Schwarze Nacktschnecke

Alles zum Thema Nacktschnecken hat hier seinen Platz.

Schwarze Nacktschnecke

Beitragvon Clothianidin am 03.06.2024 pm 14:39

Seit einigen Jahren kommen in unserem Hausgarten (Vorbergzone des südlichen Schwarzwaldes) schwarzglänzende Nacktschnecken vor. Sie werden so um die 2 -3 cm groß und haben eine orangefarbene Sohle. Sie sind sehr zäh. Diese Art kommt im gesamten (!) Garten vor. Von stecknadelkopfgroßen bis zu 2, seltener 3 cm großen Tieren. Ich meine, ich hätte diese Art in so großer Anzahl vor einigen Jahren noch nicht gesehen. Wenn ich im Rasen ein Brett auslege, wimmelt es von den teilweise klitzekleinen Schnecken. Wie heißen diese Nacktschnecken und kann meine Beobachtung richtig sein, dass sie in früheren Jahren bei uns noch nicht vorkamen?

Tigerschnegel, andere Nacktschnecken und Weinbergschnecken sowie weitere Gehäuseschnecken kommen ebenfalls sehr häufig vor. Insbesondere die rote Spanische Wegschnecke und die Weinbergschnecke.
Clothianidin
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.06.2023 pm 14:48

Re: Schwarze Nacktschnecke

Beitragvon Diana am 03.06.2024 pm 17:29

Die war sicher vorher auch schon da. Das dürfte die schwarze Variante der gemeinen Wegschnecke oder der Gartenwegschnecke sein. Da unsere Winter immer wärmer werden kommen mehr adulte Schnecken durch den Winter. Es kann also schon sein, daß mehr Schnecken vorhanden sind. Dieses Jahr sowieso aufgrund der langanhaltenden Freuchtigkeit und weil es nicht heiß wird. Ideal für Schnecken. Weniger ideal für die Fressfeine der Schnecken. Überhaupt wurde in den vergangenen Jahren auch viel dafür getan, die Freßfeinde der Schnecken zu reduzieren. Nicht unbedingt absichtlich, sondern oft aus Unwissenheit. Alles in allem hatte die Schneckenart also einfach ideale Wachstumsbedingungen.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1619
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Schwarze Nacktschnecke

Beitragvon HanspeterWilli am 04.06.2024 am 06:37

Hallo Clothianidin

Wie Diana bereits festgestellt hat, handelt es sich hier entweder um die Gemeine Wegschnecke (Arion distinctus) oder um die Gartenwegschnecke (Arion hortensis). Erkennbar sind sie an ihrer dunkelbraunen, bläulichen bis schwärzlichen Färbung sowie an ihrer deutlich gelben bis orangen Sohle. Die beiden Arten sind vom äusseren Erscheinungsbild her praktisch nicht zu unterscheiden, eine zweifelsfreie Bestimmung der Art ist nur über die Anatomie der Geschlechtsorgane oder über die DNA möglich.

Beide Arten können eine Körperlänge von bis zu maximal 5 cm erreichen, üblich für adulte Tiere sind aber etwa 2½ - 4 cm. Sie treten recht häufig auf, werden ihrer Grösse und versteckten Lebensweise wegen aber gerne übersehen. Die Tiere leben am und sehr häufig auch im Boden und fressen so Pflanzenteile bereits unter der Bodenkrume an. Sie sind kälterobust, auch im Winter aktiv und können ein Alter von 1 - 1½ Jahre erreichen. Im Garten werden sie der verursachten Frassschäden wegen als Schädlinge angesehen.
Benutzeravatar
HanspeterWilli
 
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2021 am 09:24
Wohnort: CH-8820 Wädenswil


Zurück zu Nacktschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin