zu erzählen, damit andere davon lernen können.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
 
Beiträge: 1200
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015 am 06:58

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 26.10.2020 pm 20:34

Huhu Claudia,
ui - nun hast du wegen meiner "Aktivitäten" also wertvolle Zeit deines Urlaubs opfern müssen ... Das tut mir leid. Aber dann wiederum - Forum und Schnecken sind doch Hobby :P O:) ;)

Aber eine Grundordnung gibt es hier im Forum schon, da brauchen wir jetzt nicht eine Neue anfangen,

Natürlich, und an dieser will ich doch auch keinesfalls rütteln!

Wie also, findest du, kann ich vorgehen, damit es 1. übersichtlich bleibt, 2. niemanden nervt aber 3. zur Aktualisierung und Information aller beiträgt?
Denn, du sagst ja selbst:
Ich finde den Ansatz definitiv gut, auch die negativen Berichte mehr in den Vordergrund zu setzten bzw Leute mit negativen Erfahrungen dazu zu animieren dies zu erzählen, damit andere davon lernen können.


Also: Packen wir es an ... :thumb:

PS - ich wünsche dir einen schönen und erholsamen Urlaub!!
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon die_clauz am 27.10.2020 am 07:44

Hallo Abby,

bei den meisten Threads dürfte es wohl tatsächlich passen, wenn man direkt drunter postet. Im Beispiel mit den Haltungsberichten eben nicht, da macht es dann Sinn einen neuen Thread zu eröffnen, man kann ja auch zB den gemeinten Thread dann verlinken, falls das zum besseren Verständnis beiträgt. Dann kann man auch über bereits geschlossene Threads diskutieren, ohne diese nochmal aktivieren zu müssen. Ob dann zu den jeweiligen Themen auch brauchbare Antworten kommen, wird man sehen, allzuviele "weniger geläufige" Arten werden momentan glaube ich nicht gehalten, das schwankt immer wieder mal. Und wenn, dann kann es ja auch gut sein, dass es da einfach nix neues gibt :)
Ich bin gespannt!

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
 
Beiträge: 1200
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015 am 06:58

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 27.10.2020 am 09:23

Halli Hallo Claudia,
jo - so machen wir's :thumb:
Thamara hat sich ja nun schon zum aktualisierten Haltungsbericht für A. balteata gemeldet und ich finde schon, dass ihre Langzeitbeobachtungen vom "alten" Haltungsbericht abweichen.
Aber da poste ich noch direkt im entsprechenden Thread meine Gedanken dazu ...

Ich freu mich - es tut sich doch was :)
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon susann am 29.10.2020 am 09:23

Hei

Die von Dir aufgezählten Arten sind alle noch in Haltung.
Sie gehören zu den nicht so häufig gehaltenen Arten weil Nachzuchten nicht so häufig,nur gelegendlich oder noch nicht möglich sind.Wf sind oft nicht so einfach in der Haltung.

Die Schneckenhaltung hat sich in den letzten Jahren verändert,vielleicht empfinde ich es auch nur so.
Selbst Anfänger wagen sich schnell an kompliziertere Arten und Wildfänge.Daher kommen und gehen Arten auch sehr schnell oder werden ausgetauscht.Oftmals ist eine Art dann optisch ein Highlight aber dann doch nicht das was man erwartet hat.Gerade empfindliche Arten überleben häufigen Substratwechsel und Versand nicht so gut.

Tropi. cuvieriana haben in der Haltung bisher nicht sehr lange überlebt und gehören zu den Arten die durch Schneckenhaltung in ihrem Bestand dezimiert werden.
Da man nicht weis was genau de Tiere zum überleben brauchen gibt es auch keinen Haltungsbericht für diese und auch viele andere Arten.

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
 
Beiträge: 1281
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Skilltronic am 29.10.2020 am 10:15

susann hat geschrieben:Tropi. cuvieriana haben in der Haltung bisher nicht sehr lange überlebt und gehören zu den Arten die durch Schneckenhaltung in ihrem Bestand dezimiert werden.

Und genau das darf meiner Meinung nach nicht passieren.

Tropidophora cuveriana und einige Verwandte sind existenziell bedroht und bedürfen eines besonderen Schutzes.
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2868
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Sandy am 29.10.2020 am 10:19

Damit es keine Missverständnisse gibt, haben wir uns nun überlegt, die alten Haltungsberichte, die wir in den letzten Jahren nicht überarbeiten konnten, rauszunehmen (balteata, puylaerti, purpurea).

Sollte jemand bereit sein, einen auf längerer, erfolgreicher Haltung und Nachzucht beruhenden Haltungsbericht zu diesen oder anderen noch fehlenden Arten zu schreiben (sofern das eben überhaupt möglich ist), kann er ihn gerne an uns senden.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
 
Beiträge: 2652
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008 pm 12:24
Wohnort: Warburg

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Abby am 29.10.2020 am 10:19

Huhu Susann,
vielen Dank für deinen Kommentar. Deine Worte sind doch sehr aufschlussreich.

Die Schneckenhaltung hat sich in den letzten Jahren verändert, vielleicht empfinde ich es auch nur so.
Selbst Anfänger wagen sich schnell an kompliziertere Arten und Wildfänge


Tropi. cuvieriana haben in der Haltung bisher nicht sehr lange überlebt und gehören zu den Arten die durch Schneckenhaltung in ihrem Bestand dezimiert werden.


Das sind Äußerungen, wie ich sie mir eben vorstelle: klar, ehrlich und auch "mahnend"!
Solche Erklärungen würde ich mir bei allen Haltungsberichten sehr wünschen, damit speziell auch Anfänger recht genau wissen, worauf sie sich bei der jeweiligen Art einlassen, um zu verhindern, dass Schnecken aufgrund von fehlenden Kenntnissen unnötig leiden und letztlich verenden. So würde man evtl. auch einen Schaden verhindern können, den das Absammeln aus der Natur mit sich bringt, weil Hobbyhalter bestimmte Arten pflegen wollen, aber es auf Dauer nicht können ...

Ich sehe eben leider eine Art "Gefahr" darin, wenn man so wundervolle und "exotisch" wirkende Schnecken z. B. im Forum auf Bildern sieht, ohne dass dazu auch gleichzeitig erwähnt wird, ob und wie man die gezeigte Art dann dauerhaft pflegt.
Natürlich verstehe ich es, dass man seine "Schätze" voller Stolz im Forum herzeigen möchte und das soll auch jeder so tun, aber eben zusätzlich dann mit entsprechenden Hinweisen ... :)
Darum mein Vorschlag: wenn man Bilder - wie z. B. von Tropi. cuvieriana zeigt, dann wäre es meiner Meinung nach auch sinnvoll, gleich auch zu vermerken, dass diese Art wirklich nur dem "Spezialisten" vorbehalten sein sollte.
Was meint ihr?

Edit: ihr 2 (Sandra und Skilltronic) wart schneller ...
Abby
 

Re: Haltungsberichte der versch. Arten

Beitragvon Sandy am 29.10.2020 am 10:40

Hallo Abby,

über diese von dir genannte Art hat aber in den letzten Jahren außer dir doch niemand etwas geschrieben, oder bin ich blind? Allgemein tauchen über die Forensuche kaum Beiträge hierzu auf, der Großteil davon von dir. :-?

Alle Standardarten jetzt zu kategorisieren, davon halte ich ehrlich gesagt überhaupt nichts, denn sie sind ja haltbar. Der eine kommt mit dieser Art besser klar, der andere mit einer anderen.

Wenn eine Art besondere Ansprüche hat, die beachtet werden sollten, dann steht das eigentlich eh schon im Haltungsbericht. Sollte dir da etwas Konkretes fehlen, kannst du es natürlich gerne benennen, aber jetzt mit aller Gewalt alles zu verändern, was über die Jahre entstanden ist und aus diversen Gründen irgendwie angepasst wurde, da sehe ich keinen Sinn drin...

Das Interesse an selteneren Arten ist hier im Forum aber sowieso recht begrenzt. Da hat sich eine Menge verändert in den letzten Jahren.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
 
Beiträge: 2652
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008 pm 12:24
Wohnort: Warburg

Nächste

Zurück zu Achatschnecken - Haltung

Wer ist online?

Mitglieder: Bagira