Arch. marginata ovum Gelege

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Arch. marginata ovum Gelege

Beitragvon viana am 19.01.2007 pm 12:45

Himmel! :shock: ganz ehrlich, ich bin leicht geschockt
Placebo und Elend sind Eltern geworden, bzw. hat einer der beiden Eier gelegt, 1 brav oben aufs Substrat, in die Mitte des Terris.
8 neben den Farn in die Erde... Himmel sind die Eier riesig!
sind diese Eier befruchtet? Placebo und Elend sind Jun. 05 zur Welt gekommen.
hab die Eier mal raus genommen, im Schock. hätte sie wohl besser drinne gelassen.. hmm.. aber ich will ned 9 kleine Margis....
zwar freu ich mich auch riesig über die ersten Margi Eier hier, aber ... hülfe...

wie gross ist die Chance, dass hier was schlüpft?
danke
viana
viana
 

Beitragvon schneggle am 19.01.2007 pm 12:46

Ich denk schon das sie befruchtet sind. Allerdings (so ist es bei mir) schlüpft nicht aus jedem was. ich lass sie immer drin liegen und wenn was schlüpft...schön, wenn nix schlüpft...auch gut.
Gratuliere :-D

Edit: Wie groß sind denn die Eier? Hab bei einem Eie von meinen mal nachgemessen und das ist 2,2cm groß. Ja das ist schon was anderes als fulica und co Eier.
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Beitragvon Leolina am 19.01.2007 pm 13:16

WOW,mach mal bitte fotos :-D
Leolina
 

Beitragvon Tiegerlilli am 19.01.2007 pm 13:41

das würde mich auch sehr interessieren. Ich kenne ja nur meine kleinen Immaculata Eier.
Tiegerlilli
 

Beitragvon Tanja am 19.01.2007 pm 14:05

Hallo viana,

mir geht es wie shcneggle: Ich lass die Eier meistens bis zu sechs Monaten warm (ca. 23°C) und sehr feucht liegen. Ich habe oft Gelege, bei denen aus den acht Eier nur drei schlüpfen.

Bei margis dauerts etwas länger mit dem Schlüpfen - so drei bis sechs Wochen, manchmal aber auch vier Monate!

Also am besten ganz viel Geduld mitbringen!

lg
Tanja
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 370
Registriert: 14.12.2005 pm 15:44
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Beitragvon viana am 19.01.2007 pm 15:09

danke euch!
langsam stellen sich die Freuden ein, aber auch die Frage der Organisation stellen sich. dass es lange dauert ist mir bewusst, und Bilder hatte ich auch schon einige gesehen, aber glauben konnte ich es wohl nicht wirklich, dass die so gross sind - mein Freund meinte ich könne sie als Kanarienvogeleier verschenken *gg* kommt etwa hin, oder?
Image
2cm sind das würd ich sagen
ist das erste Gelege, und ich tippe auf Elend, der ist nämlich leichter geworden, Placebo ist nun schwerer obwohl schmaler würd ich sagen im Vergleich...

ich habe die Eier nun in einem sep. kleinen Behälter wieder ins Terri gestellt.
der Behälter ist ca. 5cm tief und zu schmal, als dass die Elterntiere da rein kommen würden, um die Eier mit Gewicht zu belasten. die kleine Margi kommt da aber rein, jedoch ist das Fliegengewicht wohl keine Gefahr für die Eier.
kann ich das erstmal so lassen? (ist nämlich in Planung in ein paar Wochen die Margis sowieso ins neue Terri umzusiedeln, welches zurzeit noch am austrocknen ist) da wäre es hilfreich die Eier nicht im Terri zu haben für den Umzug.
Image
natürlich ist da nun wieder Erde drüber, welche besprüht wurde. meint ihr, dass ich das so lassen kann?
ich hoffe einfach, dass es nicht zu viele Schneggis gibt. eine würde ich gerne behalten, gehört ja irgendwie auch zu nem ersten Gelege ^^
für Margis findet man aber vergleichsweise Abnehmer, oder, falls es zur Überraschung kommt?

hmm... Gedanken über Gedanken.. kam doch etwas unerwartet, dachte ich sehe die sicher vorher mal poppen, bevor so ein Gelege zu stande kommen wird....
viana

2 verlinkte Bilder gefunden.

http://www.viana.li/images/tiere/achatis/margiei.JPG
http://www.viana.li/images/tiere/achatis/eierimtopf.JPG
viana
 

Beitragvon Tiegerlilli am 19.01.2007 pm 15:34

echt, die sind ja wirklich riesig. Ich würde sie ausbrüten lassen, allein weil es dein erstes Gelege ist. Und wenn doch mehr als erwarten schlüpfen, gibt es sicherlich genug interessenten.
Tiegerlilli
 

Beitragvon Leolina am 19.01.2007 pm 16:26

oh,wenn du nicht aus der schweiz kommen würdest hätte ich 2 genommen,aber das mit dem Zoll ist mir zu riskannt :cry:
Leolina
 

Beitragvon oddness am 19.01.2007 pm 19:44

wow die sidn ja riesig, bin auch mal gespannt ob da was schlüpft.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Und mache fotos wenn sich was tut.
Benutzeravatar
oddness
 
Beiträge: 358
Bilder: 0
Registriert: 12.11.2006 am 11:28
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Tanja am 19.01.2007 pm 21:47

Hallo viana,

ja, ich denek für margis findest Du Abnehmer. Ich hatte letztens noch Kontakt zu einem Niederländer, der auch an margis interessiert ist.

Halte die Eier schön gleichmäßig feucht, fast schon ein bißchen naß. Ich besprühe meine margi-Eier alle zwei Tage, das hat bisher sehr gut funktioniert.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles klappt!

lg
Tanja
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 370
Registriert: 14.12.2005 pm 15:44
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Beitragvon Trusty am 19.01.2007 pm 22:01

Wow, das sind echt dicke Eier :shock: Die sind ja viiiiel größer als die von den Fulicas!
Benutzeravatar
Trusty
 
Beiträge: 233
Bilder: 5
Registriert: 09.10.2006 pm 14:00
Wohnort: Raum Hannover

Beitragvon viana am 21.01.2007 am 11:55

danke für die Infos.
hab nun etwas vorwärts gemacht mit dem Terri, wo sie nachher rein sollen; es ist soweit eingerichtet, läuft auf Probe.. werde aber wohl schon bald mit dem Umzug beginnen, wenn das Terri LF und Temp halten kann. (das neue Terri gleicht in der Einrichtung stark dem alten, da ich die Erfahrung gemacht hab, dass Margis immer sehr lange brauchen, bis sie sich in einer neuen Umgebung getrauen rumzuschleimen -meine beiden sind jedenfalls so, die ziehen ned gern um)

wenn ich nun die Eier verbuddeln will, wie handhabe ich das am Besten?
ich denke mal, ich sollte die Erde um die Eier ausm alten Terri nehmen?
und dann buddel ich die wieder neben dem Farn ein, und besprühe die Ecke speziell? die Margi hat die Eier ja wohl auch deswegen neben den Farn plaziert, denn da ist es immer schön feucht..

Fragen an die Margi-Halter: wie oft produziert ne adulte Margi ein Gelege?
und lasst ihr immer alle Eier drin? (sucht also nicht wie bei Achatinas regelmässig nach Gelegen?)
könnte man die Eier auch einfrieren, wenn man kein Nachwuchs will?

und schneggle; sind die beiden ned Geschwister? sollte man da überhaupt die Eier schlüpfen lassen?

danke, und wünsche euch allen schönen Sonntag!
viana
viana
 

Beitragvon Tanja am 21.01.2007 pm 12:15

Hallo viana,

bisherr haben meine margis ca. zweimal im Jahr gelegt, manchmal dreimal. Ich habe immer alle Eier behalten, oft sind allerdings auch nur aus der Hälfte der Eier Schnecken geschlüpft.
Ich nehme die Eier zusammen mit der Erde, in die sie gelegt wurden aus dem Terri raus und packe sie in eine kleinere Box.
Meine margis legen ihre Eier grundsätzlich an eine sehr nasse Stelle und diese Feuchtigkeit versuche ich dann auch aufrecht zu erhalten.

Man kann die Eier auch einfrieren, das ist kein Problem. Falls Du Eier hast würde ich allerdings mal vorher im Forum nachfragen, vielleicht gibt es jemanden, der ein margi-Gelege nehmen würde.

Ich denke, Inzucht ist bei Schnecken kein so großes Problem, so lange es nicht über mehrere Generationen hinweg immer wieder gemacht wird.

Ich lasse die kleinen margis übrigens immer mit ihren Eierschalen zusammen aus denen sie geschlüpft sind. Oft fressen sie diese nämlich auf. Ich dneke, sie brauchen den Kalk.

Außerdem vergraben sich frisch geschlüpfte margis sehr gerne, daher habe ich in den Aufzuchtbecken immer ca. 5cm Erde (später mehr) drin.

lg
Tanja
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 370
Registriert: 14.12.2005 pm 15:44
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Bilder

Beitragvon aleinad am 21.01.2007 pm 13:21

Hallo , das sind ja wirklich riesige Eier , haste mal Bilder von den Eltern ?? Schade das du so weit weg wohnst hätte auch 2 genommen .
lg daniela
aleinad
 

Beitragvon schneggle am 21.01.2007 pm 14:48

Das macht nix das es Geschwister sind, aber das hat ja Tanja schon gesagt :wink:
Ich lasse meine Eier immer da wo sie sind.
Ich kann jetzt echt ned sagen wie oft sie bei mir Eier legen, weil ich da keine Übersicht hab, wer wann legt. Hab ja immerhin 18 adulte margies :-D
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Nächste

Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: Fuzzi, Maxima