Gewächshaus-Schnegel überwintern

Alles zum Thema Nacktschnecken hat hier seinen Platz.

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon HelenZer am 27.02.2024 am 07:42

Tatsächlich ist Inzucht bei Wirbellosen nicht so das große Thema. Bei kleinen Schnegeln sowieso nicht. Sie sind alle so gut wie identisch, weil sie sich von Haus aus durch Selbstbefruchtung vermehren. Ich würde ihn nicht raussetzen. Schon 1 Gewächshausschnegel reicht aus, um eine Population zu gründen. So verbreiteten sie sich über die ganze Welt. Ich würde ihn bis an sein Lebensende pflegen. Sie leben nicht sonderlich lange, 1-1,5 Jahre maximal soweit ich weiß.
HelenZer
 
Beiträge: 830
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 27.02.2024 pm 18:55

Ja, genau er ist ja nicht heimisch...also gut, meine Entscheidung ist hiermit getroffen...er bleibt ganz bei mir :mrgreen: muss nun nur ein kühles Plätzchen für den Hochsommer suchen. Obwohl in dem Gartenmarkt recht schwül und warm war wo er vorher gelebt hat. Aber mir fällt bestimmt noch was ein, Schorsch ist mir ja echt ans Herz gewachsen. Ich seh ihn zwar kaum weil er beim kleinsten Lichteinfall flüchtet und die Beine in die Hand nimmt um in seinen Blumentopf zu kommen...ob er denkt er zerfällt zu Staub wenn die Sonne aufgeht :lol: :lol:
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 295
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshaus-Schnegel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 07.03.2024 pm 18:33

Ich habs geahnt...ich habs geahnt... :roll:
trotz akribischer Eiersuche mit Stirnlampe ( also wenn mich dabei einer sieht :roll: ) sassen heut morgen 2 Mini Schorschs auf dem Champignon :shock: :shock: ich sag mal so 0,5cm groß, Schorsch chillte in seiner Badewanne und pfiff ganz unschuldig O:) oh man...eigentlich wollte ich ja überhaupt keine Nacktschnecke bzw Schnegelhaltung ....EIGENTLICH...aber es kommt eben manchmal anders als man denkt. Gut, mal kurz schnaufe und hurtig eine Strumpfhose zusätzlich über das Fliegengitter gezerrt, damit ja keiner abhauen kann...und alles fing mit einer Grünlilie an :lol: und dann kam Schorsch ! :lol: :lol:
Da ich meine Wintergäste mit Haus ja wieder raussetze wenn die Temperaturen stimmen, kriegen die FKK ler ihren festen Platz im mittleren Terra. Und die Pille :roll: :lol: ich möchte nur wissen wo die zwei Eier versteckt waren...die Gelege sind immer gut zu sehen unter den Steinen...nun ja, egal jetzt sind sie geboren und dürfen bleiben. Aber da werd ich jetzt noch generalstabsmässiger Eier suchen...
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 295
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshaus-Schnegel überwintern

Beitragvon Fricke am 07.03.2024 pm 19:55

Die FKKler :lol: :lol: :lol: ja herzlich willkommen Mini Schorsch II und Mini Schorch III . Ich hab mal ne Doku über schneckenhaltung gesehen und ein befragter schneckenhalter hat jede Woche die gesamte Erde gefrostet (48h) und dann in den Mixer getan und wieder zurück ins Terra. Fand ich eine interessante Vorgehensweise. Man könnte bestimmt auch immer eine Ladung Erde im gefrierer lassen und hätte dann nicht so eine leere Phase beim Wechseln :mrgreen:
Hiermit distanziere ich mich zu verlinkten Inhalten und allem was gegen das Gesetz ist.
Fricke
 
Beiträge: 116
Registriert: 04.01.2024 pm 14:30

Vorherige

Zurück zu Nacktschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder