Schnecke aus Grünkohl

Hier könnt ihr alles zu Eurer Fundschnecke schreiben.

Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon LeonievL am 11.12.2021 pm 18:47


Hallo,

Ich hab gestern eine Schnecke im Grünkohl aus dem Bioladen gefunden und will sie wegen der Temperaturen nicht aussetzen und hab ihr jetzt einen Behälter mit ein bisschen Grünkohl und nassem Küchenpapier eingerichtet - weiß jemand, was das für eine Art ist? Eine ähnliche wurde hier im Forum als gefleckte Weinbergschnecke identifiziert?
Und hätte jemand Interesse daran, sie bei sich aufzunehmen? Schneckenstandort ist im Moment München.
Viele Grüße
Leonie (und Schnecke „Wilma“)
LeonievL
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2021 pm 18:35

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Diana am 11.12.2021 pm 19:53

Hallo Leonie,

das ist mit ziemlicher Sicherheit eine gefleckte Weinbergschnecke. Die ist hübsch. Bist du sicher, daß du sie nicht behalten willst? :)
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1486
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Skilltronic am 11.12.2021 pm 23:13

Hallo Leonie,

Wilma ist eine Cornu aspersum und muss wohl den Winter über auf deine Gastfreundschaft hoffen, wenn du keinen Schneckenfreund in der Nähe von München findest.

Wenn du Fragen hast - immer raus damit.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2869
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon LeonievL am 16.12.2021 pm 18:31

Hi!

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich bin jetzt mit Wilma nach Freiburg gereist - falls sich hier in der Gegend ein Schneckenhostel für sie findet, sagt gerne Bescheid - gibt es sonst ein geeignetes Forum wo ich nochmal extra nach einem Plätzchen für sie suchen kann?
Außerdem hatte ich irgendwo gelesen, dass man wegen irgendeinem Pflanzenschutzmittel kein Bio-Gemüse verfüttern soll - wie kritisch ist das? Meine Mama hat nur Gemüse von einem Bauern hier in der Nähe, sollte ich extra konventionelles Gemüse kaufen oder reicht gründliches waschen?

Viele Grüße und nochmal vielen Dank!
Leonie
LeonievL
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2021 pm 18:35

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Skilltronic am 16.12.2021 pm 18:38

Hallo Leonie,

darf ich fragen, wie lange du noch in Freiburg weilst?

Sonst Näheres per PN.

Skill :)
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2869
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Diana am 16.12.2021 pm 23:17

Hallo Leonie,

ich glaube nicht, daß es in Sachen Pflanzenschutz für unsere Schnecken einen großen Unterschied macht, ob Biowware oder nicht. Manche Schneckenhalter haben bei Bioware wegen Nematoden Bedenken- die werden aber genauso gut auch im konventionellen Anbau eingesetzt.
Gut abwaschen und wenn möglich mit einer Gemüsebürste abbürsten reicht. Das eigenartige ist, daß zumindest meine Schnecken Gemüse aus dem konventionellen Anbau lieber fressen als Biogemüse. Das bleibt oft unberührt liegen. Vielleicht liegt es am Dünger oder an der Pflanzensorte. Probier einfach aus, welches Gemüse Wilma lieber mag.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1486
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Rasplutin am 17.12.2021 am 10:05

Diana, interessante Beobachtung! Zumal ich das genau so erlebe, schon seit Jahren.
Es ist eigentlich völlig egal, was ich hole, Bio wird abgelehnt.
Ich erinne mich an meine Theba pisana, schon Jahre her, aber die frassen besonders gerne GurkenSCHALEN.
Allerdings nur, wenn die Gurke nicht aus Bioanbau kam.
Ich hole mir stichprobenartig immer mal wieder die meisten Sachen auch als "Bio", Salat, Kohlrabiblätter, Radieschen, fast alles (manches nicht mehr, z.B. Paprika, die waren mir zu oft innen angeschimmelt). Meistens aus dem Supermarkt aber hin und wieder auch aus "Bio Läden". Das Resultat ist immer dasselbe:
Meine Schnecken mögen es nicht und scheinen mir zu sagen "Das kannste selber fressen!"

Ob dem Biozeugs was fehlt oder ob es von "irgendwas" zuviel hat - keine Ahnung.
Oder ob es an der Herkunft liegen könnte? Bei mir in Berlin gibt es inzwischen viel mit dem Hinweis "aus deiner Region". Ich gebe zu, dass ich das im Unterbewussten schon als Warnung verstehe und mich frage "gibt's das nicht auch aus Holland?".
Dass die Herkunft eine Rolle spielen könnte, will ich nicht glauben, trotz belasteter Böden, etc. Aber den Bio-Effekt beobachte ich sogar bei Süsskartoffeln: Bio= Bäh, Normal= lecker. Und bei Süsskartoffeln hab ich "aus deiner Region" noch nicht sehen können.
Wenn du, Diana, die gleiche Erfahrung machst, scheint es ja schonmal nicht an der Herkunft zu liegen.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon GreenLeaf29 am 17.12.2021 am 11:12

Hi :)
Also ich habe diese Beobachtung noch nie gemacht! Egal welche Schneckenart... sie fressen sowohl Bio als auch konventionelles Gemüse/Obst. Ich kaufe wenn möglich lieber Bio und natürlich regional und/oder von nem Hofladen. Was natürlich nicht immer 100% klappt.
Ich denke du kannst ihr also einfach das geben was ihr eh habt. Gut waschen ist eh immer wichtig. Und dann halt mal schaun, was sie gerne frisst. :)
Witzig finde ich wenn man den "Salatkern" quasi mit noch ein paar Blättern dran in die Erde steckt als würde er da wachsen, finden das die Schnecken viiiiel toller als andere Blätter von genau dem selben Salat und auch aus der Mitte, die daneben am Boden liegen... ich glaub da spielt sogar bei Schnecken die Psyche beim Futtern eine Rolle :-D

Viele Grüße
Bianca
Benutzeravatar
GreenLeaf29
 
Beiträge: 293
Registriert: 29.08.2017 pm 13:59

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Gelbhalsmaus am 17.12.2021 pm 16:41

Hallo,
da meine Eltern fast nur Bio kaufen und ich meinen Schnecken immer eine Ecke vom Essen abschneide, bekommen sie auch meist nur Bio-Radieschenblätter, Bio-Gurke, Bio-Salat...
Das fressen sie auch, aber sie können deshalb nicht so wirklich selber entscheiden, ob sie lieber Bio oder nicht Bio fressen.
Da wir aber sehr selten Süßkartoffeln haben, dadurch dass wir sie immer selbst essen, muss ich manchmal selber Süßkartoffeln für meine Caracolus marginella kaufen, die ich dann bei Re*e für paar Cent kaufe, welche dann natürlich nicht Bio sind. Davon bekommen dann aber meine einheimischen Schnecken auch was ab, welches sie wirklich lieber fressen, als alles andere, selbst als Gurke.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1319
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon Haui am 18.12.2021 pm 16:06

Haha Bianca, meine haben genau die gleiche Spinnerei und zwar A m suturalis als auch A rhodostoma. Dachte nur meine sind so doof. Danke, du hast mir jetzt echt meine langweilige Quarantäne erheitert.
Viele liebe Grüße
Die Haui
Ich gendere wie folgt
Nutzer:in= dasNutzy
Nutzer:innen= die Nustzies
Funktioniert super.
Haui
 
Beiträge: 106
Registriert: 16.02.2021 pm 15:55

Re: Schnecke aus Grünkohl

Beitragvon LeonievL am 19.12.2021 am 11:11

Vielen Dank für eure lieben und spannenden Antworten! Dann weiß ich Bescheid und teste einfach aus, was Wilma gut findet :)

Viele Grüße!
Leonie
LeonievL
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2021 pm 18:35


Zurück zu Schnecke im Salat

Wer ist online?

Mitglieder: GreenLeaf29