Sepiaschale selbstgemacht

Hier ist Platz für all eure Bastelideen rund ums Terrarium und das Thema Schnecken.

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Kaela am 01.01.2014 pm 17:16

Jetzt brauch ich auch keinen Backofen mehr... nach drei Tagen ist mein dicker Klotz nun endlich trocken :roll:
Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen.
Kaela
Benutzeravatar
Kaela
 
Beiträge: 148
Bilder: 6
Registriert: 11.11.2010 pm 12:17
Wohnort: Niedersachsen,Ostfriesland

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Spetti22 am 23.04.2016 pm 14:21

Hey das hört sich echt super an und ich will es am liebsten direkt ausprobieren, aber wie viel Pulver muss man nehmen?Einfach so viel bis es eine Masse ist? Würde mich über eine Antwort freuen :lol:

Lg Spetti22
Spetti22
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 23.04.2016 pm 13:53
Wohnort: NRW

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Sam1234567 am 23.04.2016 pm 22:58

Hallo zusammen!

Ich habe mir jetzt nicht den kompletten Thread durchgelesen.....die Sache mit selbstgemachtem Sepia klingt schon gut, habe das auch mal mit Kalziumkarbonat aus der Apotheke und Wasser versucht - trocknet ja nach ein paar Tagen. Allerdings hat das Laub darunter zu schimmeln begonnen. Daher gibt es wieder Kalziumkarbonat+Wasser in der Schüssel, fürchte nur, dass sie es ev. fressen wegen der zusätzlichen Flüssigkeit. Komischerweise haben sie sich auf das eingetrocknete Kalkpulver auf Laub gestürzt, eingetrocknetes Pulver in der Schüssel wird ignoriert.
Beim Agar-Agar habe ich Angst, weil das ja irrsinnig viel Jod enthält (so wie die Meeresalge aus der es gemacht wird) - es gibt im Reformhaus auf der Verpackung ja auch eine Warnung diesbezüglich. Achatschnecken sind ja keine Meeresbewohner und somit stehen Meeresalgen von Natur aus wohl nicht auf ihrem Speiseplan. Weiß da jemand was darüber - Achatschnecken und Jod? Für (mitteleuropäische) Menschen ist ja nur eine ganz kleine Menge pro Tag unbedenklich, weil wir es nicht gewohnt sind so wie die Japaner zB, die viele Meeresalgen essen (habe ich zumindest über den Verzehr von Meeresalgen gelesen). Wie ist das bei Schneckis? Die sind ja erheblich leichter/kleiner als Menschen.

Übrigens wegen dem fischigen Geruch: kenne ich auch, habe aber jetzt nur mehr Sepia (biete ich zusätzlich immer an und wird auch ab und zu gefressen) von Exo-Terra (2er Pack), das fischelt überhaupt nicht.

Liebe Grüße, Samantha
Avatar von Sofiea
Benutzeravatar
Sam1234567
 
Beiträge: 491
Registriert: 01.02.2015 pm 19:19

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Spetti22 am 01.11.2016 am 11:47

Hallo zusammen:)

Ich hab noch mal eine Frage zum Ager-Ager. Ich habe heute Caliumcarbonat und Agertine bekommen. Kann man Agertine auch nehmen, oder ist das etwas anderes? Bei den Zutaten steht Maltodextrin und Ager-Ager(22,5%). Würde mich auf eine schnelle Antwort freuen :)

:danke:
Money can't buy HAPPINESS but it can buy SNAILS wich is pretty much the same thing :)
Spetti22
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 23.04.2016 pm 13:53
Wohnort: NRW

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Rasplutin am 01.11.2016 pm 13:00

ich habe "Agartine" auch schon in meinem Laden gesehen und mich gefreut, dass es Agar-Agar nun bei mir um die Ecke gibt... Aber dass da nur weniger als ein Viertel drin ist.. das ist dreist - und dann auch überteuert.

Maltodextrin schadet den Schnecken bestimmt nicht, ob das Pulver so stark geliert wie reines Agar-Agar, das weiss ich nicht... Probier es doch einfach mal aus (an einem kleinen Stück) und berichte uns.


P.S. Hier habe ich ein Youtube Video über Agartine gefunden, leider mit nerviger Dudelmusik unterlegt, aber man kann ja vorscrollen:
https://www.youtube.com/watch?v=38o0IDgiwi8
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3651
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Wassn am 01.11.2016 pm 13:45

Mir schleicht sich eine Frage in den Sinn:
Wenn Schnecken auch Aas fressen, könnte man doch eigentlich auch tierische Gelatine für die selbstgemachte Sepiaschale nehmen oder?
Eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
megalobulimus oblongus 8D
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1637
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015 pm 20:28

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Rasplutin am 01.11.2016 pm 14:24

Gelatine ist weicher und vor allem viel weniger "langzeitstabil" als Agar-Agar. Ein Block aus Gelatine würde nicht lange halten, ausserdem könnte er schimmeln.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3651
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Wassn am 01.11.2016 pm 15:54

Schade. Wahrscheinlich wäre Gelatine eher natürliches Nahrungsmittel unserer Landschnecken, als Agar .
Eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
megalobulimus oblongus 8D
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1637
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015 pm 20:28

klamsischlumpf

Beitragvon Klamsischlumpf am 16.11.2016 pm 18:14

Hallo!

Ich finde die Idee toll! Ich würde das gerne ausprobieren.
Hab mir das jetzt mal so durchgelesen und frage mich, auf was ich beim Calciumcarbonat achten muss?
Muss das essbar sein (für uns Menschen) oder kann das auch ein anderes sein?

Bei mir in der Apotheke ist das sehr teuer (1kg 36€), das nicht essbare bekomme ich auch schon für 5€.

Danke. LG Victoria
Ich weiß, das ich nichts weiß! Sokrates
Benutzeravatar
Klamsischlumpf
 
Beiträge: 14
Bilder: 6
Registriert: 25.08.2016 pm 12:46

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon kreta am 16.11.2016 pm 18:26

Hallo, wechsel lieber die Apotheke :lol: , ich zahle knapp 13 € für das Kilo und mische immer noch ein Drittel Heilerde drunter.
Liebe Grüße aus Salzgitter :-D
Benutzeravatar
kreta
 
Beiträge: 37
Bilder: 1
Registriert: 03.10.2016 pm 16:01

klamsischlumpf

Beitragvon Klamsischlumpf am 25.11.2016 pm 17:05

Essbares calciumcarbonat oder egal?
Ich weiß, das ich nichts weiß! Sokrates
Benutzeravatar
Klamsischlumpf
 
Beiträge: 14
Bilder: 6
Registriert: 25.08.2016 pm 12:46

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Rasplutin am 28.11.2016 am 10:26

Hm... welches Calciumcarbonat ist denn nicht essbar?
Wenn du es nicht in reiner Form hast (z. B. aus der Apotheke), musst du natürlich darauf achten, dass es keine unerwünschten Verunreinigungen hat.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3651
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Klamsischlumpf am 30.11.2016 pm 13:41

Der Herr in der Apotheke hat mir erklärt, es gibt eines das für den Menschen nicht essbar ist, sondern nur für die äußere Anwendung gedacht ist.
Das würde dann nur 4 € pro Kilo kosten.

Daher meine Frage.

Gibt es Links wo ich günstig Calciumcarbonat herbekomme?
Wie sieht es mit Heilerde aus?
Wo kauft ihr die?

LG Victoria
Ich weiß, das ich nichts weiß! Sokrates
Benutzeravatar
Klamsischlumpf
 
Beiträge: 14
Bilder: 6
Registriert: 25.08.2016 pm 12:46

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon Rasplutin am 30.11.2016 pm 16:59

Auf einem Bild im ersten Post dieses Threads kannst du das Calciumcarbonat sehen, das ich verwende. Es ist aus der Apotheke und 2012 habe ich für 1 kg 10 Euro bezahlt.
Du hast geschrieben, dass eine deiner Apotheken für 1 kg 36 Euro verlangt. Das erscheint mir sehr viel. Gibt's in deiner Nähe noch andere Apotheken?
Zu dem Calciumcarbonat für ausschliesslich äussere Anwendungen kann ich nichts sagen - ich weiss nicht, was das sein könnte.

Heilerde gibt es in Drogeriemärkten, leicht zu bekommen und bewährt ist "Luvos Heilerde 1, fein"
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3651
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Sepiaschale selbstgemacht

Beitragvon BluschiSen am 13.12.2016 pm 19:07

Hallo Rasputin,
ich bin hier neu und weiß nicht ob ich mich richtig eingewählt habe. Ich habe einige deiner Berichte zum Thema:"Sepiaschale selbstgemacht" gelesen und finde Deine Idee dazu geradezu genial.Da der gelesene Beitrag schon ein paar Jahre alt war, würde mich interessieren ob Du diese Idee immer noch praktizierst? Ich bin zwar kein Schneckenzüchter mehr, habe mich jetzt auf die Zucht von australischen Prachtfinken umorientiert, aber auch hier ist der Bedarf an Sepiaschale sehr hoch und wie bei den Schnecken wird die eine Schale schnell zerlegt, dagegen eine andere fast nicht beachtet. Meine Bedenken liegen bei der Verwendung des Agar Agar! Hat dies keine nachteiligen Auswirkungen? Kannst Du mir oder Jemand anderes dazu einen Rat geben?
MfG. Bluschi
BluschiSen
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.12.2016 pm 18:23

VorherigeNächste

Zurück zu Bastler-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder