Zwei Arten zusammen halten

Alles was es sonst noch über Achatschnecken zu sagen gibt, kommt hier rein.

Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Julia - Fulica am 08.11.2021 am 05:41

Moin ich hätte da Mal eine Frage.
Ich besitze fulicas, die ich als Anfängerschnecke gewählt habe und fühle mich jetzt sicher genug für eine andere Schnecken Art. Ich habe noch immer vier ausgewachsene Achatschnecken bei mir im Becken und ein paar Nachzuchten die derzeit Nahezu wöchentlich neue Besitzer bekommen. Am Ende sollen nur noch meine Lieblingsschnecke und eine rodanzi bleiben, bei der ich nicht vorhabe die Eier schlüpfen zu lassen.
Nun Frage ich mich ob ich zu den fulica eine neue Art dazu setzen kann. Was kann man den da zu setzen? Es sollen Achatschnecken bleiben gerne maginata oder aber reticulata (hoffentlich richtig geschrieben sonst bitte drüber hinweg sehen). Meine Werte sind derzeit 85 - 96 Luftfeuchte und 27 - 29 Grad tagsüber. Nachtsüber etwa 12 Grad. (Derzeit). Ich heitze mit Lampe.

Ich bitte um ehrliche Meinung.
Ich habe noch keine schnecken dazu gekauft und will mich vorher hier Absichern. Vielleicht gibt es ja auch jemandem der das selbe ausprobiert hat. LG Julia
Auch "lernen" muss gelernt werden...
Benutzeravatar
Julia - Fulica
 
Beiträge: 116
Bilder: 4
Registriert: 23.07.2021 pm 17:27

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Holy am 08.11.2021 am 08:26

Das ist ein schwieriger Spagat, manche Arten können sich untereinander verpaaren und es gibt dadurch Hybriden, auch sind nur wenige kompatibel was die Haltungsbedingungen, Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, entspricht. Fulicas haben in der Regel eine größere Toleranzschwelle als andere Arten, ich glaube das Optimum liegt bei ca. 24° Grad, oder?
Benutzeravatar
Holy
 
Beiträge: 273
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2020 pm 13:39
Wohnort: 47441 Moers

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Julia - Fulica am 08.11.2021 am 08:32

Das mit den Hybriden habe ich auch schon gehört. Das Problem ist aber das ich dazu keine Lektüre finde.
Gerade habe ich im Internet Mal geschmökert und eine Dame gefunden die mir reticulata verkaufen könnte. Diese hält sie mit Fulica zusammen. Da es nur über Schnecken Versand ginge kann ich zur weiteren Haltung nichts sagen. Durch Rechte am Bild kann ich die hier leider auch nicht einstellen.
Auch "lernen" muss gelernt werden...
Benutzeravatar
Julia - Fulica
 
Beiträge: 116
Bilder: 4
Registriert: 23.07.2021 pm 17:27

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Haui am 08.11.2021 am 10:45

Hey,
deine Werte sind perfekt für Archachatina marginata irgendwas. Außer die Nacht temperatur.
Für Fulicas jedoch nicht.
Ganz ehrlich, ich würde diese ollen Fulicas ganz abschaffen. Ich weiß nicht, warum sie immer als Anfänger Schnecke gelobpreist werden. Ich bin auch auf diesen Mythos rein gefallen und der ganze Stress mit dem Nachwuchs und so hat mir für einige Jahre die Liebe zur Schneckenhaltung verdorben.
Nun wohnen zwei Archachatina Arten bei mir. Ich kann dir sagen, dass es nicht schwieriger ist, diese zu halten. Die gleiche Technik brauchst du ja auch für Fulica.
Von Reticulata würde ich dir auch abraten, da hast du den gleichen Stress mit dem unzähligen Nachwuchs.
Archachatina Arten machen das nicht. Sie haben kleine Gelege mit riesigen Eiern.
Viele Grüße
Die Haui
Ich gendere wie folgt
Nutzer:in= dasNutzy
Nutzer:innen= die Nustzies
Funktioniert super.
Haui
 
Beiträge: 106
Registriert: 16.02.2021 pm 15:55

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Julia - Fulica am 08.11.2021 pm 20:19

Ja das auch ein Grund warum sie mich interessieren. Also diese kleinen Gelege dann. Aber die Nachttemperatur bekomme ich nicht bleibend so hoch hin. Die fällt durch meine kalte Wohnung echt rapide
Auch "lernen" muss gelernt werden...
Benutzeravatar
Julia - Fulica
 
Beiträge: 116
Bilder: 4
Registriert: 23.07.2021 pm 17:27

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Haui am 09.11.2021 am 07:39

Heizt du deine Wohnung mit Ofenheizung? Wie beheizt du denn dein Becken. Mit Lampen? Hast du ein Thermostat, was die Temperaturen regelt? Ist dein Terrarium gut isoliert?
Vielleicht solltest du über eine Heizmatte zur Unterstützung der Nacht Temperatur nachdenken. 12 Grad ist ja schon echt eisig auch für Fulicas
Ich gendere wie folgt
Nutzer:in= dasNutzy
Nutzer:innen= die Nustzies
Funktioniert super.
Haui
 
Beiträge: 106
Registriert: 16.02.2021 pm 15:55

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon Julia - Fulica am 10.11.2021 pm 16:46

Moin zurück. Ich heitze mit Lampe. Da sind gut 30 Grad über den Tag im Inneren, wenn meine neue Birne am Freitag da ist. Meine alte ist gerade durchgebrannt, so das ich auch nicht genau sagen kann wie viel Grad es nachts genau hat.
Wenn sie eingebaut ist messe ich noch Mal nach.

Ich heitze die Wohnung normal mit Heitzkörper aber da hier eine Dämmung aus Kriegszeiten verbaut ist wird es nachts sehr kalt. Hier gibt's dazu noch Nachtabschaltung also ist die Wohnung hoch heitzen keine Option.

Mein umgerüstetes Aquarium ist nur mit einer dicken Styropor Platte zur Wand hin abgesichert. Die anderen Seiten dienen der Beobachtung die kann ich nicht noch zusätzlich abkleben.

Hilft vielleicht ein Wärmestein im Terrarium? Sowas hatte ich Mal bei meinen ehemaligen Bartagamen drin. Den würde ich dann natürlich mit Erde bedecken.
Auch "lernen" muss gelernt werden...
Benutzeravatar
Julia - Fulica
 
Beiträge: 116
Bilder: 4
Registriert: 23.07.2021 pm 17:27

Re: Zwei Arten zusammen halten

Beitragvon susann am 12.11.2021 pm 14:16

Hei

Die Haltungsbedingungen ähneln sich bei manchen Arten,sind aber nicht identisch.Mit zwei Arten im Terra hast Du keine Möglichkeit mehr auf die Bedingungen der einzelnen Art einzugehen.Es wird einer Art zu warm oder zu kalt oder zu feucht sein.
Es wäre artgerechter wenn Du Dich für eine Art entscheidest,die Tiere können sich im kleinen Lebensraum nicht aus dem Weg gehen,schlimmstenfalls überlebt die schwächere Art das nicht.
MMn sollten Tiere nicht nur überleben sondern sich auch wohl fühlen.

Eine Nachtabsenkung auf 12 Grad ist für keine der Arten dauerhaft geeignet.Das tut auch Deinen Fulicas nicht gut.Wenn Du hinter dem Aqua Styropor hast könntest Du eine Infrarotheizmatte dazwischen verbauen.Mit ausreichender Wattzahl und ev einem Thermocontroller brauchst Du keine Lampe.

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
 
Beiträge: 1281
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen


Zurück zu Achatschnecken - Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder