Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Dani123 am 12.10.2020 am 04:42

Nein, für die Asseln.
Ist von mir blöde geschrieben.......
Meinte, wenn man die Asseln in einem eigenen Terrarium hält.
Das hab ich vergessen dazu zu schreiben O:) O:)
Dani123
 

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Tess am 12.10.2020 pm 19:14

Dann ist das natürlich eine sehr gute Alternative! :) Wenn du das ausprobierst, berichte mal, wie es angenommen wird. :)
Wobei Asseln sowieso keine Badeschale etc. brauchen. Nur eine Moos-Ecke, die immer schön feucht ist!
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 847
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Abby am 13.10.2020 am 09:01

Wobei Asseln sowieso keine Badeschale etc. brauchen. Nur eine Moos-Ecke, die immer schön feucht ist!

Ja - genau so halte ich das auch. Das Moos (*) im Assel-Terra wird von mir gesprüht, sobald keine Wassertropfen mehr an dieser Ecke des Terras sichtbar sind. An diesen Wassertropfen können die Asseln z. B. vollkommen gefahrlos trinken, sofern sie es benötigen.

(*) Zur Erklärung, damit keine Missverständnisse aufkommen, sollte sich der ein oder andere erinnern, dass ich in Bezug auf "Untermieter" geschrieben hatte, dass bei mir kein Moos mehr in die Terras kommt: Die Gestaltung all meiner Terras fand leider vor meiner jetzigen Erkenntnis statt. Nach jetzigem Stand meines Wissens würde ich nun kein Moos in den Terras mehr verwenden. Das Panda-Assel-Terra, welches ich mir mit vermutlich Rhynchodemus sylvaticus "infiziert" habe, existiert nicht mehr. Doch im Rollassel-Terra hatte ich ebenfalls bereist Moos drin aber glücklicherweise keine Planarien gesichtet. Auch im Fulica-Terra befindet sich Moos, welches ebenfalls vor meiner Bekanntschaft mit Rhynchodemus sylvaticus von mir Verwendung fand. Im Craveni-Terra habe ich kein Moos.
Ich will auf keinen Fall sagen, dass man sich mit Moos unliebsame "Gäste" ins Terra holt - nur ist es eben so, dass man Moos nicht kochen oder backen kann, ohne es selbst zu zerstören. Darum mein Entschluss zum Moos-Ausschluss.
Zuletzt geändert von Abby am 13.10.2020 pm 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Holy am 13.10.2020 pm 13:17

Du könntest dir Moos doch selber züchten. Ich z. B. mache das so:
Habe noch Erde übrig gehabt von meinen Fleischfressenden Pflanzen und lebend Moos. Beides in eine breite aber nicht tiefe Kiste und immer feucht halten, es dauert etwas aber nach 2-3 Monaten hatte ich schon die erste Ernte gehabt.
Benutzeravatar
Holy
 
Beiträge: 262
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2020 pm 13:39
Wohnort: 47441 Moers

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Abby am 13.10.2020 pm 14:13

Huhu Holy,
das könnte durchaus eine Überlegung wert sein :thumb: Muss mal schauen, ob ich dieses Projekt in Angriff nehme - es ist bestimmt eine langwierige Angelegenheit, denn für ein größeres Terra benötigt man ja schon ein paar qm-cm bis -dm 8)
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Dani123 am 13.10.2020 pm 15:04

Ich habe jetzt Gel bestellt, werde dann berichten ob es gut angenommen wird.

Danke Holy,
Für deine Idee, der Mooszucht :thumb:
Dani123
 

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Nena am 08.09.2021 pm 15:00

Hallo zusammen,
Ich merke grade, das ihr noch gar nie Fotos meiner ehemaligen Asseln zu sehen bekommen habt - da tut mir echt leid, sie waren wunderschön 8D
Ja, es hat einen Grund, warum ich in der Vergangenheit rede… Leider sind meine hübschen Asselchen ohne weiteren Grund im Fuli-Becken eingegangen. Schätze, die Bedingungen haben ihnen nicht gespasst.
Ich würde deshalb bei Armadillidium werneri von der Haltung mit Schnecken abraten! Tut mir total leid für sie. Es ist eine wirklich wunderschöne Asselart.

Meine weissen Asseln hingegen vermehren sich wunderbar und beim umgraben wuselt es nur so von Ihnen.
Aber auch grössere Asseln sollen hier wieder einziehen, diesmal wahrscheinlich in einzelhaltung, weil diese Tiere einfach unglaublich toll sind. Ich hätte nie gedacht, einmal so über Asseln zu sprechen - aber es sind mit meine Lieblingstiere geworden. 8D
An dieser Stelle mal einen grossen Dank an Tess, die mich komplett mit dem Asselvirus infiziert hat :-D

Welche Art es werden soll, weiss ich noch nicht sicher - ich schwanke noch zwischen verschiedene Arten ;)

Ihr hört wieder von mir!
LG Nena :)

Auch ein kleiner Wurm der will nur sein, wer ihn zertritt der ist gemein!
Benutzeravatar
Nena
 
Beiträge: 79
Bilder: 0
Registriert: 30.06.2020 pm 13:30
Wohnort: Aargau/Schweiz

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Fusselnase am 09.09.2021 am 11:49

Hi,
die Art hat sich bei mir leider auch nicht gehalten. Es soll wohl so sein, dass die rollasselartigen Asseln in der Regel ein deutlich trockeneres Umfeld brauchen als wir in vielen Schneckenbecken haben. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich sie damals nicht zu meinen Fulica gesetzt. (°_°)
Pandaasseln und Kubanische Asseln sind bei mir sehr sehr aktiv, auch am Tag. Sie haben auch eine sehr schöne Größe und lassen sich gut beobachten und fühlen sich in feuchten Terrarien wohl. Die Pandas haben jetzt ein eigenes kleines Terrarium auf meinem Schreibtisch bekommen ^^
Welche Arten hast du gerade in der Auswahl?
Ich hab doch auch keine Ahnung :-D

LG Paula
Benutzeravatar
Fusselnase
 
Beiträge: 143
Registriert: 05.07.2021 pm 23:05

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Nena am 09.09.2021 pm 15:45

Das ist Schade, das es bei dir auch nicht geklappt hat. Aber eigentlich haben die hübschen Rollis ja auch einzelhaltung verdient 8D
In meinem Terra werde ich es erstmal bei den weissen Asseln bleiben. Die verrichten dort super ihre Arbeit und vermehren sich wie verrückt. Wenn das so weitergeht, muss ich bald welche abgegeben :lol:
Für Leute die ihre Asseln eigentlich nicht sehen wollen, kann ich diese Art sehr empfehlen. Sie sind sehr klein und unscheinbar.

Ich schwanke noch zwischen Armadillidium getroi, weil die sooo hübsch sind und Armadillidium maculatum „Zebra“ weil ich die auch sehr schön finde und die ausserdem sehr Anfängerfreundlich sein sollen.
Meine Tendenz geht aber zu letzteren ;)
LG Nena :)

Auch ein kleiner Wurm der will nur sein, wer ihn zertritt der ist gemein!
Benutzeravatar
Nena
 
Beiträge: 79
Bilder: 0
Registriert: 30.06.2020 pm 13:30
Wohnort: Aargau/Schweiz

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Fusselnase am 10.09.2021 am 09:23

Oh ja, die sind beide sehr schön. Bin dann schon mal auf Bilder gespannt ^^
Ich hab doch auch keine Ahnung :-D

LG Paula
Benutzeravatar
Fusselnase
 
Beiträge: 143
Registriert: 05.07.2021 pm 23:05

Re: Asseln als Bodenpolizei anschaffen - diverse Fragen

Beitragvon Nena am 15.09.2021 pm 14:00

Also…
Hier gleich „ums Eck“ bietet jemand Armadillidium gestroi an - schätze, meine Wahl ist gefallen 8D
Allerdings wieder noch ein paar Wochen gehen, bis die hübschen einziehen können, ich muss noch ein geeignetes Heim beschaffen und etwas sparen :oops:
LG Nena :)

Auch ein kleiner Wurm der will nur sein, wer ihn zertritt der ist gemein!
Benutzeravatar
Nena
 
Beiträge: 79
Bilder: 0
Registriert: 30.06.2020 pm 13:30
Wohnort: Aargau/Schweiz

Vorherige

Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder