Hilfe, Milben?

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Hilfe, Milben?

Beitragvon Schmendrik am 16.06.2023 am 08:05

Guten Tag. Ich habe ein winzig kleines großes Problem. Und zwar sind vor 2 Tagen meine 3 Fulica angekommen. Heute habe ich sie raus genommen um sie näher zu betrachten. Sie scheinen Milben zu haben. Nun möchte ich aber sicher gehen, dass das nicht einfach junge Springschwänze sind. Falls es fiese Milben sind, wie werde ich die los? Habe oft gelesen, dass ich die raus kriechenden einfach mehrfach täglich von den Schnecken entfernen solle, dann würde sich das nach ne3 Weile gelöst haben, stimmt das? Danke schon einmal für Hilfe.
Schmendrik
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2023 am 07:43

Re: Hilfe, Milben?

Beitragvon Slimyfriends am 16.06.2023 am 09:06

Moin, Wo sind die Krabbler denn? Auf dem Foto ist leider wenig zu erkennen. Springschwänze sind auch als Jungtiere länglich, Milben rund. Es sind auch nicht alle Milben gefährlich.
Wenn sie hauptsächlich ums Atemloch herumkrabbeln und dort auch rein und raus gehen wäre es höchstwahrscheinlich eine schädliche Art. Nein absammeln mindert nur den Befall, die Tiere müssten behandelt werden und das gesamte Becken gründlich gereinigt werden
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 787
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Hilfe, Milben?

Beitragvon Arol am 16.06.2023 am 09:24

Wenn die überall zu finden sind - also auch auf dem Schneckenhaus, beim Futter ... ist es in der Regel harmlos. Nur die Milben, die im Atemloch der Schnecke leben, leben von der Schnecke, und dann muss dringend gehandelt werden. Sieht hier so aus, als würden sie im ersten Bild beim Futter sitzen und auf dem zweiten Bild auf dem Häuschen - ist das korrekt? Dann kann man Entwarnung geben. Ich hoffe, es ist so :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 371
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Hilfe, Milben?

Beitragvon Schmendrik am 16.06.2023 am 10:04

Okay Annahme leider bestätigt, danke euch Beiden. Sie halten sich nur auf den Schnecken auf und ja, sie nutzen das Atemloch als wärs Tag der offenen Türe. Wie behandle ich das am besten? Habt ihr damit Erfahrung? Habe bei Google nur experimentelle Sachen gefunden wie mit Ameisenmittel einsprühen, milbenex von verschiedenen Firmen wie Frontline. Am liebsten hätte ich ja weniger Chemie genutzt.
Edit, das Erste und das 2. Bild sind die gleichen, das 1. Ist nur herangezoomt. Ich sehe aber im Atemloch eigentlich nichts, bin mir gerade doch nicht mehr so sicher ob sie ins Loch gekrabbelt sind oder ich sie nur aus den Augen verloren habe aber sie halten sich immer in dessen Nähe auf.
Habe mal das Video, wo ich den Screenshot gemacht habe hochgeladen, vielleicht hilfts ja? Erst krabbelt die Milbe bei dem Sphagnummoos rum, dann übers Häuschen.
https://youtube.com/shorts/2BBaT1YVark?feature=share
Schmendrik
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2023 am 07:43

Re: Hilfe, Milben?

Beitragvon HelenZer am 17.06.2023 pm 12:23

Es gibt zwei zuverlässige Arten, Schneckenmilben loszuwerden.

1. Raubmilben "Hypoaspis Miles" bestellen, ins Terrarium schütten.

2. Ameisenspray (Raid zB) in ein durchsichtiges Gefäß sprühen, Gefäß für 1-2 Minuten über die Schnecke stülpen, schauen dass die Schnecke nach Möglichkeit nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommt, wenn doch, Schnecke abspülen.
HelenZer
 
Beiträge: 857
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49


Zurück zu Achatschnecken - Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Blackschneck, Rasplutin