Wirklich echt? C. marginella?

Hier geht es um Arten, die nicht in Europa heimisch sind und nicht zu den Achatschnecken gezählt werden.

Wirklich echt? C. marginella?

Beitragvon ah-variabel.de am 17.03.2010 pm 22:21

http://www.flickr.com/photos/rpilla001/3743644986/
Kann mir bitte jemand sagen, ob auf diesen Fotos wirklich Caracolus marginella zu sehen sind, oder ob sich jemand bei dem Bildnamen geirrt hat.
Die Tierchen sehen so ganz anders aus als auf den Fotos im Forum.
Wie werden die C. marginella erfolgreich gehalten?
Wie ist der Unterschied zu C. sagemon?
Die Größe habe ich schon rausgekriegt.

Vielen Dank für die Antworten
MfG
Andreas
:) :wink: :|
Benutzeravatar
ah-variabel.de
 
Beiträge: 30
Bilder: 7
Registriert: 30.01.2010 pm 16:01

Re: Wirklich echt?

Beitragvon schneggle am 18.03.2010 pm 13:30

Für mich sehen die nach Pleurodonte rostrata aus...
LG Evelyn :mrgreen: _@/"

Lieber einen dicken Bauch, als garnichts hervorragendes!
Benutzeravatar
schneggle
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2005 pm 14:59
Wohnort: Steinheim am Albuch

Re: Wirklich echt?

Beitragvon smilla am 18.03.2010 pm 13:36

Hallo Andreas,

ich schreib' jetzt mal meinen Kenntnisstand auf.
Das heisst weder das dieser richtig noch aktuell ist.

Mein bisheriger Stand ist, dass Herr Gmelin und Herr Baker für einige Verwirrung gesorgt haben.
Und Herr Baker aus der Untergattung caracolus eine eigenständige Gattung machen wollte.
Eigentlich heisst die schöne Schnecke Pleurodonte (caracolus) marginella.

Kevin aus der Schweiz ist zwar der Meinung, dass Wissenschaftler herausgefunden haben, dass die Organe sich unterscheiden und deswegen Pleurodonte und Caracolus unterschiedliche Schnecken sind... leider hab' ich noch keine wissenschaftliche Arbeit darüber gelesen (werde ich wohl auch nicht, da es im allgemeinen "Normalsterblichen" wohl auch nicht so ohne weiteres möglich ist).

Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, da ich selbst ganz gerne genau weiss, was in meinen Terrarien so rumschleimt (und ich es persönlich echt ätzend finde, eine Schnecke zum Beispiel "Schokoschnecke" zu nennen, nur weil ich den richtigen Namen noch nicht weiss - aber auch das ist in der Mache).

Die Schnecken auf dem Bild zu bestimmen finde ich ohne "Unterseite" recht schwierig (ich finde es überhaupt schwierig die Pleurodonte zu bestimmen.... )
Auf Anhieb würde ich sagen, die Schnecken auf dem Foto sind Pleurodonte rostrata... (ohne Gewähr).
Bezüglich der Haltung und der Nachzucht habe ich keine Probleme.

Ich halte drei verschiedene Pleurodonte-Arten plus die sogenannten Schokoschnecken (die meiner Meinung nach keine Pleurodonte sind) und finde diese Art alles in allem recht "pflegeleicht".

Du solltest die Möglichkeit haben, den Schnecken Laub (ich nehme Buchenlaub) und Flechten anzubieten.
Ansonsten fressen sie auch "normalo-Futter".
Image Liebe Grüsse von Smilla Image
Benutzeravatar
smilla
 
Beiträge: 2318
Bilder: 6
Registriert: 05.05.2007 pm 20:39
Wohnort: Nähe Koblenz

Re: Wirklich echt?

Beitragvon smilla am 18.03.2010 pm 13:37

schneggle hat geschrieben:Für mich sehen die nach Pleurodonte rostrata aus...



Evelyn war schneller... aber gut, dass Du auch denkst, dass es rostrata sind.
Image Liebe Grüsse von Smilla Image
Benutzeravatar
smilla
 
Beiträge: 2318
Bilder: 6
Registriert: 05.05.2007 pm 20:39
Wohnort: Nähe Koblenz

Re: Wirklich echt?

Beitragvon ah-variabel.de am 18.03.2010 pm 18:44

Vielen Dank für die Antworten.
Jetzt weiß ich was ich will und kann mich schlau machen.

Liebe Grüße
Andreas
:) :roll: :wink:
Benutzeravatar
ah-variabel.de
 
Beiträge: 30
Bilder: 7
Registriert: 30.01.2010 pm 16:01

Re: Wirklich echt? C. marginella?

Beitragvon Trochoidea am 18.03.2010 pm 20:43

Die Tierchen auf den Fotos sehen exakt wie Caracolus marginella aus. Schade das er die Mündung nicht fotografiert hat. Aber da es in Florida sowieso nur noch eine einzige weitere Camaenidae gibt, ist die Bestimmung eigentlich so gut wie sicher.
Caracolus rostratus ist wahrscheinlich nur eine Form von marginella, oder die kubanische Unterart. Sagemon scheint auch nur ein jüngerer Name derselben Schnecke zu sein.
Alle diese Infos bitte mit Vorsicht behandeln, da ich nicht wirklich Erfahrung mit mittelamerikanischen Schnecken habe.

Zur Unterscheidung Pleurodonte / Caracolus hab ich mal im guten alten Pilsbry nachgelesen:
Pleurodonte: "Schale granuliert, zumindest oberhalb. Ungenabelt. Mündung mit nur einem Zahn an der basalen Lippe oder ohne Zahn. Wenn Zahn nicht vorhanden, dann Schale nicht deutlich gekielt."
Caracolus: "Gekielt. Mündung ohne Zähne." Soweit ich das sehen kann, scheinen einige Caracolus auch nen leicht offenen Nabel zu haben.

Zur Frage Pleurodonte marginella oder Caracolus marginella:
Die letzte Studie über amerikanische Camaeniden (Cuezzo 2003) hat geeigt, dass Caracolus viel näher mit Zachysa, Polydonte und einigen andere Gattungen verwandt ist, als mit Pleurodonte. Beide stehen jetzt sogar in verschiedenen Unterfamilien. Man muss sie also ganz klar als getrennte Gattungen auffassen. Zumindestens bis zu nächsten Studie! :wink:
Trochoidea
 
Beiträge: 511
Registriert: 26.03.2009 pm 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wirklich echt? C. marginella?

Beitragvon Trochoidea am 18.03.2010 pm 20:46

P.S. Ich mein die Fotos bei flickr sind marginella.
ah-variabel.de hat geschrieben:http://www.flickr.com/photos/rpilla001/3743644986/


Keine Ahnung was die Art in euren Terrarien ist. Für ne Ferndiagnose fehlt mir der Überblick.
Trochoidea
 
Beiträge: 511
Registriert: 26.03.2009 pm 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wirklich echt? C. marginella?

Beitragvon smilla am 18.03.2010 pm 21:32

Hallo Frank,
könntest Du etwas mehr zu den Texten aus 2003 veröffentlichen.
Lieben Dank.

Edit: Ich habe den ursprünglichen Text gelöscht.
Image Liebe Grüsse von Smilla Image
Benutzeravatar
smilla
 
Beiträge: 2318
Bilder: 6
Registriert: 05.05.2007 pm 20:39
Wohnort: Nähe Koblenz


Zurück zu Exotische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin