Zu klein für das Alter?

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Zu klein für das Alter?

Beitragvon Jeany am 03.06.2021 pm 19:14

Hallo,

Ich habe mir vor knapp einer Woche junge Fulica Wj und VA geholt.
Laut vorbesitzern sind die WJ im Oktober geschlüpft und die VA im Januar.
Nun hab ich mir hier schon einige Beiträge angesehen und habe langsam das Gefühl, dass meine Schnecken viel zu klein sind für ihr Alter, wobei der Wachstumsrand in der Zeit wo sie bei mir sind schon deutlich zugenommen hat.
Die WJ sind ca. 4cm und die VA ca 2cm.

Ist die Größe normal oder muss ich mir Gedanken machen?


Lg Jeany
Tiere sind meine Medizin in einer Welt, in der Menschen mich Krank machen.
Benutzeravatar
Jeany
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.04.2018 pm 15:26

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon Diana am 03.06.2021 pm 20:36

Das wird vielleicht keine Riesen geben, aber wenn sie proportional gut gewachsen sind finde ich die Größe noch in Ordnung. Kommt auch drauf an wann im Oktober oder wann im Januar. Die VA könnten so gerade vier Monate oder auch schon fünf Monate alt sein. Und dann gibt es auch unter den Lissachatina fulica Tiere die ganz ohne Wachstumsschaden einfach nicht so groß werden. Solche habe ich zuhause. Sie bringen es auf max. 9cm Häuschenlänge, sind aber schön gewachsen und werden alt.
Ich würde weniger nach der Größe gehen, als nach dem allgemeinen Aussehen. Wachstumsdefizit zeigt sich bei Fulica meist in stumpigen oder leicht deformierten Häuschen.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1390
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon Jeany am 03.06.2021 pm 20:50

Also die WJ sind am 10.10 geschlüpft, bei den VA habe ich nur den Monat gesagt bekommen.

Okay, dann bin ich ja beruhigt, also von den Häusern sehen alle eigentlich ganz gut aus.
Tiere sind meine Medizin in einer Welt, in der Menschen mich Krank machen.
Benutzeravatar
Jeany
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.04.2018 pm 15:26

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon SteffiCat am 03.06.2021 pm 21:30

Solche Fulicas hab ich auch, die sollen auch von Oktober sein. Ich hab erst die beiden und ein paar Tage später noch 10 weitere aus einer verdammt schlechten Haltung befreit. 6 von den 10 musste ich frosten, weil sie nicht gewachsen sind. Der Rest ist jetzt aber schön am anbauen :)

25.4.
17.5.
Benutzeravatar
SteffiCat
 
Beiträge: 275
Bilder: 6
Registriert: 04.04.2021 pm 15:27

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon Jeany am 03.06.2021 pm 22:09

Da bin ich ja froh, dass meine alle ordentlich anbauen.
Ich bin mir unsicher wie die WJ vorher gehalten wurden, bekommen hab ich sie aus einer Faunabox, sah jetzt aber nicht überfüllt aus und gepflegt war es auch.
Aber die VA waren in einer viel zu kleinen Faunabox mit viel zu vielen Schnecken drin.
Und sie wurden bei Raumtemperatur gehalten.

Wenn es an den bisherigen Haltungsbedingungen liegt, dass sie etwas kleiner sind, können sie doch bei richtiger Haltung ordentlich wachsen und können so groß wie andere Artgenossen werden oder?

In was genau badest du die Schnecken da auf dem Bild?
Tiere sind meine Medizin in einer Welt, in der Menschen mich Krank machen.
Benutzeravatar
Jeany
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.04.2018 pm 15:26

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon SteffiCat am 03.06.2021 pm 23:33

Meine waren in einem Exo-Terra-Würfel mit 30cm Kantenlänge, zwei Elterntiere und bestimmt 150 Jungtiere. Eine Heizmatte gab es zwar, die war aber unten drunter angebracht :(

Ich denke mal nicht, dass sie die volle Größe erreichen, aber ein ordentliches Stück größer werden sie bestimmt noch, da sie noch jung genug sind. Ich hab noch zwei andere Schnecks aus einem zu kleinen Terra (genauso groß wie das andere aber nicht so vollgestopft). Sie sind 1 und 1,5 Jahre, 7 und 8 cm und wiegen etwa 27g und 34g. Die Beiden bauen so gut wie gar nicht mehr an. Geschlechtsreif sind sie aber, die eine hat mir sogar zwei Tage nach ihrem Einzug ein Gelege dagelassen, von denenn ich 20 Eier behalten habe, 18 sind geschlüpft. Sie wachsen gut. Dass die Mutter so klein geblieben ist wird zum Glück nicht erblich weitergegeben, da es an der Haltung liegt und nicht an den Genen.

Das ist Knochenmehl mit Wasser. Ob ich da noch was anderes mit drin hatte, weiß ich gar nicht mehr. Ich hab noch Calciumcarbonat, Eierschalenmehl, weiße und grüne Heillerde, das misch ich frei nach Schnauze zusammen, Mal nur ein Pulver, manchmal zwei oder drei
Benutzeravatar
SteffiCat
 
Beiträge: 275
Bilder: 6
Registriert: 04.04.2021 pm 15:27

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon Jeany am 04.06.2021 am 04:00

Oh man, das sind echt viel in so einem kleinen Würfel.

Naja gut, Hauptsache sie wachsen jetzt gesund weiter,dann fehlen ihnen zum Schluss halt ein paar cm, mich soll es nicht weiter stören. :)

Und was bewirkt das bei den Schnecken?
Ich habe bisher nur von heilerdebädern und seemandelbaumblättersud gelesen :oops:
Tiere sind meine Medizin in einer Welt, in der Menschen mich Krank machen.
Benutzeravatar
Jeany
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.04.2018 pm 15:26

Re: Zu klein für das Alter?

Beitragvon SteffiCat am 04.06.2021 am 07:25

Das ist ein wie ganz normales Kalkbad, in Knochenmehl ist auch Calcium drin.
Ich hab die ganzen Pülverchen noch vom Barfen der Katzen und so ist es eine gute Möglichkeit die loszuwerden. Extra zu kaufen braucht man das nicht ;)
Benutzeravatar
SteffiCat
 
Beiträge: 275
Bilder: 6
Registriert: 04.04.2021 pm 15:27


Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder