Grunzschnecke_Basics

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Grunzschnecke_Basics

Beitragvon Sarah_Wien am 03.04.2024 am 09:23

Hallo zusammen,

ich bin komplett neu in der Schneckenhaltung und versuche Informationen zur artgerechten Haltung von Grunzschnecken zusammen zu sammeln, was sich schwieriger gestaltet als gedacht. Da es im Internet oft gegenteilige Aussagen gibt.

Ich hab jetzt mal ein Terrarium und würde es mit Kokoshumus und Terrariumerde vermischt und aufgekalkt mit Calciumcarbonat CaCO3 befüllen.
-Wobei ich mir hier auch nicht sicher bin ob das aufkalken für Grunzschnecken überhaupt nötig ist, da ich es nur aus der Achatschneckenhaltung gesehen habe.

Weiters ist der Plan, Sepiaschale, beflechtete Äste und Gemüse/Salate/Obst zu füttern. Bin mir aber nicht sicher ob diese Schneckenart vl. auch tierische Proteine benötigen würde.

Zum Thema Luftfeuchtigkeit und wie feucht die Terrariumerde sein soll, hab ich auch nicht viel gefunden.

Ich bin ein wenig ratlos und würde mich sehr über jede Info freuen um die Haltung so gut wie möglich zu optimieren!
:danke: :danke:
Sarah_Wien
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2024 am 10:32

Re: Grunzschnecke_Basics

Beitragvon Slimyfriends am 03.04.2024 am 09:36

Moin, les dir doch mal diesen Thread durch :)
https://www.schnecken-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=16&t=13285

Zur Erde sei aber schon gesagt, dass Kokoshummus immer aufgekalkt werden muss (das Problem ist, dass dieser so sauer ist, nicht dass Achatschnecken so empfindlich sind)
Viel Spaß beim stöbern :thumb:
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 726
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Grunzschnecke_Basics

Beitragvon LolaLuca am 06.04.2024 am 11:02

hi, angesichts der nahenden sommerruhe würde ich mich relativ zügig auf das substrat konzentrieren, in dem sie wahrscheinlich demnächst für die nächsten monate verschwinden wird. in der kürze, was ich bei meinen beobachten konnte/kein anspruch auf richtigkeit & was andere nach gefühl machen ist für mich eine kleine doktorarbeit:
wenn die erde zu sauer ist, graben sie sich nicht gerne ein, bleiben eher im moos-für mich der indikator spätestens dann den ph-wert zu messen u nachzukalken. und zu saurer boden kann das häuschen angreifen, liest man. die auquateststreifen sind zwar etwas ungenau, zw. ca. ph 7 u 8 graben sich meine gerne ein. sie mögen gut bis sehr feuchte erde in der wachen jahreszeit. jetzt bereits schon weniger feucht (2 sind schon länger fix verdeckelt, 1 schlurft manchmal noch damisch rum).
sepia nehmen meine zb nicht an, egal in welcher form. deshalb gibts bei mir immer kalkbrei. und auf muschelschalen sitzen sie gerne. kalk ist ua besonders auch jetzt wichtig zum verdeckeln, denke ich. vor dem verdeckeln tanken meine ordentlich kalkbrei, deutlich mehr jedenfalls.
futtervorlieben: kohlrabiblatt, süsskartoffelscheiben, karotte längs nach durchgeschnitten, salatblätter, radieschenblätter, gurkenscheiben, zucchinischeiben, basilikumblatt, kapuzinerkresse. zb tomaten, löwenzahnblätter, ruccola u obst mögen meine nicht.
gelesen, quelle iwo im www: reine vegetarier, kein tierisches protein. auch keinen getreidebrei anbieten. hab mich dran gehalten, aber keine ahnung ob das stimmt.
LF: in ihrer hochzeit im herbst/winter fühlen sich meine um die 70 bis 75% augenscheinlich wohl. wenn sie in ruhe gehen, weniger gesprüht wird, geht auch die LF zurück-die brauchen sie dann auch nicht wenn sie unterirdisch schlafen. erde über den sommer hab ich trotzdem feucht gehalten, feucht bröselig. zum erde leicht feucht halten über den sommer hab ich nur die erde gesprüht mit leicht zerstäubtem strahl, ohne sprühnebel.(habe dzt. rund 60%LF)
wenn es schnell gehen soll u um zu vermeiden ggf. ungeeigneten gartenkalk (zusammensetzung weitere bestandteile) zu verwenden, würd ich fürs erste 1/2 kg (bzw. je nach terra-grösse) CaCO3 aus der apo nehmen.
alles gute derweil!!
„ich HOLE mir (neue) schnecken“ erschüttert mich - ICH „hole“ mir mal was aus der apo…
LolaLuca
 
Beiträge: 333
Bilder: 77
Registriert: 07.03.2023 pm 14:40
Wohnort: Wien

Re: Grunzschnecke_Basics

Beitragvon LolaLuca am 06.04.2024 pm 20:44

sorry, der schluss war komisch. mit 1/2kg kalk „nehmen“ meinte ich „besorgen“, gleich auch etwas auf vorrat bzw. weiss man uu anfangs nicht wieviel man benötigt, um das gewünschte ergebnis zu erziehlen. jedenfalls meinte ich nicht, einfach mal so 1/2kg reinzuschütten :)
„ich HOLE mir (neue) schnecken“ erschüttert mich - ICH „hole“ mir mal was aus der apo…
LolaLuca
 
Beiträge: 333
Bilder: 77
Registriert: 07.03.2023 pm 14:40
Wohnort: Wien


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder