Kleine, weiße Tierchen

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon tiimoo am 12.10.2021 pm 14:03

Hallo,
Ich habe seit Kurzem ein Terrarium mit einigen gewöhnlichen Gartenschnecken (Garten-Bänderschnecken, aber auch einige ohne "Bänder"). Jetzt habe ich gestern beim Füttern festgestellt, dass auf einer meiner Kleinen winzige, weiße Tierchen herumspazieren. Leider habe ich online nichts vergleichbares gefunden... Ich habe sie vorsichtshalber von den anderen getrennt und auch gebadet, aber die Tierchen spazieren munter weiter auf ihr rum.

Ich würde gern wissen, um was es sich handelt, und ob (und wenn ja, wie) ich sie loswerden kann... Bisher scheint sie die einzige zu sein, bei der die Tierchen vorkommen, ich werde es die nächste Zeit nochmal beobachten.
Das Bild ist mit dem Handy aufgenommen, ich versuche später nochmal mit dem Makro-Objektiv bessere Aufnahmen zu machen :) Falls es jemandem hilft, hätte ich auch ein Video davon :)
tiimoo
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.2021 pm 13:50

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon Rasplutin am 12.10.2021 pm 14:25

Das könnte evtl. eine Schneckenmilbe sein...
die sind klein, meist weiss und oft am Atemloch der Schnecke.

hier sind zwei Fotos von dunkleren Exemplaren:
viewtopic.php?f=25&t=17174&p=326778&#p326423
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon tiimoo am 12.10.2021 pm 15:56

Das scheinen sie zu sein :) Allerdings bleibt wohl außer akzeptieren erst einmal keine schnelle Lösung, 'wegpusten' funktioniert nicht da sie direkt verschwinden sobald die Schnecke sich etwas bewegt...
tiimoo
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.2021 pm 13:50

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon Rasplutin am 12.10.2021 pm 17:18

Ich habe sehr gute Erfahrung mit den Dämpfen von Ameisenspray gemacht, bei schon von Milben geschwächten Schnecken. Die Milben wurden schnell getötet und die Schnecken zeigten keinerlei Reaktion auf die Dämpfe.
Es waren allerdings keine Bänder- sondern Weinbergschnecken (H. pomatia und C. aspersum).
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon HelenZer am 12.10.2021 pm 18:36

Es gibt Raubmilben die diese Milben wegfuttern, Hypoaspis miles. Die kann man bestellen und ins Terrarium kippen, das Problem erledigt sich dann recht schnell.
HelenZer
 
Beiträge: 254
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon Gelbhalsmaus am 12.10.2021 pm 18:36

Ging das nicht auch mit Raubmilben? Irgendwo gab es doch einen Thread: "Raubmilben im Winter verschicken". Leider finde ich ihn mit der Suche nicht wieder, ich glaube, er hieß doch irgendwie anders. Weiß jemand noch den Namen des Threads?
(Oh, HelenZer war schneller ).
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 586
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon tiimoo am 14.10.2021 pm 21:26

Vielen lieben Dank für die Antworten. Ich habe das Ameisenspray ausprobiert und werde die Tage mal berichten, wie es lief. Bei den anderen Schnecken ist zum Glück noch keine Milbe aufgetaucht, sicherheitshalber habe ich aber die Erde gewechselt und Deko etc. komplett ausgetauscht bzw. gründlich gereinigt. Hoffe, dass sich das Problem so beseitigen lässt, zur Sicherheit schaue ich aber nochmal nach Raubmilben :)
tiimoo
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.2021 pm 13:50

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon Rasplutin am 14.10.2021 pm 23:04

tiimoo hat geschrieben:Ich habe das Ameisenspray ausprobiert und werde die Tage mal berichten, wie es lief.
Ja, mach das unbedingt!
Hast du es so angewendet wie hier im Forum beschrieben?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon tiimoo am 15.10.2021 am 08:06

Ja, ich habe eine kleine Glaskuppel genommen und das RAID-Ameisenspray (Das einzige mit den genannten WIrkstoffen, die anderen Sprays enthalten andere Stoffe) darein gesprüht und das Ganze dann vorsichtig über die Schnecke gestellt. Ich war erstmal recht vorsichtig damit, damit die Schnecke nicht direkt mit der Flüssigkeit in Berührung kommt. Habe es gestern zweimal gemacht und schaue später, wenn ich wieder daheim bin, nochmal ob es was genützt hat und wiederhole den Vorgang sonst :D
tiimoo
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.2021 pm 13:50

Re: Kleine, weiße Tierchen

Beitragvon Rasplutin am 15.10.2021 am 09:50

Das hast du geradezu vorbildlich gemacht! Und schnell entschlossen.
Flüssigkeit soll natürlich nicht mit dem Schneckenkörper in Berührung kommen.

Ich konnte bei den behandelten Schnecken nicht die geringste Reaktion auf die Dämpfe erkennen, auch keine Spätwirkungen.
Die Milben dagegen waren sofort weg und kamen auch nicht wieder - was mich ein bisschen überrascht hatte, denn ich hatte mit Eiern in den Lungen der Schnecken gerechnet.

Entweder gab es bei meinen Patienten keine Milbeneier (unwahrscheinlich, denn eine Schnecke war massiv von Milben befallen), oder die Dämpfe wirken sogar auf die Eier der Milben.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin, snailing, Wassn