Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Fuzzi am 08.06.2024 pm 18:19

Hi, ich denke er frisst nachts, tagsüber pennen die Schnecken :sleep:
und anbei ne kurze Beschreibung des Karottenkraut- Büffets :mrgreen: , so wie ich auf dem Foto unten den Plastikblumentopf befestigt habe, so mach ich das mit Karottengrün, ein Büschel zusammenbinden, Schnur übers Terra, und aussen festkleben. So mach ich das mit allen "längeren" Kräutern ( Basilikum,Dill, Rüpsenkraut) oder Kohlrabiblätter da die Schnecks das irgendwie so lieber mögen als auf dem Boden ¯\_(ツ)_/¯
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 335
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 08.06.2024 pm 18:38

suoer, jetzt hab ich's gerafft... mach ich sofort morgen :D

Ich bin nicht sicher, ob ich ihn an der verheilten Stelle erkennen könnte, daher ja die Überlegung einer Markierung ;) ist doch mein erster Päppelschneck ;)
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 09.06.2024 am 09:58

Neues von Karlsson :D so sieht die Verletzung heute aus


ich hab mal Hängefutter gemacht: Radieschengrün, Kartotten-/Kohlrabigrün und ne angeschälte Snackgurke


er hat jetzt auch einen Zweig drin, der mit Flechten überwachsen ist, den kann er abweiden, falls er Lust drauf hat. Ansonsten sind das meiste jetzt Radieschenblätter. Heute Morgen der große Schreck, er saß nicht unter dem Deckel... wo ist Karlsson???? :shock: :shock: :shock: Saß der Kerl doch tatsächlich mal unten, unter den Blättern, der Schlingel

Falls ich nächste Woche eine andere "passende" Schnecke finde (wir haben haufenweise gefleckte Weinbergschnecken, aber nur wenige Schnirkel- oder Bänderschnecken), soll ich die entführen und ihm als Gesellschaft dazu setzen, oder hält er es noch ne Woche aus, ohne seine "Sozialkompetenz" einzubüßen? Auf jeden Fall schau ich nächste Woche schon mal nach einem geeigneten Ort zum auswildern. Der Kleine wird mir fehlen :D
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Fuzzi am 09.06.2024 am 10:02

Hi,
nein, ich würde keine andere Schnecke aus ihrem gewohntem Umfeld nehmen, er schafft das ohne Gesellschaft die paar Tage :thumb:
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 335
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 10.06.2024 pm 17:26

ICH HAB SCHNECKI-KACKI GEFUNDEN!!!!!!!!!!! *rumtanz* :lol: :lol: :lol: :lol:

ich bin ja dran gewöhnt, dass ich mich über wohlgeformten Katzen-Output freue, dass das aber auch bei Schnecki-Output geht, wusste ich nicht :D
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Fuzzi am 11.06.2024 am 03:26

Das ist toll :thumb: :thumb: ja gelle, das glaubt einem sonst kein Mensch das man sich so über Schneckenkack....freuen kann :-D :-D
In der Ruhe liegt die Kraft
Fuzzi
 
Beiträge: 335
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Fricke am 11.06.2024 am 05:29

Super Sache :mrgreen: kenne das! Hab das auch bei Welpen Kaki das wohl geformt daher kommt :lol: tierliebe ist auch echt alles lol 8D
Hiermit distanziere ich mich zu verlinkten Inhalten und allem was gegen das Gesetz ist.
Fricke
 
Beiträge: 215
Registriert: 04.01.2024 pm 14:30

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 11.06.2024 pm 12:30

gestern hing er an einem angewelkten Radieschenblatt (ich lass ein bisschen "welk" immer drin) und heute Morgen saß Karlsson unten. Süßkartoffel hab ich gekauft, ignoriert er aber :(
Sind Schnecken eigentlich irgendwie "territorial"? Mir ist in im Zusammenhang von Karlsson nämlich aufgefallen, dass es auf der Ost-/Südseite hauptsächlich Weinbergschnecken bei uns gibt und auf der Westseite Schnirkel- und Bänderschnecken
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon LolaLuca am 11.06.2024 pm 17:57

in unserem garten flitzen weinis und bänders (und andere) gleichermaßen rum, „territoriales verhalten“ also in diesem sinne nicht. vielleicht eher die lokalen bedingungen an ost/süd- und westseite? unser hang neigt sich leicht von süd nach nord, ganztags sonne mit reichlich schattenspendern in form von bäumen, sträuchern, unterholz. ich seh die beiden arten auch oft am selben platz verwittertes grünzeug futtern. was mir im terra - eben bei begrenztem platzangebot - bei meinen grunzis mal aufgefallen ist, würde ich in der kurzform als „futterneid“ beschreiben. da ließ sich die grössere dazu hinreissen (obwohl sie die längste zeit zufrieden an gurke hing), als die kleinere später in unmittelbarer nähe vorbei schlurfte zur süsskartoffel, sich sofort von gurke abzuwenden und sogleich demonstrativ über die kleine drüberschleimte u sich exakt an der selben stelle wie kleingrunzi an die süsskartoffel hängen musste. nachdem die kleinere überrannt war, hat sie sich in der sekunde verzogen u eine längere weile in der körkröhre versteckt. habe das futter dann breiter ausgelegt u seither ist ruhe gewesen. kürzlich sah ich im garten eine witzige begegnung von weinbergschneck u gefleckter weinbergschneck. die cornu saß schon länger an was besonders gutem. später kam eine weini in einem affentempo total zielgerichtet auf das gute (ein rest vom heruntergefallenen vogelfutter) zu u die cornu machte flott anstalten sich zu verdrücken, hat dann aber doch umgeschwenkt zurück zum genussstück. also so ganz ausschließen möchte ich noch nicht, dass schnecken da nicht doch einen nervenknotenpunkt mehr haben (zumindest was futtern angeht), als wissenschaftlich erwiesen ist :)
„ich HOLE mir (neue) schnecken“ erschüttert mich - ICH „hole“ mir mal was aus der apo…
LolaLuca
 
Beiträge: 419
Bilder: 85
Registriert: 07.03.2023 pm 14:40
Wohnort: Wien

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 11.06.2024 pm 18:36

ich hätte eher gesagt, auf der Ostseite gibt's mehr Grün und auf der Südseite ist der "Schulhof" mit viel weniger Grün. Mögen Weinbergschnecken lieber Grünkram und die anderen weiden lieber die Flechten von den Steinen ab?

Ich hatte neulich eine Teenie-Weinbergschnecke gesehen (also ein kleineres Gehäuse), die mit einer Babyschnecke "spazieren" gekrochen ist. Die beiden sind dicht an dicht nebeneinander her gekrochen, hat eine die Richtung geändert, hat die andere die Bewegung mitgemacht. War gar nicht so leicht, die beiden SO in Sicherheit zu bringen :D

Was bedeutet es eigentlich, wenn eine Schnecke den Kopf in das (bewohnte) Haus einer anderen reinsteckt? Vorspiel? Hab ich bei den gefleckten schon ein paar Mal beobachtet.

Bilder von heute
das Loch... verheilt das ordentlich?


Woran sehe ich denn, dass der Riss richtig verheilt ist? Ohne ihn evtl. aus Versehen zu verschieben...

Ich schwöre, Karlsson erkennt mich :D 8D (immer wenn ich ihn "wecke", weil ich das Faunarium neu mache, streckt er sich nach mir :mrgreen: )
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 11.06.2024 pm 18:53

achso, was für Vogelfutterreste sind denn für Schneckis interessant?
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon LolaLuca am 11.06.2024 pm 20:36

also ich seh die weinis, bänders, laubis.. zu hauf beeinander, eigentlich immer am gleichen zeugs fressen, witterndes grünzeug am boden, ob iwelche stängel, blattreste, oft nicht mehr ganz erkenntlich der herkunft nach. eine einzige weini war unlängst im salat im hochbeet anzutreffen, neben xxx-nacktschnecken, sehr ungewöhnlich, aber geschmäcker variieren :) auch die vogelfutterreste waren schon nicht mehr ganz so frisch, müssten körner, saaten, ev. auch erdnüssstücke u kornflocken ursprünglich dabei gewesen sein, ohne rosinen jedenfalls.
„ich HOLE mir (neue) schnecken“ erschüttert mich - ICH „hole“ mir mal was aus der apo…
LolaLuca
 
Beiträge: 419
Bilder: 85
Registriert: 07.03.2023 pm 14:40
Wohnort: Wien

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Marani am 15.06.2024 pm 13:12



Am Montag wollte ich Karlsson in die Freiheit entlassen, aber das sieht doch nicht aus, als wäre es verheilt, oder? :(
Marani
 
Beiträge: 44
Registriert: 11.05.2017 am 08:07

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Rasplutin am 15.06.2024 pm 13:34

Schnecken können ihr Gehäuse nur von INNEN reparieren - deshalb sieht es manchmal auch nach mehreren Monaten so aus, als sei eine Verletzung nicht zugewachsen.

Hier ist das Beispiel einer Bänderschnecke, deren Unterseite auch nach 6 Monaten noch nicht verheilt aussah, zweites Bild von oben:
Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen
Die Schnecke hatte den Schaden aber schon längst von innen ausgebessert.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3782
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Schnecke "vom Himmel" gefallen - kleiner Gehäuseschaden

Beitragvon Slimyfriends am 15.06.2024 pm 13:47

Jup, so sehen verheilte Gehäuseschäden aus, alles super :thumb:
Desshalb meinte ich ja auch, dass du zu erkennen keine Markierung brauchen wirst.
Schön dass sie sich so gut erholt hat :danke:
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 787
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin