Arch. marginata ovum Gelege

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Beitragvon schneggle am 05.03.2007 pm 20:20

Na, das kann ich gut verstehen das du es nicht mehr ausgehalten hast.
Gestern hab ich z.B. ein Ei, das auf der Oberfläche lag, verbuddelt und bin dabei auf geschlüpfte margies gestoßen. und nun kann ich mich beinahe nicht zurück halten, denn ich will immer nachschauen ob sie sich unter der Erde schon bewegt haben und sie hoch holen...
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Beitragvon viana am 10.03.2007 am 09:02

:) Evelyn
ja du kannst gut nachvollziehen wie ich mich fühle. ich gratuliere dir ebenfalls. und, wie schaut es aus? hast du grossen Nachwuchs bekommen? und was für einen den genau?
bei mir sind ja auch nochmal 8 ovum Eier aufgtaucht. erst wollte ich die im Terri lassen. da ich dieses aber gerade wieder neu eingerichtet hab wusste ich keinen guten Platz - sie da lassen wo sie gelegt wurden find ich wirklich sinnvoll, denn ich denke das Eleterntier kennt das Becken besser als ich und weiss, wo ein guter Brutplatz ist. ich trau mir selbst diese Kompetenz aber noch nicht zu...

so hab ich nun die 30x30 Box zur echten Brutbox umfunktioniert. neben den 9 Jungschnecken liegen da nun noch die Eier, geschützt in einer Heimchendose, auch drin. und ich bin nun sicher, es war zu trocken da drin. habe die 9 Geschlüpften gestern wieder heraus genommen, da sie immer noch nichts gefressen haben. gab wieder warmes Wasser in einen Teller, und dazu Brei. in den Brei hab ich gestern noch Fischflocken gemischt, damit die kleinen auch an Proteine kommen. sie sind ja soweit alle gesund, dass sie da reinhauen wie Weltmeister. gestern war ich mir dann aber sicher dass die kleinen dazu auch trinken, den Kopf mal vom Brei abwenden und "am Wasser raspel"..

die Box steht nun also halb unter Wasser. eine Hälfte ist sehr nass, die andere etwas nässer als bisher, aber nicht viel. und siehe da, sie haben sich alle im klatschnassen Teil vergraben gestern abend nach der Fütterung.
und heute morgen sitzt eines auf der Tomate und raspelt. zwar raspelt sie vor allem am ausgetrockneten Brei, der an der Tomate hängt. aber sie frisst, im Terri! *freu

also mache ich n halbes Aqua draus, hab mir nämlich auch überlegt dass die Kleinen ja sonst hochkommen und ausweichen können.. und wenn ich mich an die Aufzucht der kleinen von Schneggle erinnere, gerade die beige die ja erst n paar Monate mit den grossen zusammen ist - die hat sich auch immer in den Teil des Terris verbuddelt wo ich angst hatte dass sie ertrinkt.
wohl brauchen die kleinen sehr sehr viel Feuchte, was ich denke kann gut sein, da viele Terrarien-Jungtiere mehr Feuchtigkeit brauchen. meine These ist also die jungen Margis klatschnass und mehr zu halten.

ich bleib dran, auch an den Bildern. werden hoffentlich gleich folgen. setzte die dann aber in meinen Bilderthread....

lG und danke für die Unterstützung.
viana
viana
 

Beitragvon viana am 15.03.2007 pm 19:02

sie haben gefressen!
langsam scheint ihnen Festnahrung auch zu bekommen. Salat und die Tomaten sind angefressen *freu :)
viana
 

Beitragvon schneggle am 17.03.2007 pm 19:06

Schön zu hören. Siehst, man brauch nur Geduld...
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Beitragvon viana am 25.03.2007 am 09:40

jetzt versteh ich die Welt nicht mehr...
ich habe ja n zweites Gelege gefunden, anfangs März war das. Nachher sind die Margis in's grosse Becken umgezogen. da hab ich immer wieder grösser drin gearbeitet, Kork befestigt, Pflanzen rein. die letzte vorgestern...

heute morgen finde ich in diesem Becken 3 kleine Margis... hallo von wo kommen die bitte? gefunden habe ich eine auf ner Sepiaschale, zwei in dem Farn welcher ich vorgestern eingesetzt habe.
kann ja wohl irgendwas schwer nicht stimmen.
die Schneckis sehen frisch geschlüpft aus, aber sie fressen schon. die kleine auf der Sepiaschale hat echt Lärm gemacht ;)
da diese 3 Kleinen also älter sein müssen als das ursprünglich gemeinte "2.-te" Gelege würde ich drauf tippen dass die Eier im anderen Farntopf lagen, welcher schon im alten Terri zur Verfügung stand. der Topf ist nämlich eher gross, und die Pflanze hatte nachgelassen die letzten Wochen...
oder, sehr unwahrscheinlich, die Margi welche gerade vergraben neben der Fundstelle liegt, legt geschlüpfte Margis. kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.
aber wie auch immer, ich hab da wohl 2 sehr potente Margis.. :)

Grüsse
viana

Image

1 verlinktes Bild gefunden.

http://www.viana.li/images/tiere/achatis/margi/25.3.JPG
viana
 

Beitragvon Cleo am 25.03.2007 am 10:17

Das find ich ja irre...! Wahrscheinlich waren die Eier dann wohl tatsächlich in dem Topf, denk ich mal. Da kann man mal wieder sehen, was die Natur so alles hinkriegt: wir versuchen das Bestmögliche zu tun, damit die Eier auch ja richtig gebettet sind, an der richtigen Stelle liegen, damit auch ja was schlüpft....und dann schlüpfen die kleinen Knubbels in einer Zimmerpflanze, woran man so gar nicht denkt, dass ausgerechnet dort die Eierleins gelegt werden....! Auf jeden Fall freu ich mich für Dich, dass Du so unverhofft zu 3 weiteren hübschen Schneckis gekommen bist :)
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 6186
Bilder: 1
Registriert: 05.08.2006 pm 17:51
Wohnort: Hamburg

Beitragvon viana am 25.03.2007 am 11:19

danke Cleo
naja, dass die Schnecks Blumentöpfe für Gelege ganz gern mögen hab ich hier oft gelesen. aber meist handelte es sich um fulicas, und meine fulis legen keine Eier in die Töpfe.. bei den Margis hab ich gar nie nachgeschaut *gg
es muss aber der Topf sein. nur hab ich den inzwischen ausgegraben und reingeschaut. fehlt schon Substrat drin, aber keine einzige Eierschale war zu finden. und die grossen sassen die Tage oft da, also kann auch sein, dass die Erde wegen ihnen raus ist.
sonst hab ich nur die Oberfläche abgesucht. waren vielleicht auch nur 3 Schneckis... wo auch immer sie waren, schön sind sie jetzt da ..
hab die kleinen auch ins seperate Terri getan. da sind sie nun am fressen... ach wie süss :)
viana
 

Beitragvon schneggle am 25.03.2007 pm 12:16

Hey, gratuliere zu den dreien. Ja ja, die Blumentöpfe... :-D
Das ist doch mal was ganz anderes die kleinen zu entdecken, wenn du garnicht weißt das sie da sind. Ist besser als das ewige warten auf den Schlupf :wink:
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Beitragvon viana am 26.03.2007 am 10:57

jo schneggle, das warten bis zum Schlupf ist wirklich mühsam, vor allem die Sorgen die man sich ständig macht, ob alles ok ist und bla...
aber die Schnecks zu entdecken - unter den Umständen grad - macht mich auch ned ruhig und ausgeglichen.^^ von wo sind die? ob noch mehr kommen?
Nr. 4 hab ich nämlich gestern auch wieder im Farn gefunden, der erst seit 3 Tagen im Terri ist.. die 4 Neuen sind aber wirklich frisch geschlüpft, im Vergleich zu den anderen sichtbar kleiner. wachsen schon schnell die jungen Schnecks, auch die Margis.

hier n Bild von den älteren. die sind jetzt n Monat alt:

Image

1 verlinktes Bild gefunden.

http://www.viana.li/images/tiere/achatis/margi/21.3.JPG
viana
 

Beitragvon Gabi am 26.03.2007 am 10:59

Gratuliere Dir zu den Schönheiten. Blumentöpfe sind oft wahre Fundgruben. :-D
LG, Gabi
Gabi
 
Beiträge: 247
Registriert: 06.11.2005 am 11:27

Beitragvon tausi am 26.03.2007 am 11:31

super schön die Schnecks! :)
tausi
 

Beitragvon Cleo am 26.03.2007 am 11:42

Süß, süß, einfach nur süß :)
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 6186
Bilder: 1
Registriert: 05.08.2006 pm 17:51
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Leolina am 26.03.2007 pm 14:09

na sieh mal einer an,wo die immer Stecken :lol:
Echt süss :shock:
Leolina
 

Beitragvon Elvira157 am 27.03.2007 am 09:58

Das die margis Blumentopfe zum ablegen benützen weiß ich mit Sicherheit ,
meine sind wahre Spezialisten darin ...

immer wieder finde ich darin ein ganzes Gelege .....
Mit lieben Grüssen aus Wien
Elvira

Ihr findet mich bei SKYPE unter ELVIRA157
Benutzeravatar
Elvira157
 
Beiträge: 485
Bilder: 0
Registriert: 06.11.2005 pm 21:31
Wohnort: 1100 Wien / Österreich

Beitragvon viana am 30.03.2007 am 08:13

jaja, der Blumentopf... die Schnecks wissen schon, wo es die Eier sicher ned zu trocken haben werden; da wo Mensch regelmässig giesst. ich frag mich nur - ohne jemanden angreifen zu wollen - ob es nicht bedeutet, dass das restliche Substrat zu trocken ist...? also auch für die Schnecks zum leben..?
jedenfalls
Gelege Nr. 4 ist auch bei mir vor 2 Tagen aufgetaucht. und ich bewundere die Tiere wirklich. woher sie nur die Energie nehmen dafür. muss doch n grausam ansstrengender Akt sein so grosse Eier durch n Kopf zu drücken..

und nun, bei 13 geschlüpften und 18 Eiern frag ich mich schon, ob ich da nicht ein Teil der Eier einfrieren soll. zumindest find ich die Idee, die Kleinen zu den grossen zu setzten, um die natürliche Auslese zu unterstützen, eine Idee die ich mir überlegen werde.


jedoch weiss ich nicht, ob aus den neusten Eiern überhaupt was wird. ich hab die Margi gerade dabei erwischt, wie sie die Eier legte.. hab die gleich rausgenommen und aufn Tisch gelegt, während ich schaute ob's noch mehr hat. und da haben die Eier begonnen zu knallen. es war kein knistern, es war wirklich sehr gut hörbar. die Eier sind von aussen intakt, das Geräusch kam aus dem Ei und nicht von der Schale. innen drin hat es geschnalzt, einmal laut und kurz in sicher 4 Eiern. weiss jetzt nicht, ob da drin was zerplatzt ist, weil ich die Eier gleich raus genommen hab und sie im Licht lagen. waren aber max. 5 Minuten.
seltsames Erlebnis....

*grübelt
viana
viana
 

VorherigeNächste

Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder