Standorttreue von Weinbergschnecken

Hier geht es um wissenschaftliche Aspekte des Schneckenlebens.

Standorttreue von Weinbergschnecken

Beitragvon Rasplutin am 01.06.2015 pm 15:29

Hans Lind hat Ende der 80er Jahre Beobachtungen an dänischen Weinbergschnecken gemacht:
Sie haben sich im Jahr dutzende Meter weit bewegt, aber dennoch meist ihren Winterschlafplatz vom vorigen Jahr aufgesucht - und das oft bis auf wenige Zentimeter genau!

Er fasst seine Beobachtungen so zusammen:
The assumption [ ... ] that Helix (and possibly some other terrestrial invertebrates) navigates within its familiar area by means of a memorized, primarily olfactory "map" of the environment is probably right.

It appears from this study that the information stored in the map is very detailed and is accumulated over several years.

It has been shown that the terrestrial snail Achatina fulica remembers the odour of a particular food plant for up to four months, but the spatial memory of Helix goes far beyond this.

The present results indicate that there is no essential difference in memory duration and complexity between a long-living gastropod as Helix and various vertebrates.


Homing to Hibernating Sites in Helix pomatia Involving Detailed Long-term Memory (PDF, 750kB)

Strategies of Spatial Behaviour in Helix pomatia (PDF, 1050kB)
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3730
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Standorttreue von Weinbergschnecken

Beitragvon taschentuch am 01.06.2015 pm 16:56

Oh danke, eine solche Frage hatte ich ja heute gestellt. Sehr interessant.
taschentuch
 
Beiträge: 87
Registriert: 24.12.2012 am 07:44

Re: Standorttreue von Weinbergschnecken

Beitragvon tigerschnegl am 01.06.2015 pm 21:38

Das ist ja klasse, das schonmal jemand sich so eine Mühe gemacht hat. Das ist ein interessanter Artikel, danke :D
Lg
Lia
Benutzeravatar
tigerschnegl
 
Beiträge: 178
Bilder: 7
Registriert: 03.05.2015 pm 15:27
Wohnort: 35305 Grünberg

Re: Standorttreue von Weinbergschnecken

Beitragvon Marit am 26.08.2023 pm 17:54

Sehr interessant!
Also wäre es nicht gut, eine Weinbergschnecke (gefleckt)an einen völlig anderen Ort, wie Waldrand zu bringen…?!
Heute kommt sie raus und ich habe mir überlegt, sie mit “Gehege” rauszustellen, oben auf.Und guck, wo sie hingeht.Spinne ich jetzt,oder macht das Sinn?
Marit
 
Beiträge: 141
Registriert: 23.08.2023 pm 16:07


Zurück zu Schnecken in Forschung und Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder: MrGold