Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Hier könnt ihr alles rund um Wasserschnecken posten.

Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Frauke_Mi am 04.06.2023 pm 14:05

Hallo zusammen,
ich hoffe ich bin hier richtig.
Wenn nicht, verzeiht mir bitte - ich bin neu und habe noch keinerlei Erfahrung mit Foren.
Ich bin ganz frisch in dem Thema Schnecke.
Für meinen kleinen Teich habe ich Spitzschlammschnecken einer Nachbarin bekommen.
Zuerst ging es mir nur darum, dass sie den Teich (einigermaßen) sauber halten,
mehr Nutzen sollten die Schnecken eigentlich nicht haben.
Tja, und wie es der Zufall nunmal so will, hab ich mich verliebt. :-D
Hätte nicht gedacht, dass mir diese niedlichen Tierchen so ans Herz wachsen.
So, jetzt aber zu meiner Frage, ich hoffe ich drücke mir richtig aus.
Eine der Schnecken zieht (glaube ich) eine Laichschnüre hinter sich her.
Nun habe ich gelesen, dass diese Schnüre 200 Eier und mehr in sich tragen,
womit wir auch bei meinem Problem sind:
Schlüpfen dann tatsächlich auch ca. 200 Eier und werden es so viele Schnecken?
Weil dann hab ich ja ganz schnell ein riesiges Problem.
Für so viele Schnecken habe ich weder Platz noch Futterangebot.
Was macht man in so einem Fall?
Oder „überleben“ von ein so einer Laichschnüre zu wenige Schnecken,
ohne dass man eine Plage bekommt?
Ich hoffe ich wisst wie ich das meine.

Danke fürs lesen und herzliche Grüße,
Frauke
Frauke_Mi
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2023 am 11:56

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Arol am 04.06.2023 pm 17:28

Wieviele überleben ist immer ein bisschen fraglich, in einem kleinen Gewässer, wo es keine Fische gibt, die reduzieren, liegt es z Bsp am Futterangebot - wenig Futter - wenige Schnecken -- viel Futter - viele Schnecken. Sollte es tatsächlich zu einer Überpopulation kommen, müsstest du eingreifen - also entweder Jungschnecken herausfischen und einfrieren - wie man es ja auch bei den Landschnecken macht - oder Dir jemanden suchen, der für seinen Gartenteich Schnecken sucht. Spitzschlammschnecken sind durchaus gesucht, da sie nicht nur sehr nützlich sind, sondern eben auch noch nett aussehen :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 371
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Frauke_Mi am 04.06.2023 pm 18:23

Vielen Dank für Deine Antwort. Fische hab ich tatsächlich nicht, dafür bin ich zu klein aufgestellt. Das Einfrieren klingt ja gruselig. Das muss ich mal googeln. Und das klingt so, als wäre das ein riesiger Rattenschwanz. Ich muss also dauernd (hab gehört die Schnecken vermehren sich schnell und viel) zusehen, dass ich die Nachkömmlinge entweder weitergebe oder einfriere? Permanent? Kann ich auch einfach die Laichschnüre entfernen, vorausgesetzt ist sehe sie, und dann vernichten? Oder macht man das nicht, Tierquälerei oder so?
Liebe Grüße! :-)
Frauke_Mi
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2023 am 11:56

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Frauke_Mi am 04.06.2023 pm 18:37

Okay, hab herausgefunden was es mit dem einfrieren auf sich hat. :-(
Frauke_Mi
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2023 am 11:56

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Arol am 04.06.2023 pm 20:30

Die Eierstränge herausfischen ist denke ich die beste Lösung - und ja, das muss man dann dauernd im Auge behalten.
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 371
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Maxima am 05.06.2023 am 08:19

Also ich habe seit über 40 Jahren Teiche und Bottiche mit verschiedensten Wasserschnecken, es war noch nie nötig da irgendwie regulierend einzugreifen. Selbst wenn es vielleicht am Anfang bei Nahrungsüberschuß viele Tiere werden, so pendelt sich das auch bald wieder auf das für den jeweiligen Lebensraum passende Maß ein.

Laß die Natur einfach machen, die weiß es am besten!
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 281
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Spitzschlammschnecke Laichschnüre

Beitragvon Frauke_Mi am 05.06.2023 pm 18:34

Danke Dir für Deine Antwort. Das beruhigt mich sehr.
Ich lasse die Tierchen erstmal machen ohne einzugreifen.
Frauke_Mi
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2023 am 11:56


Zurück zu Wasserschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Britzi