Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 08.05.2021 pm 19:16

Hallo zusammen,
soeben entdeckte ich bei meiner 6Monatealten Cornu Aspersum dieses.
Hatten wir noch nie und kam ganz plötzlich.
Wird das verheilen? Was kann man machen?
Bin für jeden Tip dankbar.
LG
Sandra
Zuletzt geändert von Skilltronic am 09.05.2021 am 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? - Was tun?

Beitragvon Rasplutin am 08.05.2021 pm 20:23

Ich kann es nicht genau erkennen.
Bei einem Mantelvorfall löst sich der Mantel und rutscht ein Stück weit aus dem Haus. Aber er sieht nicht so aufgequollen aus wie auf deinen Bildern, eher so wie ein extremer Wachstumsrand.
Evtl. können bessere Bilder helfen.

Bei Cornus können Mantelvorfälle auftreten, wenn sie zu feucht gehalten werden - ausserdem stehen Vollkornhaferflocken im Verdacht, sie zu begünstigen.

Zumindest wenn der Vorfall durch zu hohe Feuchtigkeit ausgelöst wurde, kann er sich zurückbilden, wenn die Bedingungen besser sind.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? - Was tun?

Beitragvon Diana am 08.05.2021 pm 20:50

Hallo Sandra,

ich finde, das sieht eher so aus, als wäre der Weichkörper zu groß geworden für das Häuschen. Es wurde nicht ordentlich weitergebaut. Bei der Größe dürfte der Rand eigentlich noch nicht umgebördelt sein (wenn ich das auf den Fotos richtig erkenne). Die Standardfrage: Hat sie genug Kalk? Und wenn ja, ist es eine Kalkquelle an die sie auch drangeht- manche nehmen z.B. Sepia nicht an. Andere nehmen wiederum Sepia lieber als z.B. Eierschalen.
Für einen Mantelvorfall halte ich das nicht. Aber auch wenn es einer sein sollte, kannst du ihr außer durch die richtigen Haltungsparameter wenig helfen. Cornus dürfen nicht zu naß gehalten werden, aber ein Austrocknen solltest du trotzdem verhindern, gut mit Kalk und Futter versorgen und ruhen lassen und abwarten. Das muß sie alleine hinbekommen.

einen lieben Gruß
Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1154
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? - Was tun?

Beitragvon Diana am 08.05.2021 pm 20:56

Rasplutin, du warst schneller. Habe mich gerade gefragt, wo mein Post hingekommen ist

@Sandra:
Wenn es deine Kamera packt wären größere Aufnahmen von der Schnecke wirklich nicht schlecht. Andererseiets wird sich am weiteren Vorgehen wohl nichts ändern.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1154
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Skilltronic am 09.05.2021 am 08:35

Hallo,

ich finde, dass es so aussieht, als ob das Häuschen durch eine zuvor entstandene Verletzung oder/und durch eine Wachstumsstörung so deformiert aussieht.
Eine detailliertere Anschauung bringt evtl. mehr Licht ins Dunkle.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2318
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Rasplutin am 14.06.2021 pm 22:51

Wie geht es der Schnecke, gibt es Neuigkeiten?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 22.09.2021 pm 15:40

oh je, :oops: das hab ich alles gar nicht gesehen. Ich hatte gar keine Benachrichtigungen bekommen. Der Schnecke ging es nach kurzer Zeit wieder gut. Sie war auch durchgehend normal aktiv und hat gefressen. Man kann allerdings am Gehäuse erkennen, dass sie den Schaden hatte. Es ist auf jeden Fall stabil und die Wölbung hatte sich erstaunlich schnell zurückgebildet. Vor lauter "Menschenkrankheiten", habe ich dann ewig nicht mehr nach Antworten gesehen. Sorry, aber trotzdem vielen Dank
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 22.09.2021 pm 15:45

also die hatten durchgehend sepia, Eierschale und Algenkalk. und in Kohlrabiblättern soll ja auch viel Kalk drin sein, hab ich mal gehört. Ich dachte auch, dass sie das nur selbst schaffen kann. Ist ihr prima gelungen.
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Rasplutin am 22.09.2021 pm 15:53

Sanni hat geschrieben:Ich hatte gar keine Benachrichtigungen bekommen.
Bist du auf "Thema beobachten" gegangen und hast keine Benachrichtigung bekommen?
Oder hast du nichts gemacht und keine Benachrichtigung bekommen?
Ersteres wäre ein Fehler in der Software, Letzteres könnte ich verstehen.

Sanni hat geschrieben: und in Kohlrabiblättern soll ja auch viel Kalk drin sein, hab ich mal gehört.
Ja, viel Calcium https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlrabi#Inhaltsstoffe

Danke für das Update!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 22.09.2021 pm 17:39

nee das war blödheit. ich hab immer meine mails gecheckt und gedacht, es hätte keiner geantwortet. ich dachte man würde automatisch benachrichtigt per email, und daher konsequent auch nicht im schneckenforum nachgesehen. peinlich, aber jetzt weiss ich bescheid. da es der kleinen von tag zu tag schnell besser ging, war ich natürlich froh, und hab nicht weiter nachgehakt. aber danke den tipp. :thumb:
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Rasplutin am 22.09.2021 pm 17:55

Ich glaube, mit der "automatischen Benachrichtung" können wir es nicht allen Recht machen...
Man muss es AKTIVIEREN, dann funktioniert es automatisch.
Das lässt sich für jedes Thema einzeln einstellen, oder in den "persönlichen Einstellungen" auch für ALLE Themen, in denén man was geschrieben hat.
("Mich standardmäßig über Antworten auf meine Beiträge informieren")

Wenn wir es einfach so standardmässig aktivieren würden, wären diejenigen bestätigt, die sich mühevoll eine Einweg-Emailadresse einrichten, weil sie Spam von diesem Forum befürchten.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2507
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 22.09.2021 pm 17:58

also die bilder sind so schlecht, weil ich die nicht so gerne anleuchte. es sind ja eigentlich nachttiere. ich hab mich irgendwann mal gefragt, ob die die augen überhaupt verschließen können. und ich hatte auch wiedermal echte schwierigkeiten, die kamera ruhig zu halten. es sah schon krass aus. erschreckend. und dann noch meine schuld. ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es eine verletzung war. als ich im schneckarium aufgeräumt hatte, hatte sie sich unbemerkt an mich geheftet. und ich hab es erst gemerkt, als ich hingefasst habe. ich hab es dann zwar sofort gemerkt und es war gott sei dank nicht feste, aber selbst diese zufällige leichte berührung, muss dann wohl zu dieser unglücklichen verletzung geführt haben. ich dachte zuerst, dass sie das durch den schock bekommen hat, weil sie sich erschrocken hat, weil sie ist ja weder gequetscht worden noch gestürzt. ich konnte mir nicht vorstellen, dass dieser mini-unfall zu einer derartigen verletzung führen kann. aber noch weniger konnte ich mir vorstellen, dass sie das so schnell wieder so gut hinkriegt.
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 23.09.2021 am 01:17

so sieht sie heute aus. hier sieht man es relativ gut. an dem schaden kann man sie von ihren 3 zwillingsbrüdern unterscheiden. das bild ist zwar wiedermal nicht der knüller, aber ich ich wollte da jetzt auch nicht mehr als nötig stören, und es war schwer genug sie überhaupt vor die linse zu kriegen. wir haben seit gestern heidekraut. das ist ein einziges versteckspiel. :)
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: Junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? Was tun?

Beitragvon Sanni am 25.09.2021 pm 19:51

hier hab ich noch ein älteres Foto von Schnuppi da war er schon sehr auf dem Weg der Besserung
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Re: junge Cornu - Ist es ein Mantelvorfall? - Was tun?

Beitragvon Sanni am 25.09.2021 pm 21:29

Rasplutin hat geschrieben: 08. May 2021 22:23
Ich kann es nicht genau erkennen.
Bei einem Mantelvorfall löst sich der Mantel und rutscht ein Stück weit aus dem Haus. Aber er sieht nicht so aufgequollen aus wie auf deinen Bildern, eher so wie ein extremer Wachstumsrand.
Evtl. können bessere Bilder helfen.

Bei Cornus können Mantelvorfälle auftreten, wenn sie zu feucht gehalten werden - ausserdem stehen Vollkornhaferflocken im Verdacht, sie zu begünstigen.

Zumindest wenn der Vorfall durch zu hohe Feuchtigkeit ausgelöst wurde, kann er sich zurückbilden, wenn die Bedingungen besser sind.

ok, interessant. Ich habe nie getreide, nicht einmal kalkbrei gefüttert. es gab ab und zu kürbiskerne. sie knabbern die Schale ab, lassen den rest liegen. Das soll eine gute Wurmprävention sein. Getreide soll gefährliche bis tödliche Blähungen verursachen. das machen wir nicht. :danke:
Benutzeravatar
Sanni
 
Beiträge: 21
Bilder: 46
Registriert: 22.01.2019 pm 13:35

Nächste

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Cleo, Diana, Monimaus, Schleimi96, Wassn