Gewächshaus-Schnegel überwintern

Alles zum Thema Nacktschnecken hat hier seinen Platz.

Gewächshaus-Schnegel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 23.12.2023 am 09:00

Hallo und guten Morgen,
ich habe ja in einer Futterpflanze einen Gewächshausschnegel gefunden, möchte ihn ja jetzt nicht mehr raussetzen. Z.Z. lebt er bei meinen Wintergästen und gedeiht gut :) Ich möchte ihm jetzt doch ein eigenes kleines Terra einrichten mit Steinen , Höhlen, nassem Laub, Moos Flechtenästen. Er soll ja feuchter gehalten werden als die einheimischen, deshalb mein "Umzugsplan". Meine Frage, muss ich die Erde für ihn auch aufkalken ??? ¯\_(ツ)_/¯ und Sepia reinlegen?? Er ist ja nackisch :-? also ohne Haus.....
Liebe Grüße Fuzzi
Zuletzt geändert von Skilltronic am 27.02.2024 pm 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Rasplutin am 23.12.2023 am 09:59

HanspeterWilli hat hier mal geschrieben, dass Nacktschnecken keine extra Kalkzufuhr bräuchten, da der Kalkgehalt der Nahrung ausreichen würde...

Das klingt glaubwürdig, auch wenn ich den Beitrag auf die Schnelle nicht finde und deshalb nicht zitieren kann.
Ich nehme an, dass Nacktschnecken dann auch keine Sepia brauchen. Ein Stück im Terra wird aber nicht schaden!
Ein Problem bei der Zimmerhaltung könnte aber eine zu hohe Temperatur sein.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3730
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 23.12.2023 am 10:13

Er stünde dann an einem kühlen Ort im Treppenhaus, dort ist es hell aber kühl :)
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon HanspeterWilli am 23.12.2023 pm 15:28

Hallo Fuzzi

Ich halte jede Menge Schnegel unterschiedlichster Arten in Terrarien. Kalk stelle ich ihnen nicht zusätzlich zur Verfügung, aus meiner Erfahrung genügen die über die Nahrung (Pilze, Flechten) und das Wasser bereitgestellten Gaben. Mangelerscheinungen konnte ich bisher nicht feststellen. Und in freier Natur stehen den Tieren auch kein Kalk oder Sepia zum Fressen bereit.

Bei der Umgebungstemperatur ist zu beachten, dass diese möglichst nicht über 20 Grad steigen sollte, wobei der Gewächshausschnegel als Exot hier eventuell auch höhere Werte erträgt. Da ich diese Art bisher mangels Verfügbarkeit nicht im Terrarium halten konnte, liegen meinerseits hierzu leider keine Erfahrungswerte vor.

Ideal bei Terrarien für Nacktschnecken ist zudem auch eine kleine Schale gefüllt mit etwa 5 mm Wasser, in der die Tiere Feuchtigkeit tanken oder sich bei Wärme abkühlen können.

Auch beim Aussetzen im Garten gilt zu beachten, dass es sich um einen Exoten und unter Umständen auch um eine Schadschnecke handelt. Wenn du nicht gerade in einer milden Gegend wohnst, dürfte es aber fraglich sein, dass sie sich im Garten etablieren und weiterverbreiten kann.
Benutzeravatar
HanspeterWilli
 
Beiträge: 114
Registriert: 04.12.2021 am 09:24
Wohnort: CH-8820 Wädenswil

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 23.12.2023 pm 17:40

Vielen Dank für die Antworten,
Badeschälchen hat er schon von den Bänders mitbenutzt :-D wir haben hier viele Auen und ich liebäugle schon mit einer schönen Stelle, sie liegt mitten im Wald in einer Kuhle . Auch bei knallheißem Wetter ist dort immer noch feucht, es gibt sehr viele umgestürzte Bäume an der Stelle die auch extra dort liegen bleiben für die Spechte, Insekten etc, ( ich war auf einer Fledermauswanderung, da wurde das gesagt :lol: ) . Da Schorsch gerne an den Flechten mümmelt dachte ich es wäre evtl eine gute Stelle. Hm....allerdings wird er ja dort kaum einen Artgenossen finden (°_°) Oder ich muss im Geschäft alle Futterpflanzen generalstabsmässig untersuchen ob ich noch einen finde :roll: hach schwierig....
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Lucorum am 23.12.2023 pm 19:51

Hallo Fuzzi

An was für welchen Futterpflanzen hast du diesen Schnegel denn gefunden?
Ist das eine Gärtnerei?
Möchte auch mal so einen finden :thumb:

https://niedersachsen.nabu.de/tiere-und ... 08226.html

Auf der Insel Wangerooge wurde er im Freiland gefunden. Schon im 2008.
Benutzeravatar
Lucorum
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2023 am 07:38

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 24.12.2023 am 00:00

Hi,
ja in einer großen Gärtnerei im Innenraum , Abteilung Tierfutterpflanzen sass in einer Grünlilie
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 24.12.2023 am 10:43

Guten Morgen und frohe Weihnachten 8D 8D

man hat ja nix anderes an Heilig Abend zu tun als Grünlilien-Schorsch eine neue Übergangswohnung einzurichten bis Mittwoch ein kleines Terra da ist.
Drinn in der Fauna Box sind Schildkrötenerde, eine Reptilienhöhle (unter dieser nasses Laub, Moos, Kieselsteinchen) eine Badeschale, SEINE Pflanze, Flechtenäste, Stck. Sepia. Ist das erstmal so ok? Oben hab ich noch Fliegengitter und einen Stein drauf damit er nicht stiften gehen kann O:)
Bezüglich fressen ist er alles andere als einfach. Er frisst sehr gezielt und nicht alles was die anderen so drinn hatten. Er frisst Flechten, angegammelte Löwenzahnblätter, Radischenblätter aber nur ganz welke, Süßkartoffel, Tomaten, Gurke, Basilikum. Fertig. er mag auch keine Fischflocken :roll: nun ja, ich teste mich halt weiter durch. Wo er vor Freude ausrastete war eingeweichtes Hundefutter ( komplett ohne irgendwelche Zusätze versteht sich :-D )
Für Gewächshausschnegel Futterinspiration bon ich dankbar :lol:
Zuletzt geändert von Fuzzi am 24.12.2023 am 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 24.12.2023 am 10:44

Geht das für kurze Zeit ?
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Lucorum am 24.12.2023 pm 14:04

Hübsches Hotelzimmer 8D
Vielleicht legt das Tierchen ein Eigelge ab - dann sind es bald mehr als Einer :-D .
Schöne Weihnachten und viel Spass mit dem Exötli.
Benutzeravatar
Lucorum
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2023 am 07:38

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 31.12.2023 pm 17:25

Hallo,
also Grünlilien Schorsch chillt grade in "seiner" Grünlilie und wartet aufs neue Jahr...man ahnt gar nicht wie schnell er unterwegs sein kann...Futtertechnisch nach wie vor gibt es nur ganz wenige Dinge die er gerne mag, z.B. gekochter Eidotter, Fischflocken, eingeweichte Brennessel sind auch ok, Pilze jeglicher Art mag er nicht, hab sogar Baumpilze angeboten, nix . Aber da er einige Häufchen macht scheint er ja doch was vom Angebot zu fressen. Ich teste mich weiter fleissig durch :roll: ich bin echt hin und hergerissen ob ich ihn bei uns tatsächlich im Frühjahr raussetzen soll... :-? Ich glaube nicht das er hier einen Partner findet, und ob er die kalten Winter überstehen wird...oder ob er bei jemand bessere Chancen hat, der Schnegel hält und sich damit auskennt, und evtl einen Partner hat...ach man, Fragen über Fragen...aber noch ist ja Zeit bis dahin.
lg Fuzzi
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 02.01.2024 am 09:13

Ein frohes neues Jahr 8D
also ich sags euch, kaum ein paar Zentimeter groß hat mir Grünlilien Schorsch gestern und heute ein kleines Gelege von jeweils 5-6 Eiern "geschenkt" :roll:
und naaaaaatürlich zwischen den Wurzeln der Grünlilie, wo man ganz ganz toll rankommt :roll: Da ich keine "Schorschs" züchten mag, hab ich die Eier gefrostet. Ich hoffe er denkt jetzt nicht " ätsch, ich kann das jetzt gaaanz oft für Dich machen" - na dann prost Mahlzeit :lol: Entgegen der Beschreibungen des Gewächshausschnegels ist er auch oben in der Pflanze zu finden und "hängt dort gerne ab". Aktuell chillt er unter dem Blatt der Grünlilie 'Green Orange' .
Für ausgiebige Schläfchen wickelt er sich jedoch ins Laub ein, oder buddelt sich unter dem Baumpilz ein. Moos ist komischerweise nicht so der Renner :kin: obwohl schön feucht...hm...
lg Fuzzi
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 25.02.2024 am 08:03

So neues von Grünlilien Schorsch :)
mittlerweile mag er auch Pilze , braune Champ. / Shitake / Kräutersaitling. Und Mango ! gekochtes Ei - jetzt grad nur das Eiweiss.
Ich bin immer noch unschlüssig ob ich ihn raussetze..... :-? Gewächshausschnegel sind ja nicht heimisch, und er wäre dann ganz
alleine ohne je einen Partner zu finden.. :( Behalten geht nicht, jetzt ist es von der Temperatur ok, aber ich wohne im Dachgeschoß
und dort wird es ( auch im Treppenhaus) sehr warm. Bei den Cornu Terras läuft dann im Sommer der Terra Lüfter das ist ok und es ist
dann eher trockner was bei Schorsch natürlich nicht in Frage kommt.
Vielleicht findet sich ja noch ein Schnegel Halter der evtl auch eine Gewächshaus Schorschin hätte für meinen Kleinen..
Lg Fuzzi
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon HelenZer am 26.02.2024 am 07:11

Dein Schorsch hatte es ja sehr gut.
Ich hatte auch mal welche, fing auch mit einem an und wurden dann ganz viele und irgendwie sind sie dann abgehauen aus ihrer Box und waren dann überall und das war nicht so lustig, musste dann etliche Terrarien komplett neu machen... was ich damit sagen will, er braucht nicht unbedingt eine zweite Nacktschnecke, er kann das mit der Fortpflanzung auch allein sehr gut - das macht seine Art sowieso meistens solo.
HelenZer
 
Beiträge: 842
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Gewächshausschneckel überwintern

Beitragvon Fuzzi am 27.02.2024 am 04:23

Danke HelenZER :)
ja mit der Selbstbefruchtung das wußte ich, wollte jedoch keine Inzucht, oder ist das bei Schnegeln anders :-? das weiß ich eben nicht..hm.
Und mit dem Futter ist er ja auch sehr wählerisch, wahrscheinlich mach ich mir zuviele Gedanken ¯\_(ツ)_/¯
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Nächste

Zurück zu Nacktschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Britzi