Viele Fragen vom Anfänger :o)

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 04.09.2022 pm 18:43

Hallo ihr Schneckenfreunde!

Ich bin heute unverhofft zu 3 Achatschnecken gekommen...

Habe mich schon ein wenig eingelesen, aber ich habe noch einige Fragen.
Zunächst denke ich,die Schnecken haben kein schönes Zuhause - ich habe ihnen jetzt noch Blätter, Futter, Basilikum und zermahlene Eierschalen hinein gegeben und sie sind schon fleißig am Futtern. Als ich vorhin ich das Zuhause übernommen habe waren nur Erde, bissi Löwenzahn, viele Sepiaschalen und eine Wasserschale drinnen. Das ist doch etwas wenig.... Was würdet ihr mir raten, wie soll ich das Zuhause neu anlegen, damit es den 3 Schnecken gut gefällt? Ich denke auch, es ist zu klein...

Ich bin sehr gespannt auf euren fachkundigen Rat!

Ich freue mich sehr über die neuen MItbewohner und möchte, dass es ihnen gut geht.

Danke für eure Hilfe! Ich bin jetzt schon ganz fasziniert von den wunderbaren Tieren!
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 04.09.2022 pm 19:02

...ich mache mir auch etwas Sorgen um Garry.... Die beiden anderen erkunden schon alles und er sitzt immer noch genau dort, wo er schon beim Abholen saß.... ab und zu kommt der Fühler raus und dann schnell wieder rein.....
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Arol am 04.09.2022 pm 20:28

Hallo, schön, dass Du Dich jetzt kümmerst und schön, dass Du hergefunden hast.
Ja, das Terra ist definitiv zu klein, Schnecken brauchen ja auch eine Versteckmöglichkeit und ein bisschen etwas zum "Herumklettern", dazu sind zum Beispiel Korkröhren und Äste gut geeignet. Zwar sollen sie nicht zu hoch klettern können, damit sie sich beim Fallen nicht verletzen, aber ein bisschen mehr Höhe würde dem neuen Terra auch guttun, auch damit man mehr Erde zum Verbuddeln hineinbekommt. Ist der Boden aufgekalkt?
Ein weiches Plastikgefäß (Keramik und Metall sind nicht geeignet) als Badewanne brauchen sie auch.
Das manche Schnecken etwas "motzig" und zurückhaltend sind, wenn sie umziehen, ist normal. Deshalb erst einmal keine Sorgen machen und einfach nur gut beobachten.
Alles Liebe und viel Freude an deinen neuen Haustieren.
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 196
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Slimyfriends am 05.09.2022 pm 17:25

Moin, Arol hat ja schon recht viel gesagt :)
Mal so als Einordnung (kann gut sein dass du das schon weißt, aber hattest ja nur von "Achatschnecken" gesprochen)
Du hast 3 Lissachatina fulica, Garry ist ein White Jade (Körperalbino) die anderen beiden sind Wildfarbend.
Zu der Art gibt es viele Haltungsberichte :thumb:
Hast du dich schon um eine Wärmequelle gekümmert?
Etwas Moos fänden sie bestimmt auch super, als Versteckmöglichkeiten eignen sich diese Plastikblumentöpfe super...
Am wichtigsten ist erstmal , dass sie Erde aufgekalkt wird, sie es warmgenug haben uuuund das sie viel mehr Platz bekommen O:)
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 291
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 06.09.2022 am 05:57

HAllole! Vielen lieben Dank!

Ich denke nicht, dass die Erde Kalk hat - sie sieht auch extrem trocken, bröselig aus. Ich hab jetzt immer mit so einer Blumenspritze befeuchtet, aber das ist ja nur oberflächlich....
Ein Hygrometer ist gerade auf dem Weg zu mir und dann eine Wärmequelle.... Ich hab noch Laub rein und in eine Ecke das Futter.
Den Keramikuntersetzer hab ich gegen einen aus Plastik getauscht.
Gestern Abend hingen alle unter der Decke :o( Garry ist ein Sensibelchen....

@Slimyfriends: Oh das ist toll, jetzt kann ich genauer schauen, was sie brauchen! Albino hatte ich mir schon gedacht - kann es sein, dass die sich nicht so unbedingt mögen? Er ist meistens alleine und die beiden anderen zusammen.....

Was denkt ihr - sollte noch eine vierte dazu?

Vielen Dank :o)
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon HelenZer am 06.09.2022 am 06:15

Schnecken interessiert das absolut nicht, welche Farbe ihre Artgenossen haben. Das ist also nicht ausschlaggebend. Ich habe 6 ausgewachsene Fulicas in jeder Farbvariation.

Die Erde sieht für mich aus wie stinknormaler Kokoshumus. Sollte schon leicht feucht sein, zumindest an der Oberfläche, kannst du also ruhig noch etwas mehr besprühen die ersten Tage.

Fulicas schlafen durchaus gern unter der Decke, machen auch meine ab und zu, ist ein ganz normales Schneckenverhalten.

Eine vierte Schnecke würde ich nicht unbedingt dazusetzen - du kannst zwar, wenn du willst... (ich hätte noch 2 erwachsene abzugeben, heh) - aber erstmal würde ich die Wohnfläche deutlich vergrößern. Mein Terrarium ist 100x40x40 und für 6 ausgewachsene Fulicas (zwei von meinen sind schon über 16 cm) meiner Meinung nach zu klein, deswegen möchte ich demnächst noch zwei abgeben.
HelenZer
 
Beiträge: 570
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 06.09.2022 am 11:08

Alles klar.
Ich hab jetzt Laub rein und eine Futterecke eingerichtet - erstmal...
Dann muss ich jetzt einkaufen gehen :0)
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 06.09.2022 pm 17:44

Ich würde jetzt diese Erde kaufen: Dragon Bio Ground. Kann ich zum Aufkalken Dehner Algenkalk nutzen? oder lieber Neudorff 90168 Azet Rasen Kalk?
Zwei hängen jetzt wieder kopfüber und die dritte war vorhin eingegreban, jetzt frißt sie :-D
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon HelenZer am 07.09.2022 am 06:54

Die Erde an sich ist ja kein Problem, man kann den Kokoshumus auch drin lassen, nur halt etwas aufkalken. Ich bestelle Naturkreide in Pulverform im Internet (Ebay oder Amazon, habe das letzte Mal 4,5 kg Champagner-Kreide bestellt, ist nicht teuer und hält ewig), hatte aber lange Zeit den Rasenkalk von Neudorff. Mein Problem damit war dass es so kleine Kügelchen sind die genau so aussehen wie Fulica-Eier, das hat die Eiersuche teilweise etwas erschwert.

Die Terrarienerde ist sicherlich auch okay, aber recht teuer wie es aussieht - ich persönlich benutze ein Gemisch aus Torferde, ungedüngter Pflanzenerde und einem geringen Anteil an Kokoshumus. Hin und wieder wird die aufgefüllt, da durch die Eierentnahme ein gewisser Schwund besteht (ich bin faul und friemel die Eier nicht einzeln raus sondern hole den kompletten Klumpen samt Erde raus).
HelenZer
 
Beiträge: 570
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 07.09.2022 am 11:38

Kaufst du die Erde im Baumarkt?

Welche Größe für das Zuhause würdet ihr empfehlen?
Aktuell ist es 60x40.
Wäre 1m x 40 x 40 gut oder noch zu klein?
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Slimyfriends am 07.09.2022 pm 12:13

Ich finde 1mx40x40 okay für 3 Fulicas, allerdings ist größer natürlich immer schöner für alle :)
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 291
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 07.09.2022 pm 15:40

Super.... ich frage nochmal hier im Faden, damit ich das neue Daheim dann richrig einrichten kann: Heizt ihr die Terrarien? Und beleuchtet ihr sie? Man liest so unglaublich viele verschiedene Aussagen (mein Mann kam heute auch mit 3 verschiedenen Infos an...) zu Licht und Wärme...
Aktuell schlafen sie irgendwie alle immer an der Decke, eben war eine unten und die mampftjetzt auch - die beiden anderen schlafen weiter.

Habt ihr 2 Ebenen bei euch gebaut? Ach, irgendwie ist das SO spannend!
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Esta am 07.09.2022 pm 19:28

Meint ihr, diese Größe reicht aus? Bin so unsicher.... Höhe ist 60 cm.
Zuletzt geändert von Esta am 07.09.2022 pm 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Esta
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2022 pm 18:33
Wohnort: Schwarzwald

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon HelenZer am 07.09.2022 pm 19:30

Ich habe eine Lampe oben drüber, die ich sporadisch an habe, vorrangig für die Pflanzen (die meist eh schnell gefressen werden). Die Lampe erzeugt auch Wärme, sodass ich vor habe, sie im Winter tagsüber konstant zu betreiben. Allgemein ist es im Schneckenzimmer recht warm, da hier auch zwei Gaming-PCs stehen, die Temperatur sinkt tagsüber definitiv nicht unter 22°c.

Nun gibt es einige Differenzen, was die Haltungstemperatur von Fulicas angeht. Manche haben sie recht warm, an die 27°c, bei den Temperaturen würden meine definitiv eingehen. Im Sommer steigen die Temperaturen an die 26-27°c, da sind sie wochenlang wenig aktiv und essen wenig. Jetzt ist die Hitze vorbei, die Temperatur wieder im Bereich 22-24°c und da scheinen sie sich am Wohlsten zu fühlen. Das scheint aber auch wohl daran zu liegen, bei welcher Temperatur die Eier abgelegt wurden und geschlüpft sind. Meine Fulicas stammen aus schlechter Haltung und ich weiß dass ihre Eier bei einer ähnlichen Temperatur abgelegt wurden.
Das kommt also auch darauf an, was die Schnecken gewohnt sind. Man kann sie vermutlich umgewöhnen, in dem man die Temperatur über einen langen Zeitraum langsam ansteigen lässt, ich habe dafür allerdings keinen Grund gesehen. Meine Schnecken sind jetzt ca 1,8 Jahre alt und sind noch im Wachstum.

Ich habe keine zwei Ebenen, ich habe etwa 15 cm Erde, einen großen Korktunnel, mehrere Holzstücke vom Apfelbaum, einen Rindentunnel, hin und wieder Pflanzen wie Grünlilie, Farn, Efeutute (wird irgendwie sehr gern gefressen), immer mal frische Äste und Laub von draußen. Die Schnecken schlafen meist unter der Rinde oder im Boden eingegraben, sind meist abends und nachts aktiv. In der Wachstumsphase waren sie auch oft tagsüber unterwegs.
HelenZer
 
Beiträge: 570
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Viele Fragen vom Anfänger :o)

Beitragvon Arol am 07.09.2022 pm 19:52

Das dreieckige Gehege halte ich für ziemlich klein. Wenn man das geometrisch zerlegt und die Einzelteile zu Rechtecken aneinanderfügt, entspricht das ungefähr einem Terra in der Größe 60 x 40 plus ein klein wenig für die 15 cm Flügelchen, das ist nicht wirklich groß. :)
.----. @ @
/ .-"-.`. \v/
| | '\ \ \_/ )
,-\ `-.' /.' /
'---`----'----'
Arol
 
Beiträge: 196
Registriert: 14.07.2021 am 09:29

Nächste

Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder