Narben und Flecken am Weichkörper

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Narben und Flecken am Weichkörper

Beitragvon Magcargito96 am 10.03.2023 am 01:14

Hi Menschen!

Meinen Sorgenschnecks geht's immer noch nicht gut. :'c

Am 24.12. wachten meine 5 4-jährigen Archachatina Marginata Suturalis aus einer ersten, 2-wöchigen Trockenruhe auf. Seitdem bemerkte ich weiß-graue, ovale oder runde, sehr glatte, mit der umliegenden Haut ebene oder leicht tiefer liegende Flecken auf ihnen. Der erste war an Hugos Auge (sah sehr ähnlich aus zu anderen solchen Fällen hier im Forum, dachte daher, es sei eine Narbe, weil er sich das Auge "verknackst" gehabt haben könnte [er knickt die Augen als einzige meiner Schnecken in der Mitte im 90° Winkel, wenn er sich freut ^^']).
Dann kam ein neuer, etwa 3cm hinter Hugos Kopf, ebenfalls nur oberflächlich, Mitte Februar, der inzwischen wieder verschwunden ist.

Oberflächlich hatten vereinzelt glaube ich alle zwischen Dezember und Februar genau einen Fleck, ziemlich genau dort, Oberseite, 2-3cm hinter dem Kopf. Deshalb dachte ich, sie knabbern sich gegenseitig an, wegen Protein- oder Eisenmangel & beschaffte vor ca. 3 Monaten Spirulina & vor 3 Wochen noch zusätzlich Gammarus [zuvor bekamen sie nur gekochtes Hühnerei].

Da ich grundsätzlich wegen der plötzlichen Trockenruhe (siehe anderer Thread von Dezember) & regelmäßigem "Kussmund" von Haru & Edgar besorgt war, dass sie einen Infekt oder eine Mangelernährung oder Allergien auf irgendein Standardfutter haben könnten, bot ich regelmäßig Matcha-Bäder an, verteilte frische Aloe Vera auf ihnen & auf dem Futter & ersetzte all die Standardfutter mit extrem abwechslungsreichem Futter (alles aus der Futterliste hier, keine Sorge - auch vorher schon, nur halt weniger bunt, sondern halt sehr oft Zucchini, Champignons, Aubergine, Eisberg, Möhre, im Wechsel).

Hugos Augenfleck ist immer noch da, doch alle anderen Flecken auf allen anderen Schnecken sind weg - bis auf auf Haru.

Haru hat einen Fleck am Sockel seines Auges & einen an der gleichen Hinterkopf-Stelle wie der Rest. Nur sind seine viel tiefer (etwa 1-2mm tief). Und vor allem: der am Auge wird größer!!
Direkt am Auge selbst sind im Fleck winzige hellere Pünktchen, die sich nicht bewegen & evtl zu einer noch tieferen Hautschicht gehören- oder sie sind sichtbare Mikroorganismen - Bakterienkulturen, Pilze, keine Ahnung. :/ Haru konnte sogar ein paar Tage das Auge nicht ausstrecken UND sehr creepy: es existiert ein hell-gelbliches Augenpünktchen auf der betroffenen Seite. Auf der anderen natürlich nicht, denn Haru ist Albino!!! wth >.<
Vollkommen ausstrecken kann er das Auge immer noch nicht.

Haru & Hugo schlafen jetzt seit etwa einer Woche ungewöhnlich viel & bewegen sich unterdurchschnittlich selten. Wenn sie sich bewegen, wackeln sie aber fröhlich mit den Augen, haben ordentlich Appetit, laufen normal weite Strecken & verhalten sich ganz normal. :-?

Ich habe die Stelle an Harus Auge an mehreren Tagen gezielt mit Aloe Vera eingematscht & Haru & Hugo in der letzten Woche 4 Thymianbäder gemacht. Haru hat die geliebt & eifrig (wie auch die anderen Schnecken) den Tee aktiv getrunken! Hugo scheint eher typischer zu sein & hat das Weite gesucht, sobald ich ihn in den Tee gesetzt hatte.

Terra ist 100x40x40, LF 99% laut Hydrometer, Temperatur tagsüber 26-27°, nachts 23-24°, Boden ist Pinienerde-(abgekochter)Maulwurfshügel-Mix.
Gegenstände: Korkröhren, Plastikschale als Pool, Plastikschale mit Heilerde, 2 Sepiaschalen, Apfelbaumast (abgekocht). Alle paar Monate kriegen sie abgekochtes Buchenlaub & weißfauliges Holz (für die Asseln). Mitlebewesen: Springschwänze, weiße Asseln, ~300 Pandaasseln.
Pflanzen: meistens 0-3 Stück, unregelmäßig neue, meistens Grünlilie, Golliwoog, Bergpalme. Putze 1x pro Woche; sammle altes Futter alle 2-3 Tage raus, außer es rottet - dann früher. Pool-Wasser ersetze ich alle 2-3 Tage.

So. Wenn jetzt noch irgendeine Info fehlt, fragt mich gerne. Mir fällt nicht mehr ein, was noch falsch sein könnte. Aloe Vera & Thymian sind schließlich eine immunboostende, antibakterielle, antivirale, funghizide & wurmbefall-behebende Power-Kombi - also woran zum Geier soll es denn noch liegen?! T.T
Alles, was Nahrung & Parameter angeht, passt meiner Meinung nach auch. Gegenteilige Meinungen gerne kommentieren.

... help T.T
Danke...!

Magcargito
Benutzeravatar
Magcargito96
 
Beiträge: 49
Bilder: 3
Registriert: 28.01.2019 pm 21:44

Re: Auch Flecken-Schnecken

Beitragvon Magcargito96 am 10.03.2023 am 01:19

Sooo & jetzt verstörende Bilder, wo der Fleck in Harus Gesicht je nach Licht-Einfallswinkel entweder grausig oder ungefährlich ausschaut.
Das dunkle ist nur Erde; das grüne Spirulina.












Benutzeravatar
Magcargito96
 
Beiträge: 49
Bilder: 3
Registriert: 28.01.2019 pm 21:44

Re: Auch Flecken-Schnecken

Beitragvon Rasplutin am 10.03.2023 am 10:36

Hallo,

die Bilder sind nicht sehr deutlich, aber das zweite von oben und deine Beschreibung der Flecken deuten mir auf Frass-Spuren hin.

Hier habe ich ein Bild gefunden; die Ursache wurde zwar nicht geklärt, aber ich halte es für eine angefressene Stelle:
Wunden am Weichkörper?

Artgenosse wird angefressen

Biss?/Hautproblem

Meiner Schnecke fehlt das halbe Gesicht!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3782
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Narben und Flecken am Weichkörper

Beitragvon Aralc am 11.03.2023 pm 19:49

Hello,

Ich kenne das auch und glaube es sind Fraßspuren. Meist aber verheilte die Telle immer schnell bzw. hat sich wieder "erneuert".
Extra Protein kann nicht schaden ...
Ganz Liebe Grüße Clara
Benutzeravatar
Aralc
 
Beiträge: 44
Registriert: 24.01.2009 am 10:57

Re: Narben und Flecken am Weichkörper

Beitragvon Magcargito96 am 12.03.2023 pm 20:48

Hey! Danke ihr beiden!!
Die threads waren interessant; ob es Fraßspuren sind kann ich allerdings nicht sagen, da nie beobachtet.
Der Fleck auf Harus Kopf heilt, der im Gesicht wird immer tiefer. Deshalb zweifle ich bissl an der Fraßspuren-Idee - schließlich bekommen sie jetzt seit Wochen schon viel mehr Eiweiß als früher + immer an der immerselben Stelle knabbern, halte ich für auch nicht soooo plausibel. Außerdem schläft Haru mit dem Kopf eingezogen, so dass kein Teil vom Gesicht den andern zugänglich wäre & wenn er wach ist, zieht er den Kopf ein, wenn er berührt wird. Vielleicht war es irgendwann eine Fraßspur, die jetzt entzündet ist?

Auf jeeeden Fall bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, Haru mehr Eiweis zu geben als den anderen. DANKE dafür! Ich war mit all meinen Ideen am Ende & jeder neue Vorschlag ist ein Lichtblick :']
Benutzeravatar
Magcargito96
 
Beiträge: 49
Bilder: 3
Registriert: 28.01.2019 pm 21:44

Re: Narben und Flecken am Weichkörper

Beitragvon Rasplutin am 12.03.2023 pm 23:00

Ich kann leider -wie schon geschrieben- auf deinen Bildern kaum etwas erkennen. Mit Ausnahme des zweiten Bildes, und das sieht für mich eindeutig angefressen aus.
Was die anderen Bilder zeigen, wäre zwar interessant, aber ohne neue Aufnahmen bleibt das wortwörtlich "im Dunkeln".

Wenn die Stellen nicht verheilen, sondern sogar tiefer werden, wird anscheinend weiter geknabbert.
"Weshalb" kann ich dir nicht beantworten, vielleicht hat jemand eine Idee - noch besser wäre ein Mittel, um das Geknabbere zu stoppen.

Sollte das veränderte Futter (Eiweiss...) nichts verbessern, würde ich die besonders betroffene Schnecke von den anderen isolieren, zumindest vorübergehend.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3782
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin


Zurück zu Achatschnecken - Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin, Susanne